Grundlagen des Projektmanagements: Basiswissen

Projekt durchführen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der erste Schritt in der Realisierungsphase besteht in der Auftragsvergabe. Dabei bindet der Projektmanager sämtliche Mitarbeiter ein und fordert Geräte und Materialien an.
03:57

Transkript

Die Realisierungsphase beginnt, wenn der Projektplan genehmigt ist und die Projektarbeit beginnen kann. Der erste Schritt ist meist die Auftragsvergabe. Während der Initialisierungs- und Planungsphase arbeiten Sie vielleicht mit einem Kernteam. In der Realisierungsphase binden Sie dann das restliche Team ein und fordern Geräte und Materialien an. Kommen die Teammitglieder aus Ihrer Organisation, besteht die Auftragsvergabe wahrscheinlich lediglich darin, Bescheid zu geben, dass es los geht. Für Ressourcen von außerhalb beinhaltet die Auftragsvergabe mehrere zusätzliche Schritte, wie Ausschreibung, Auswertung, Auswahl, Vertragsabschluss und fortlaufende Verwaltung. Bei der Ausschreibung werden die Anbieter oder Lieferanten gebeten, ein Angebot zu unterbreiten. In der Ausschreibung werden die Dienstleistungen oder Ressourcen beschrieben, die Sie brauchen, wann Sie sie brauchen und wie viel Sie dafür bereit sind, zu zahlen. Und es sollten die Auswahlkriterien enthalten sein, damit die Firmen wissen, ob es sich lohnt, ein Angebot abzugeben. Teilen Sie mit wie das Angebot aussehen soll, bis wann es abgegeben werden muss und wann Sie eine Entscheidung treffen. Wenn Sie alle Angebote erhalten haben, werten Sie sie anhand der aufgestellten Kriterien aus. Und dann müssen Sie sich für einen Anbieter entscheiden. Der Auswahlprozess hängt von der Größe und Komplexität des Projekts ab. Für die Auswertung und Auswahl füllen Sie vielleicht nur eine Tabelle aus und entscheiden sich für den Anbieter mit den meisten Punkten. Für komplexe Aufgaben empfiehlt es sich, ausgewählte Anbieter in eine zweite Angebotsrunde einzuladen, in der sie sich präsentieren und ihre Vorzüge vorstellen können. Nachdem Sie sich entschieden haben, bereiten Sie den Vertrag für die Ressourcen vor. Es gibt einfache und komplexe Verträge. Das hängt vom Projekt und der Arbeit ab. Verträge sollten die Arbeitsbeschreibung, Geschäftsbedingungen, Leistungen, Fristen und den Preis enthalten. Es gibt verschieden Vertragsarten. Zum Beispiel Festpreisverträge für präzise definierte Projekte. Hier trägt der Anbieter das Risiko, da er einen Festbetrag erhält, egal wie lange die Arbeit dauert oder wie viel Kosten ihm dabei entstehen. Bei Zeit- und Materialverträgen wird nach Zeit und Ausgaben bezahlt. Hier trägt das Projekt die meisten Risiken, deshalb gibt es meist eine Höchstbetragsklausel, um den Preis zu limitieren. Ein Kostenzuschlagsvertrag ist ein Zeit- und Materialvertrag, mit Strafen und Belohnungen, die von der Leistung des Anbieters abhängen. Bei einer Honorarpauschale wird die Dauer bezahlt und die Arbeit im Verlauf des Auftrags definiert. Ist das Team vollständig, stellen Sie alle Beteiligten in einem Kick-off-Meeting vor. Der Projektsponsor und der Auftraggeber beschreiben die Aufgabe und motivieren das Team. Besprechen Sie den Projektplan mit dem Team und erklären Sie Vorgehensweisen, wie Kommunikation- und Änderungsmanagement. In der Realisierungsphase bestimmen Sie auch eine Ablage für die Informationen, die sich im Laufe des Projekts ansammeln. Auch wenn es sich meist um eine elektronische Ablage handelt, nennt man sie Projektakte. Projekte produzieren Informationsmengen, den Projektplan, Beschreibungen, Berichte und so weiter. Viele Leute müssen auf diese Dateien zugreifen. Legen Sie sie daher an einem zugänglichen Ort ab. Noch ein letzter Punkt: Erstellen Sie für Ihren genehmigten Projektplan und sonstige Projektdokumente einen Basisplan. Speichern Sie Basispläne in Ihrer Projektmanagement-Software oder in Form von Planungsdokumenten. So können Sie im Laufe des Projekts alle Abweichungen zwischen Plan und tatsächlichem Verlauf messen.

Grundlagen des Projektmanagements: Basiswissen

Lernen Sie die Prinzipien für effizientes Projektmanagement kennen. Sie werden durch die einzelnen Projektphasen von der Initialisierung bis zum Abschluss geführt.

2 Std. 1 min (57 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:02.04.2015
Laufzeit:2 Std. 1 min (57 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!