Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Einführung ins Audio-Podcasting

Podlove-Plugin in WordPress installieren

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wer auf die (mehr als nur) Blog-Software WordPress setzt, findet im Plugin Podlove eine Möglichkeit, seine Podcast über die Plattform komfortabel und einfach zu veröffentlichen.
07:31

Transkript

In diesem Video möchte ich nun zeigen, wie man seine Episode, also wie man seinen Podcast veröffentlichen kann. Und zwar empfehle ich hier eindeutig, dass man mit Wordpress arbeitet, also eine eigene Installation hat, und bei Wordpress kann man dann ein sehr geniales Plug-In installieren. Und zwar ist das das Podlove-Plugin. Aber starten wir mal ganz vorne. In diesem Fall habe ich eine leere und eine ganz neue Wordpress-Installation, einfach damit man sieht, was man so machen muss, damit man eben, ja, seinen Podcast veröffentlichen kann. Und zwar sieht man eben hier mein Dashboard von Wordpress und hier die Frontend-Ansicht, also eine ganz leere, eine ganz neue Wordpress-Installation, ich habe die Webseite jetzt einfach mal "Podcast" genannt. Und jetzt geht es, wie gesagt, darum, dass ich einfach das Plug-In installieren möchte und zwar dieses Plug-In bekomme ich natürlich unter "Plug-Ins" und dann auf "Installieren" gehen. Und hier einfach einmal nach "podlove" suchen. Und hier gibt es verschiedene Podlove-Plugins. Aber das Podlove-Plugin, das ich jetzt installieren möchte und verwenden möchte, ist jetzt der 'Podlove Podcast Publisher'. Also klicke ich da mal auf Installieren und jetzt wird dieses Plug-In natürlich installiert. Das braucht jetzt einen Moment, bis es soweit ist. In der Zwischenzeit sieht man... --ah, okay, es ist schon hier. Dann kann ich direkt mal auf "Aktivieren" klicken und jetzt sieht man in der linken Spalte, dass ich hier dieses Podlove-Menü dazubekomme, wo eben die ganzen Einstellungen sind. Und ich habe jetzt hier für meine Episodes, also für meine Podcast-Episoden, die Möglichkeit des Uploads, also ich kann dann hier sagen: "Add new". Aber soweit sind wir noch nicht. Also, zuerst einfach einmal das Plug-In installiert und jetzt kann man in die Einstellungen von Podlove gehen. Und zwar sieht man jetzt, okay, hier sind einmal die ganzen Statistiken aufgelistet, hier verschiedene News zum Podlove-Publisher, und da im unteren Bereich sieht man das Logging. Also, dieser Podlove-Publisher geht regelmäßig über die verschiedenen Episoden drüber, wie man auch hier oben sieht und kontrolliert, dass auch wirklich alles passt. Aber starten wir mit den Settings. Und zwar kann man jetzt hier seinen Podcast, also die ganzen Podcast-Einstellungen vornehmen. Ich nenne den jetzt einfach einmal "Mein Podcast". Dann "hier gehts ums Podcasten", also das ist quasi der Subtitle, dann kann man hier eine Zusammenfassung reinschreiben. Bei der Cover-Art, das ist das Bild, das ich für meinen Podcast verwenden möchte. Mindestanforderungen sind aktuell 1400x1400 Pixel, vernünftig ist aber, wenn man 3000x3000 Pixel nimmt, zwecks Retina und so. Ich bestätige das jetzt einfach einmal. Okay. Dann kann ich hier zum Punkt "Media" rübergehen, da kann ich auf meinem Server, also meinem ftp-Server das Upload-Verzeichnis anlegen, "/podcasts/" zum Beispiel. Dann kann ich hier bei der Licence noch sagen, in welcher Lizenz ich das Ganze veröffentliche, da gibt es auch verschiedene Unterpunkte, ich lass das hier mit Public Domain. Und bei Directory kann ich jetzt angeben, wie ich zum Beispiel bei Podcast-Directories wie iTunes gelistet werden soll. Also ich sage jetzt mal Martin Dörsch, Publisher Name: Martin Dörsch. Publisher URL, hier könnte ich die Webseite eingeben, meinen Namen, verschiedene