NAS mit Synology für Profis

Praxis: Zugriff auf die Cloud Station per Internet

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sie können von unterwegs per Internet auf die NAS-Administration sowie die Cloud Station zugreifen. Der Synology-Service "QuickConnect" hilft dabei.
06:08

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen, wie man die Cloud Station und auch die DiskStation selber vom Internet aus zugänglich macht und damit auch vom Internet auf alle Dateien und auch die Administration der DiskStation zugreifen kann. Dazu benutzen wir den QuickConnect-Dienst von Synology. Dieser Dienst ist kostenlos von Synology und er hat den Vorteil, dass ich mich über einen Synology-Server über das Internet von jedem Ort dieser Welt mit meiner DiskStation verbinden kann und auch mit der Cloud Station, ohne dass ich irgendetwas in meinem Router konfigurieren muss, das geht alles automatisch. Und ich zeige Ihnen jetzt, wie das genau geht. Zunächst muss ich den QuickConnect-Dienst aktivieren und mich dann mit einem Synology-Konto anmelden. Falls ich das noch nicht habe, mache ich das jetzt im nächsten Schritt und verbinde meine DiskStation mit dem Synology-QuickConnect-Dienst. Ich gebe eine E-Mail-Adresse ein von mir, vergebe ein Passwort, bestätige das Passwort noch einmal, aktiviere die Datenschutzbedingungen, die ich damit akzeptiere und klicke auf OK. Und jetzt verbindet sich die DiskStation mit dem Synology-Dienst und registriert gleichzeitig dieses Gerät und dessen Seriennummer. Jetzt bekomme ich noch eine Aktivierungsmail zugeschickt an mein E-Mail-Konto und die muss ich jetzt einmal bestätigen. Das mache ich jetzt. Und nachdem ich das getan habe und diesen Account bestätigt habe, das mache ich in meinem E-Mail-Programm, muss ich mir jetzt noch einen QuickConnect ID ausdenken, möglichst eine nicht leicht zu kopierende ID und ich wähle jetzt mal eine Fantasiebuchstaben- und Zahlenkombination. Und jetzt wähle ich noch aus, welche Ports meine DiskStation und welche Anwendungen freigegeben werden sollen für das Internet, nämlich mobile Anwendungen, die Cloud Station selber und die DiskStation zur Administration. Jetzt klicke ich auf OK und da ich keine Einstellungen geändert habe, sagt mir das Programm, es wurden keine Einstellungen geändert. Ich breche das Ganze ab. Und zum Schluss setze ich noch den Haken in Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien akzeptieren und auf Übernehmen. Und jetzt wird die DiskStation mit dem Synology-Dienst verbunden, das dauert einen kleinen Moment und die DiskStation und die Cloud Station werden jetzt bei Synology registriert. Und ich bekomme dann eine Adresse zurück, mit der ich dann auch von unterwegs über das Internet auf die DiskStation und die Cloud Station zugreifen kann. Und hier bekomme ich jetzt zwei Rückmeldungen vom Synology-Dienst, einmal die QuickConnect ID und die HTTP-Adresse, mit der ich die DiskStation auch über das Internet erreichen kann, egal, wo ich mich gerade befinde. Das probiere ich gleich mal aus, kopiere die HTTP-Adresse und rufe Sie im Browser auf, um zu sehen, ob die Verbindung auch über das Internet auf die DiskStation funktioniert. Das dauert einen kleinen Moment. Und dann wird die Verbindung über das Internet zu meiner DiskStation hergestellt zur Administrationsoberfläche, zur DS716+ und ich kann jetzt auch von unterwegs meine DiskStation administrieren. Jetzt zeige ich Ihnen noch, wie ich mit meinem iPad zum Beispiel oder mit meinem Android-Tablet, das ist jeweils die gleiche App von Synology, nämlich die App DS Cloud, auch von unterwegs auf meine Cloud Station zugreifen kann. Ich möchte keine Mitteilung erhalten und ich sehe hier noch mal die letzten Versionsänderungen dieser Software und gebe jetzt hier in diesem Feld meine QuickConnect ID ein, die ich im vorherigen Schritt selber vergeben habe. Im Feld Konto gebe ich jetzt noch meinen Benutzernamen für die DiskStation ein entweder den Admin oder meinen Benutzernamen, das ist in dem Fall egal, je nachdem, welche Rechte ich dort vergeben habe, hier noch das Passwort, schließe dieses Tastatur-Fenster, klicke auf den Pfeil nach rechts, und jetzt wird die Verbindung von meinem Tablet zur Cloud Station aufgebaut. Und hier sehe ich schon alle Verzeichnisse auf meiner DiskStation und markiere jetzt die Ordner, die ich benutzen möchte. Die werden dann mit dem iPad synchronisiert, ich markiere sie alle, klicke unten auf Weiter. Jetzt kann ich noch den Regler setzen, dass auch alle Unterordner dieser Verzeichnisse synchronisiert werden. Das möchte ich haben und hier sehe ich noch mal alle Dateiformate, die synchronisiert werden. Das lasse ich alles so stehen, bestätige das Ganze mit Fertig. Hier werde ich noch mal gefragt, ob ich die Ortungsdienste von meinem iPad einschalten möchte. Das möchte ich aber nicht. Und sehe hier schon, wie die einzelnen Ordner mit meinem iPad synchronisiert werden. Wenn ich jetzt auf einen dieser Ordner gehe, Dokumente, sehe ich jetzt alle Dateien und Verzeichnisse auf meiner DiskStation, funktioniert also wunderbar. Und jetzt zeige ich Ihnen noch mal das Synology-Konto, mit dem ich mich über die Software bei Synology per QuickConnect angemeldet habe, nämlich meine E-Mail-Adresse und mein Passwort dazu, dann klicke ich auf Anmelden und hier sehe ich jetzt mein Model, die DS716+, dessen Seriennummer, die wurde automatisch übertragen und die QuickConnect ID, die ich selber vergeben habe. Wenn ich mich jetzt dazu entscheide, diese DiskStation nicht mehr zu benutzen, weil ich sie zum Beispiel verkaufe oder weil ich ein anderes Benutzerkonto nutzen möchte, kann ich hier über Produkte löschen auch diesen Eintrag wieder entfernen und dann kann ich mich mit einer anderen E-Mail-Adresse für dieses Gerät bei Synology anmelden. Ansonsten ist jetzt diese E-Mail-Adresse mit der Seriennummer und der QuickConnect ID fest verbunden mit dem Gerät und dem Synology-Dienst. Hier noch mal zur Bestätigung: Wenn ich da draufklicke auf die QuickConnect ID, kriege ich sofort eine Verbindung zu meiner DiskStation.

NAS mit Synology für Profis

Verbinden Sie Ihren NAS mit den verbreiteten Wiedergabe-Geräten und greifen Sie per Internet und entsprechender VPN-Verbindung jederzeit auf Ihre Daten zu.

1 Std. 49 min (16 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!