Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Malerische Bildlooks erstellen mit Photoshop

Porzellan-Look erstellen

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video bietet einen detaillierten Überblick über die notwendigen Schritte, um die Poren der Haut zu verfeinern und dadurch einen Porzellan-Look zu erreichen.

Transkript

Für die Abpudern-Hautretusche füge ich alle Ebenen auf eine obere Ebene zusammen, damit sich diese Wirkung auf alle meine vorherigen Schritte auswirkt. Dafür können Sie Strg+Alt+Shift und E drücken, das ist der "Monstercut" und dann wird sich Ihre Ebene duplizieren, also Strg+Alt+Shift+E, und wir erhalten eine Ebene 1, die wir nun im Folgenden Abpudern taufen. Und der erste Schritt ist, dass wir uns diese Ebene im Modus: Normal auf Strahlendes Licht stellen. Danach gehen wir ins Menü unter Bild Korrekturen und kehren dieses um. Sieht Ihr Bild nun ein wenig merkwürdig aus, so haben Sie alles richtig gemacht. Im folgenden Schritt gehen wir nun in den Menüpunkt Filter und konvertieren unser Bild für einen Smartfilter. Dieser Schritt ist besonders wichtig, damit wir im Folgenden vielleicht noch Änderungen am Radius vornehmen können. Als nächstes gehe ich dann in den Hochpass-Filter, wähle diesen an, und nun ist es wichtig, dass der Radius im Hochpass-Filter durch 4 teilbar ist. Warum wird sich im folgenden Schritt erklären. Ich wähle hier zumeist einen Wert zwischen 8 und 24. In diesem Fall finde ich den Wert 24 sehr treffend, denn unsere Haut muss einfach komplett glattgebügelt aussehen, 16 wäre in dem Fall wahrscheinlich zu wenig, denn ich sehe noch zu viele Strukturunterschiede im Bild. Also nehme ich den Wert 24 und bestätige das Ganze. Habe ich dies getan, sehe ich auch gleich was mein Smartfilter mit dem Bild macht. Er staffelt das Ganze wie eine Treppe auf, so dass ich nun noch einmal in den Hochpass reinklicken kann, und den Radius, falls ich mich vertan habe, ändern könnte, was am Anfang auf jeden Fall von Vorteil ist. Als nächsten Schritt, gehen wir wieder in die Filter und in die Weichzeichnungsfilter in den Gaußschen Weichzeichner. Ich habe Ihnen zuvor erklärt, dass der Hochpass durch 4 teilbar sein muss, der Grund hierbei ist, dass wir hier nun das Ergebnis eingeben müssen. Wir hatten den Wert 24, diesen teilen wir nun durch 4, und erhalten den Radius 6 für den Gaußschen Weichzeichner. Ich trage diesen ein und Sie sehen, dass unsere Poren sichtbar werden, aber alle bereits auf einer ziemlich gleichen Größe. Ich bestätige das Ganze, und bevor ich jetzt gleich ins Ausmaskieren gehe, um die Hautretusche nur in Bereichen anzuwenden, wo ich sie auch wirklich brauche, mache ich noch einen letzten Schritt, und zwar setze ich das Bild von Strahlendes Licht auf Lineares Licht. Und nun können Sie sich ja auch schon erklären, warum ich das nicht bereits vorher gemacht habe, das ist einfach der Grund - wir haben fast ein 3D-Bild - und ich hätte die Radien garantiert nicht richtig bestimmen können. Nun wollen wir die Hautretusche natürlich auch nur auf der Haut im Bild haben, das heißt, wir müssen mit Masken arbeiten. In diesem Fall wähle ich eine schwarze Maske, damit ich die Hautretusche nur dort ins Bild reinmalen kann, wo ich sie auch wirklich brauche - Alt gedrückt halten, das Maskenzeichen drücken, und es sieht aus, als hätte ich die letzten Schritte gar nicht vorgenommen. Nun wählen wir den Pinsel in der Farbe Weiß und auf einer Deckkraft von maximal 30%. Vorsicht ist geboten, denn überall wo Sie doppelt ins Bild klicken, verdoppelt sich auch Ihre Deckkraft. Achten Sie auch darauf, dass der Pinsel in der Härte auf 0% steht. Und nun zoome ich mich in mein Bild rein, muss natürlich die Farbe Weiß angewählt haben, sonst funktioniert das Ganze nicht, wähle meine Pinselgröße und fange an zu retuschieren. Ich arbeite mich durchs ganze Bild, also wichtig ist, dass Sie nicht nur das Gesicht retuschieren, sondern wirklich auch Bereiche im Bild, wie zum Beispiel Hals, Hände, alles was so vorhanden ist. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass Sie Konturen möglichst versuchen auszusparen, da wir sonst einen sehr matschigen Effekt erhalten, und genau das wollen wir ja nicht, wir wollen eine porzellanartige, wunderschöne reine Haut, aber eben nicht, ein matschiges Bild, weil dann hätte ich generell auch nur einen Weichzeichner über mein Bild jagen können, dann hätten wir uns die Arbeit von der Abpudern-Methode gar nicht machen müssen. Und so arbeite ich mich einmal durch das ganze Bild, zoome auch ab und an ein wenig raus um zu sehen, was schon passiert ist, so - schaue jetzt hier in den Bereichen, am Hals, dass ich den nicht vergesse, auch hier unten, genau - und dann sieht das Ganze schon mal so aus - wesentlich weicher. Am Anfang kann es bei Ihnen natürlich noch nach etwas zu viel aussehen, aber Sie sehen, generell wird unser Bild einfach zarter. Sollten jetzt Bereiche da sein, wo Sie zu viel gemacht haben, ich habe bei mir gerade auch einen Bereich entdeckt, Sie sehen ihn vielleicht schon von selbst, dann wählen Sie einfach die schwarze Farbe aus, indem Sie X wählen, und können diesen Bereich ausbessern. So viel zur Abpudern-Hautretusche-Methode, die erfordert auf jeden Fall ein wenig Übung. Aber, wenn Sie es einmal raushaben, können Sie sich ja auch entweder ein Aktion bauen, oder eben wie ich, diese Hautretusche-Methode immer manuell anwenden, so werden Sie sie auf gar keinen Fall verlernen.

Malerische Bildlooks erstellen mit Photoshop

Lernen Sie, wie ein fantasievolles und farbenprächtiges Portrait in Photoshop entsteht - mit Hautretusche, Dogde & Burn und dem Verwenden von Texturen für einen malerischen Look.

1 Std. 21 min (21 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!