Schlüsselwörter, um was es eben in meinem Podcast geht, dann Kategorien, in welcher Kategorie ich das ganze posten möchte. Da sieht man, da gibt es einige Kategorien. Ich sage, in diesem Fall ist es jetzt einfach einmal "Education" zum Beispiel. Und klicke auf "Änderungen übernehmen". Dann gehe ich weiter nach unten, nämlich zu den Episoden Assets. Und da sieht man, dass ich eben aktuell noch keine Assets vorliegen habe. Kann jetzt zum Beispiel aber auf "Add New" klicken und kann sagen, okay, was für Assets möchte ich eigentlich haben? Und zwar Audio: mp3, das ist, ja, nämlich mein mp3-File, damit der Podcast-Publisher eben auch weiß, okay, welche Files sind zu erwarten, nach was soll er schauen. Und da sieht man dann, im unteren Bereich sieht man den Episode-Slug, also die Beschreibung, Punkt mp3. Das passt so. Wenn man jetzt verschiedene Datei-Formate hat, kann man hier auch andere Assets hier noch hinzufügen. Dann gehe ich mal weiter zu den Podcast Feeds. Und zwar kann ich hier sagen, ich möchte jetzt einen Podcast-Feed generieren. Und zwar von meinen mp3-Audios. Hier kann ich eben sagen, wie der Feed ausschauen soll, Feed Name: MeinPodcast. Genau. Ich übernehmen das Ganze jetzt einfach einmal. "has no slug", okay. Da sieht man auch, ich bekomme immer eine Validierung, ob das Ganze funktioniert, also gehe ich wiederum auf Edit, sage, mein Podcast ist mein Slug, ja, das passt, bestätige das. Jetzt haut der Feed auch hin. Wie gesagt, aktuell bei dieser Installation ist das ein Local Host, das läuft quasi auf meinem Rechner, normalerweise sollte man das natürlich auf seinem Server entsprechend installieren. Okay. Dann bei den Templates kann man verschiedene Templates einstellen, wie jetzt mein Podcast auf der Seite dann ausschauen soll. Zu dem dann später. Bei den Modulen kann man verschiedene Module noch reingeben, zum Beispiel kann man jetzt hier dieses Auphonic-Modul aktivieren, damit ich auch wirklich mit Auphonic gemeinsam, also in Auphonic meine Daten hochladen kann, und Auphonic hier wirklich rausschreiben kann auf mein Podlove-Verzeichnis, oder vielmehr auf mein Podcast-Verzeichnis. In den Expert-Settings braucht man eigentlich nichts einstellen, außer, und das ist eigentlich sehr, sehr wichtig, das Tracking. Und standardmäßig ist kein Tracking angegeben, das heißt, ich bekomme wirklich die Original URLs und die sind sehr, sehr sauber, allerdings weiß ich nicht, ja, hat es wer angehört, oder wie schaut's da aus? Ich kann jetzt eben eingeben, wie das Ganze getrackt werden soll, in meinem Fall sage ich jetzt "Tracking URL Parameters & Analytics" und bestätige das Ganze. Und jetzt, ab dem Moment wo ich das jetzt aktiviere, hab ich hier jetzt meine Analytics stehen, diesen Unterpunkt hier kann ich dann für die einzelnen Episoden die ich veröffentliche, auch wirklich sehen, wie oft die heruntergeladen worden sind. Aber ansonsten braucht man eigentlich bei den Expert Settings jetzt einmal nichts einstellen, man kann hier mal durchschauen, was es alles an Möglichkeiten gebe, aber wie gesagt, das ist halt Expert, lieber einfach lassen am Anfang und nicht hier herumwerken, denn dann ist eventuell sehr, sehr schnell vorbei und man muss das Ganze wieder neu aufsetzen. Genau, und dann gibt es den Punkt für Import and Export, den kann man auch lassen. Aber im Wesentlichen war das schon die Einrichtung von meinem Podlove-Plugin, wie das Ganze dann im richtigen Leben ausschaut, schauen wir uns gleich an.

Einführung ins Audio-Podcasting

Martin Dörsch zeigt, wie sie Ihren Podcast vorbereiten, aufnehmen, aufbereiten und schließlich veröffentlichen.

1 Std. 30 min (22 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:28.10.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!