Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Project 2013 Grundkurs

Projektplan erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Bei der Erstellung eines Projektplans werden zunächst Vorgänge einschließlich ihrer Dauer eingegeben und anschließend Ressourcen hinzugefügt. Die terminliche Planung können Sie manuell vornehmen oder automatisch von Project 2013 durchführen lassen.
07:15

Transkript

Ich will Ihnen an einem kleinen Beispiel zeigen, wie Sie Microsoft Project methodisch richtig für die Planung einsetzen. Wo entsteht Ihr Projekt? In Ihrem Kopf, dass kann das Programm nicht wissen, aber Sie müssen wissen, was ist zu tun, ist die erste Frage die der Projektleiter oder das Team oder wer auch immer beantworten muss, wissen muss, was ist zu tun, zweite Frage, wie lange? Dritte Frage, was ist zuvor zu tun? Sie werden eine Reihenfolge hier abbilden müssen. Sie können keine Programme testen, wenn Sie die nicht erstellt haben, oder gekauft haben, Sie können kein Dach auf das Haus bauen, wenn Sie keine Mauern unten drunter stehen haben, also Sie müssen eine Reihenfolge abbilden. Was ist zuvor zu tun? Das ist eben die Spalte "Vorgänge" im Projekt, aber wir können inhaltlich durchaus sagen, was ist zuvor zu tun. Und, und das ist hier auch wirklich die, in der logischen Reihenfolge die letzte Frage, "wer"? Bei mir sagt man, man tut Fahrrad fahren, oder man tut spazieren gehen, also wer tut es? In meiner Sprache wäre es, wer macht es, wer wird benötigt für diesen Vorgang, wir könnten auch Material verplanen, wer oder was, wird benötigt, dass sind die Grundfragen, die Sie wissen müssen. Was ist zu tun, wie lange, was ist zuvor zu tun und wer oder was, ist dazu nötig. Wir machen das jetzt mal, als kleines Beispiel, ein Häuschen bauen, ich will eine Datsche bauen, sagt man bei uns kleines Gartenhäuschen, dann will ich einen Keller haben, jawoll, will ich haben ein Erdgeschoss und auch ein Dach damit es nicht rein regnet. Also erste Frage, was ist zu tun? Drei Vorgänge, drei Tasks, drei Aktivitäten wie immer Sie das nennen wollen. Zweite Frage, Wie lange? Wenn ich hier fünf eingebe wird Tage automatisch genommen, dass ist die Voreinstellung und wenn Sie hier im Balken schauen, dann sind das sieben Kalendertage, fünf Arbeitstage, denn das Wochenende ist frei. Ich will mal am Montag beginnen, dass wir das besser sehen, beginnen wir am Montag den sechsten Januar, dass kann auch ein Feiertag sein, beginnen wir den Montag den 13 Januar. Jetzt sehen Sie, dass sind fünf Arbeitstage, hier hinten ist das Feld Jahr Dauer steht ja dabei, wie lange, in Klammer gedauert, dass ist der Original Titel und das sind jetzt sechs Tage und dann sind es, schauen Sie, ich glaube, acht Kalendertage. Also verwechseln Sie das Feld "Dauer" nicht mit der Kalenderdauer, dass sind die Arbeitstage nach dem Projektkalender den Sie noch kennen lernen werden. Das sollen sein zehn Tage und das sind acht Tage, dass heißt jetzt nicht im landläufigen Sinn acht Tage sondern acht Arbeitstage. Zweite Frage also, wie lange? Wir haben hier eine Dauer, einen Aufwand eingegeben, dass Verhältnis werden Sie kennen lernen, wenn wir Resourcen planen, mein Rat, schätzen Sie hier die Dauer als Aufwand für eine Person als Personentage. Das muss nicht so sein, aber es hilft, macht es leichter. Jetzt kommt die dritte Frage, was ist zuvor zu tun, da können Sie einfach den Vorgänger eingeben, im Projekt wird jeder Vorgang eindeutig durch seine Vorgangsnummer, hier vorne, identifiziert, wenn ich hier sage, bei zwei ist das eins dann bin ich der Meinung, dass eben der Zweier nach dem Einser kommt. Das ist eine Vorgangsbeziehung oder Vorgangsverknüpfung auch Anordnungsbeziehung genannt. Ende, Anfang, Okay. Sie können es sich einfacher machen, Sie können die beiden Vorgänge markieren und Sie haben im Register, hier eine Kette ja, in der Gruppe "Zeitplan" die Kette, Kette auflösen, die Kette heißt "Verknüpfen" und dann wird das verknüpft. Ich tu mal die Zeitskala, vieleicht, ewas kleiner machen, na das war ein bischen arg viel, in Ansicht kann ich das hier einstellen, es könnte sein das wir Wochen ganz nützlich finden und hier Spring ich hin, Sie sehen ein erster Plan. Es fehlt noch, wer macht die Ressourcen, dass soll der Schwab machen, der Schwab darf den Keller buddeln. Das Erdgeschoss macht ein Mauer oder der Herr Maurer, dass wäre mir egal, und für das Dach habe ich noch niemanden, da kann ich N; N dazu schreiben. So, was ist zu tun, dass ist Ihr Berufswissen, Ihr Erfahrungswissen das Sie hier eingeben müssen. Wie lange dauert das, wird immer eine Schätzung sein oder Sie haben bestimmte Erfahrungswerte. Was ist zu tun, was ist zuvor zu tun? Das ist der Ablauf, sogar der Prozess, wenn das komplexer wird, muss man wirklich sich überlegen, wie läuft der Prozess ab und wir haben hier die Ressourcen dabei stehen. Das ist das Grundgerüsst eines Projektplanes und nun wollen unsere Kunden oder ich selbst, nicht unbedingt hier die Ressourcen sehen, dass ist für interne Planung, da will ich meine Mitarbeiter sehen, ich will die Termine sehen, wir können uns immer alles gestalten die Balken haben Sie hier, die Balkenarten im übrigen gehe ich immer über das Kontexmenü und hier sind die Balkenarten, die Blauen Vorgänge, Text hier unten, da will ich links den Anfang sehen und rechts das Ende. Das sind Felder im Projekt die man hier Eingeben kann und die dann an den Balken stehen, hoffentlich, jawoll, so ist das richtig. Also die vier Grundfragen der Projektplanung die Sie eingeben, was ist zu tun, wie lange, was ist zuvor zu tun und wer oder was macht es. Das ist die erste Lektion, dass erste kleine Projekt was wir entworfen haben.

Project 2013 Grundkurs

Lernen Sie Ihre Projekte mithilfe von Microsoft Project 2013 zu verwalten, angefangen von den ersten methodischen Planungsüberlegungen bis hin zur effektiven Projektüberwachung.

7 Std. 31 min (61 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!