Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Netzwerksicherheit Grundkurs

PPTP-VPN-Verbindung in Linux-Systemen einrichten

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Es besteht auch die Möglichkeit, eine PPTP-VPN-Verbindung in verschiedenen Linux-Systemen herzustellen. Dieses Video zeigt die Vorgehensweise hierfür in Ubuntu.

Transkript

Auch unter Linux ist man in der Lage, VPN-Clients zu definieren. Ich habe das mal am Beispiel Ubuntu dargestellt. Um einen VPN-Client konfigurieren zu können, gehen Sie auf Systemeinstellungen Netzwerk. Hier habe ich schonmal die Konfiguration vorbereitet. Normalerweise würden Sie hier auf Plus gehen. Dann werden Sie abgefragt. Ich zeige Ihnen das mal über die Konfigurationswege. Dort haben wir den Namen stehen. Die Einstellungen, da hat man normalerweise automatisch einen VPN. Das kann man so lassen. Dann gehen wir auf den Reiter VPN, tragen den Gateway ein. Wir brauchen den Benutzernamen und ein Passwort, gegebenenfalls eine Domäne. Wenn Sie mit NT beziehungsweise mit Windows arbeiten, müssen Sie hier bei den Erweiterungen noch eine Änderung vornehmen. Hier sollte MSCHAP und MSCHAPv2 stehen. Alle anderen Komponenten sollen abgewählt werden. Das kann mit anderen PPTP-Servern auch wieder anders ausschauen. Auch das muss man im Einzelfall überprüfen. Ich gehe auf OK. Ich gehe auf Speichern. Ich kann jetzt hier über dieses Zeichen die Verbindung herstellen. Die Verbindung ist erfolgreich hergestellt Sie können nun über den VPN den VPN-Endpunkt erreichen. Wenn man mehr Informationen haben möchte, kann man auf diesen Punkt klicken. Er bezieht jetzt VPN-Verbindungen. Sie sehen, die VPN-Verbindung besteht. Hier können Sie die Konfigurationen nochmal ausführen beziehungsweise die VPN-Verbindung trennen. Und Sie können sich hier Verbindungsinformationen holen. Hier sieht man jetzt sehr schön die PPTP-Verbindung. mit IP-Adresse und weiterem. Wobei das Ganze etwas irreführend ist, weil das eigentlich Ihre normalen IP-Adressen sind. Die Adresse, die Sie über den Tunnel bekommen haben, sehen Sie hier nicht. Ich schalte jetzt mal in die Konsole um. Das kann man machen mit CTRL-ALT-F2/F3, je nachdem. Wenn man sich dort angemeldet hat, gibt man ipconfig ein und kann dann dort unter ppp0 die Adresse sehen, die ich in diesem Fall zugewiesen bekommen habe. 10.0.0.6. Hier hätten Sie die tatsächliche IP-Adresse, die Sie zugewiesen bekommen haben. Die erste Anzeige ist Ihre erste Adresse, über die die Verbindung hergestellt wird. Möchten Sie die Verbindung wieder trennen, dann einfach hier drauf klicken. Die Verbindung sollte sich wieder beenden lassen. Wir haben gesehen, auch unter Ubuntu, oder Linux, sind Sie in der Lage, VPN-Verbindungen einzugeben. Wir haben das hier am Beispiel PPTP gesehen.

Netzwerksicherheit Grundkurs

Machen Sie sich mit den grundlegenden Konzepten der Netzwerksicherheit vertraut und erfahren Sie, wie Sie Ihre Kenntnisse unter Windows, OS X und Linux praktisch umsetzen können.

11 Std. 47 min (142 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!