Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

XML Grundkurs

Prolog und Dokumentinhalt

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Spitzklammern und Attribute verlieren ihren Schrecken, wenn man deren Bedeutung kennt. Dieses Video erklärt den Aufbau einer XML-Datei und erläutert Grundbegriffe.
06:33

Transkript

In diesem Film erkläre ich Ihnen, wie eine XML-Datei aufgebaut ist. Eine XML-Datei ist erstmal eine Textdatei, das heißt, wir haben Textinformationen. In diesem Fall sehen Sie, dass die in diesem Editor farblich dargestellt sind. Das ist keine Eigenschaft der XML-Datei, sondern eine Eigenschaft dieses Editors, in diesem Fall Notepad++ und diese farbliche Darstellung hilft mir dabei, Übersicht in der XML-Datei zu behalten und sie einfacher zu editieren. Nun aber wieder zum Aufbau der XML-Datei an sich. Die ersten Zeilen der XML-Datei sind der Prolog. In diesen Zeilen stehen keine Textinformationen, keine Inhaltsinformation des eigentlichen Dokuments. Hier stehen aber viele Informationen, die ein Programm braucht, um diese XML-Datei verarbeiten zu können. Das beginnt mit der Information, dass wir überhaupt eine XML-Datei haben. Das ist die erste Zeile, die wir XML-Deklaration nennen. Davor darf es kein Leerzeichen geben... -- das ist ein Fehler. Und diese XML-Deklaration beginnt mit einer Spitzklammer und einem Fragezeichen. Danach steht 'xml', also die Information: Dies ist eine XML-Datei. Dann folgt, nicht optional, das muss da stehen, die Information über die Version des XMLs. In diesem Fall steht da "1.0" und das steht auch bei fast jeder XML-Datei. Es gibt zwar auch die Version 1.1, die ist aber nicht rückwärtskompatibel zu der Version 1.0 und in der Praxis sind die meisten XML-Dateien in der Version 1.0 geschrieben. Dann kommt eine optionale Information, nämlich das Encoding. Das Encoding sagt, wie die Zeichen in der XML-Datei kodiert sind. Das heißt, das Programm, das die XML-Datei verarbeitet, weiß durch das Encoding, das da angegeben ist, wie die Zeichen kodiert sind und wird auch immer die Zeichen richtig interpretieren. Also das 'ü' ist dann immer ein 'ü' und das 'i' ist auch immer ein 'i'. Hier steht ein Code "UTF-8". Für Sie ist erstmal einfach wichtig zu wissen, für die Praxis, wenn Sie in einer europäischen Sprache ein XML-Dokument verfassen und alle Zeichen, die Sie brauchen, auf Ihrer Tastatur finden, dann ist dieses UTF-8 immer richtig und Sie können damit eigentlich nichts falsch machen. Was dann folgt, ist die Definition des Dokumenttyps, in dem die XML-Datei verfasst ist. Ich versuche da einmal mit einem Bild zu erklären. Stellen Sie sich folgendes vor: Sie bekommen einen Brief in einer Sprache und wissen nicht, welche Sprache das ist. Ist es vielleicht dänisch oder ist es norwegisch? Beide Sprachen verstehen Sie nicht. Sie wollen diesen Brief aber übersetzen lassen und wissen jetzt nicht, ob Sie einen Dänen fragen sollen, dass er Ihnen diesen Brief übersetzt oder einen Norweger. So wäre das für ein Programm, das die XML-Datei verarbeiten will, wenn es keine Information über den Dokumententyp hier gibt. Hier gibt’s zum Glück diese Information und da steht drin: Das es 'XHTML 1.1' ist und da steht auch drin, wo man Information über diesen Dokumententyp finden kann. Das heißt, das verarbeitende Programm nimmt sich diese Information und kann damit diesen XML-Dialekt, in dem dieses Dokument geschrieben ist, verstehen und verarbeiten. Das ist natürlich ganz wichtig. Das können Sie sich vorstellen, wenn Sie sich dieses Bild des fremdsprachigen Briefes nochmal vor Augen führen. Was dann folgt, ist eine Verarbeitungsanweisung. Diese ist absolut optional. Also die muss da überhaupt nicht stehen. In diesem Fall steht da einfach, dass ein bestimmtes Stylesheet auf dieses XML angewendet werden soll. Das braucht es für, zum Beispiel, ein verarbeitendes Programm wie ein Webbrowser, um zu wissen, wie sollen die Informationen aus dem XML physisch dargestellt werden, also in welchem Layout, in welcher Schrift und so weiter. Und dann geht auch wirklich der eigentliche Textinhalt, der Dokumentinhalt los. In einem XML-Dokument ist der Text innerhalb von Elementen verfasst. Also das heißt, wir haben hier Elemente wie <h1. Wir haben hier ja 'XHTML' als Dokumenttyp. Das heißt, das Wurzelelement ist <html. Jede XML-Datei hat ein Wurzelelement. Das ist eine Regel, eine XML-Regel und es gibt da nichts anderes. Also jede XML-Datei hat ein Wurzelelement, das heißt, alle Informationen, alle Textinformationen sind geschachtelt in einem Grundelement, hier <html. Und diese Verschachtelung der Elemente kann man hier ziemlich gut sehen, indem ich einfach auf- und zuklappen kann und dann sehe ich, okay, wenn ich zuklappe, dann habe ich bloß dieses Element und alles was in dem Text steht, ist in diesem Element versteckt und wenn ich aufklappe, dann sehe ich alles, was in diesem Element drin steht. Hier habe ich nochmal ein verschachteltes Element, Das ist eine ungeordnete Liste und da sind die Listenpunkte und wenn ich das zuklappe, sehe ich nur, ok, da gibt’s noch eine ungeordnete Liste und wenn ich das aufklappe, sehe ich, was da drinnen steht. Das heißt, ich habe hier Elemente, die sagen mir, was das hier für Text ist, also hier <h1, ein 'Heading 1', eine Überschrift erster Ordnung und so weiter. Diese Elemente können noch näher bestimmt werden,durch Attribute. Hier haben wir ein Attribut, das heißt 'class' und einen Attributwert der heißt "einleitungstext" und der sagt mir, dass dieses <p, was für Paragraph, für Absatz steht, was das genau für ein Absatz ist. Das heißt, hier im Text wird einfach der Text erklärt und logische/semantische Strukturen werden hinzu gefügt. Was haben Sie in diesem Video gelernt? Sie haben gelernt: Eine XML-Datei besteht aus einem Prolog und dann aus dem eigentlichen Text, XML-Textteil. In dem Prolog gibt es viele Informationen, die Maschinen brauchen, um mit dieser XML-Datei zu arbeiten. Und in dem Textteil gibt es das, was uns interessiert, nämlich den Inhalt des Dokuments.

XML Grundkurs

Lernen Sie, wie XML-Dateien aufgebaut sind, worauf es ankommt, wenn man XML editiert, und was Dokumentenklassen sind.

2 Std. 28 min (28 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:07.11.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!