Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Von Office 2010 auf Office 2016 umsteigen

Präsentation freigeben

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Nach dem Speichern auf einem OneDrive-Server können Sie mit mehreren Personen gleichzeitig an einer Präsentation arbeiten.

Transkript

Mit Powerpoint 2016 müssen Sie nicht mehr Präsentationen, die Sie gemeinsam mit Kollegen bearbeiten, per E-Mail hin und her schicken. Sie können also wirklich gleichzeitig daran arbeiten, wenn Sie denn auf OneDrive gespeichert sind. Das ist die wesentliche Voraussetzung. Das heißt, diese Beispielpräsentation, die ich jetzt hier noch lokal geöffnet habe, müsste ich entweder mit "Datei speichern unter" oder viel einfacher hier mit "Freigeben", auf den OneDrive-Server legen. Sie sehen im Moment hier oben eine kleine stilisierte Figur -- dort wird gelegentlich eine Ziffer erscheinen, aber erstmal beginnt es damit, dass ich hier auf "Freigeben" klicke, dann wird hier der Arbeitsbereich eingeblendet und das Einzige, was ich als Erstes dort machen kann, ist diese Datei eben in der Cloud zu speichern. Und zwar auf dem OneDrive-Account. Ich werde Sie dort auch umbenennen, damit die nicht zu verwechseln ist, also ich werde Sie jetzt mit dem Zusatz "Gemeinsam" versehen, es ist also eine ganz normale Präsentation, die ich jetzt mit "Speichern" auf dem OneDrive-Server ablege Das dauert immer einen kleinen Moment und hier unten können Sie jetzt ganz neu sehen, inzwischen nach rechts gewandert, "verfügbare Aktualisierung" und wenn es fertig ist mit dem Speichern, dann ändern sich hier rechts auch die Möglichkeiten. Jetzt kann ich nämlich jemanden einladen. Der Einfachheit halber werde ich mich selbst einladen, das verhält sich technisch aber genauso. Das heißt, wenn ich hier reinklicke, klicke ich hier auf dieses Adressbuch und wähle mich dann hier selbst aus per Doppelklick, damit ich hier unten in der Liste stehe, das geht auch für mehrere Personen. Aber dann ist es jetzt am einfachsten mit dem Zugriff, damit Sie die Gegenseite auch gleich sehen können. Nach dem "OK" kann ich mich auch entscheiden, ob ich volle Möglichkeiten, nämlich mit "Kann bearbeiten" zulasse, oder nur das "Kann anzeigen", dass der oder die andere mitgucken, aber nicht ändern darf. Ich gebe mal Vollzugriff und kann, denn es wird gleich eine E-Mail versendet, kann jetzt auch noch einen Hilfstext dazuschreiben. Was wir da schreiben, ist relativ egal. Und wenn ich jetzt auf "Freigeben" klicke, dann wird eine Email erzeugt. Das heißt, ich kann hier vom zweiten Bildschirm schon mal in die Nähe holen, die Outlook-Oberfläche, also freigeben und dann Outlook anzeigen, dann dauert es ganz kleinen Moment, Jetzt bin ich sozusagen die zweite Person, die eine E-Mail bekommt. Eventuell lasse ich mit "Senden/Empfangen" noch mal eben abfragen, und wenn ich jetzt hier auf "Freigeben" klicke, dann wird eine E-Mail an Outlook geschickt. Das dauert immer einen kleinen Moment, bis sie erscheint. Jetzt bin ich die zweite Person. Da ist die E-Mail, und wenn ich diese E-Mail lese -- das brauchen wir nicht -- dann finde ich im Wesentlichen einen Link, und der führt mich dann in die PowerPoint-Oberfläche. Ich bin jetzt der zweite Benutzer. Wenn ich da also draufklicke, dann öffnet sich hier Edge, und die PowerPoint Online Oberfläche, und ich sehe die gleiche Präsentation. Ich schiebe das noch mal zur Seite. Outlook brauchen wir jetzt eigentlich nicht mehr. Hier ist die erste Version, das ist derjenige, der das verschickt hat, und hier ist die zweite Version. ich bin jetzt also der zweite Bearbeiter und kann im Moment die Präsentation nur ansehen, ich kann mich durch die einzelnen Folien klicken, mit den Effekten, je nachdem, was da alles eingestellt ist, und kann hier jetzt wechseln, dass ich die bearbeiten will. Zum Beispiel, will ich die online bearbeiten. Ich habe vielleicht gar kein richtiges PowerPoint installiert. Dann dauert es jetzt immer ein bisschen länger, weil das alles online ist, bis das alles hier aktiv und installiert ist, und kann jetzt hingehen und, sagen wir beispielsweise, hier bei dieser Form will ich die Oberfläche ändern, also die Farben im Format. Da kann ich jetzt hier ganz einfach einen Fülleffekt ganz lieblos auf gelb stellen. Das ist hier online zu sehen, und jetzt bin ich wieder der Erste, der da mitarbeitet, und er möchte jetzt wissen, ob der andere was geändert hat. Sie haben gesehen, es hat hier kurz geblinkt. Ich kann jetzt "Verfügbare Aktualisierung" hier unten anklicken, da es jetzt auch zu sehen, dass eine zweite Person mit arbeitet. Das dauert manchmal ein kleines bisschen, wenn ich jetzt hier draufklicke, dann werde ich beim ersten Mal noch informiert, dass da jetzt jemand mitarbeitet und es synchronisiert werden muss. Nach dem OK sehen Sie jetzt hier diese Änderung. Ich mache eine zweite Änderung, also sagen wir mal, eine Textänderung hier oben. Ich schreibe mal was davor: "Das ist neu", und das können wir meinetwegen auch nochmal kursiv machen und umfärben, so dass es gut zu sehen ist. In der PowerPoint Online Version gibt es kein eigenes Speichern. Sie haben vielleicht gerade gesehen, hier unten, jetzt ist gespeichert, automatisch. Wenn ich das jetzt zur Seite schiebe und wieder die erste Person bin, sozusagen, dann würde ich hier bei den verfügbaren Aktualisierungen draufklicken und sehe gleich hier, ja, nach der Bestätigung, kann man sich dann auch wegschalten, wenn man das oft genug gesehen hat, da sehe ich jetzt die entsprechende Änderung. D. h., Sie können beide gleichzeitig daran arbeiten, müssen nur gelegentlich dann unten auf "Verfügbare Aktualisierung" klicken, so dass die jeweiligen Änderungen auch durchgereicht werden. Diese Art der gemeinsamen Arbeit an so einer PowerPoint Präsentation ist sehr praktisch. Sie müssen nicht darauf Rücksicht nehmen, dass jemand in dieser Datei gerade arbeitet. Sie können einfach an einer anderen Folie weiter arbeiten und müssen nicht die Dateien vielleicht trennen und die Foline einzeln verschicken und wieder zusammenfügen sondern, wie Sie sehen, können Sie gemeinsam an der gleichen Datei arbeiten.

Von Office 2010 auf Office 2016 umsteigen

Lernen Sie die Änderungen und Neuerungen in Word 2016, Excel 2016, PowerPoint 2016 und Outlook 2016 kennen, so dass der Umstieg von 2010 mühelos gelingt.

2 Std. 33 min (48 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!