Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Videos bearbeiten mit Premiere Elements 13

Programmoberfläche des Videoeditors

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video bietet einen Überblick über die Programmoberfläche des Videoeditors. Dieser verfügt ebenfalls über zwei Schnellfunktionsleisten.

Transkript

In diesem Video erfahren Sie etwas über den grundlegenden Aufbau des Premiere Elements Editors. Und zwar das Benutzerkonzept gleicht dem des Organizers. Wir haben hier diese Schnellzugriffsleisten, einmal am Kopf des Dokumentes oder ziemlich weit oben und einmal am Fuß des Dokumentes. Genauso wie auch hier beim Organizer. Und diese Schnellzugriffsleisten, die zeigen auch ein klein wenig die Benutzerphilosophie dieser Programme auf. Ich wechsle wieder zum Videoeditor zurück. Zum einen, auch hier direkt im Editor können Sie Medien hinzufügen. Das heißt, Sie brauchen den Organizer nicht wirklich direkt dafür. Der Organizer, wie der Name schon sagt, organisiert Ihre Daten auch für die Zukunft. Aber wenn Sie nur ein kleines Video schneiden wollen, muss man nicht vorher alles organisieren. Das heißt, auch hier drüber können Sie sich Medien direkt hinzufügen. Dann gibt es zwei Bearbeitungsmodi: nämlich der Schnell-Modus, so eine vereinfachte Darstellung; und ein Experten-Modus. Der Unterschied zwischen diesen beiden Ansichten besteht in erster Linie in der Möglichkeit der Spuren, oder wie viele Spuren Sie verwenden können. Sie sehen, ich habe hier eigentlich keine Möglichkeit, Einfluss auf die Spuren zu nehmen. Es gibt eine Spur für Text, eine Spur für Videomaterial, eine Spur für Audio oder Sprachkommentare und für Musik, eben für Audio. Und wenn ich auf den Experten-Modus klicke, einfach auf diesen Button, dann habe ich nun die Möglichkeit hier erstens viel mehr Spuren zu benutzen, mehr Audiospuren, mehr Videospuren. Ich kann sogar hingehen mit der rechten Maustaste und weitere Spuren hinzufügen oder vorhandene löschen. Ebenfalls auch was die Größe angeht, also das heißt das Anzeigen, die Anzeigegröße der Inhalte. Und all das, das kann ich eben in diesem Schnell-Ansichtsmodus nicht. Ich gehe trotzdem nochmal dahin zurück. Für die Zukunft empfiehlt es sich durchaus im Experten-Modus zu arbeiten, obwohl das, ja, sich so anhört, als wenn man da was kaputtmachen kann. Ich kann Sie beruhigen, das geht nicht. Sie haben einfach nur mehr Auswahlmöglichkeiten, bedeutet aber auch, Sie haben mehr Übersichtsmöglichkeiten und mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Es empfiehlt sich auf jeden Fall. Dann gibt es noch in der Mitte so einen Assistenten. Und dieser Assistent, der hilft Ihnen eben zum Beispiel auch hier, erste Schritte mit Premiere Elements, oder zum Beispiel, wenn Sie so Besonderheiten einfach mal ausprobieren wollen. Es ist also quasi nochmal so eine Hilfe, die mittendrin aufgerufen werden kann. Empfiehlt sich auch, wenn man das erste Mal mit Premiere Elements arbeitet, diese einzelnen Tutorien dort vielleicht mal durchzuspielen. Ja, und last but not least haben Sie hier rechts wieder die Möglichkeit der Veröffentlichung und dort können Sie quasi eine Videostory oder ein InstantMovie Erstellen, genauso wie eben auch Veröffentlichen und Freigeben. Und da, sieht man, gibt es die Möglichkeit, das Ganze auf eine Disc zu brennen oder direkt als Datei auf einem Computer abzuspeichern, oder eben auch in Soziale Medien, in Soziale Communities, wie YouTube et cetera, Facebook hochzuladen. Also, das Prinzip, wie beim Organizer auch, "einbinden, bearbeiten, veröffentlichen" findet sich hier an erster Stelle wieder. Möchte nochmal ganz kurz zum Organizer zurück und hier auch nochmal auf die Erstellen- und Veröffentlichen-Funktion eingehen. Erstellen, sehen Sie, können Sie sehr, sehr viele Dinge. Also auch hier Facebook-Titelfotos, Fotokalender et cetera. Beim Teilen haben Sie die Möglichkeit, auch Bilder direkt mit Facebook oder Videos direkt mit Facebook und anderen Communities zu teilen. Aber hier verbirgt sich zum Beispiel auch eine Video-DVD/Blu-Ray brennen. Also da muss man nicht immer direkt in den Editor. Wenn Sie hier beispielsweise bereits Videodaten haben, die fertiggeschnitten sind, dann können Sie auch aus dem Organizer heraus direkt Videodaten auf CD brennen. Ja, zurück im Editor haben wir noch hier unten die Schnellzugriffleiste. Und die befindet sich aus dem Grunde am unteren Rand des Bildschirms, weil zum Beispiel wenn Sie Überblendungen hinzufügen möchten, macht es keinen Sinn, wenn diese Überblendungen hier oben über das Hauptmenü auszuwählen wären. Der Grund ist einfach, die Schnittleiste befindet sich am untere Rand und da gehören auch diese Funktionen hin; indem ich also jetzt zum Beispiel mir eine Funktion hier auswähle und dann einfach in das Schnittfenster ziehe. Da das im Moment nicht geht, ich habe kein Video drin; ist nicht weiter tragisch, aber das ist der Grund, warum im Großen und Ganzen sich dieses Überblendungsfenster oder alle anderen Werkzeuge hier unten an den Spuren befindet. Weil die Spuren sind der Dreh- und Angelpunkt der Videobearbeitung. Abschließend gibt es hier noch die Möglichkeit, vorhandenen Videoclips Zugewiesene Effekte sich anzeigen zu lassen, oder eben diese auch nochmal im Nachhinein anzupassen. Sie haben die Möglichkeit, das Ganze im Vollbildmodus abzuspielen, zu Speichern, und wie auch im Organizer die Menüpunkte sich genauer anzuschauen. Und da empfehle ich auch nochmal, sich wirklich eben die Zeit zu nehmen, durch die einzelnen Menüpunkte einmal durchzuklicken und dort nochmal zu gucken, was gibt es denn da. Denn das bringt einem auch schon so ein bisschen das Programm selbst näher und zeigt so ein bisschen die Übersicht, was alles mit dem Organizer oder jetzt auch eben mit Premiere Elements Editor möglich ist. Sie kennen nun also die grundlegende Benutzerphilosophie des Organizers und auch des Premiere Elements Editors.

Videos bearbeiten mit Premiere Elements 13

Erleben Sie Videoschnitt und -produktion mit Premiere Elements 13 anhand eines Praxisbeispiels. Lernen Sie Organizer und Editor kennen und einen kompletten Videoclip zu erstellen.

4 Std. 57 min (49 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Premiere Elements Premiere Elements 13
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:14.11.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!