Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Berichte schreiben

Planung, Vorbereitung und Recherche

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Vorarbeit und Recherche haben entscheidenden Einfluss auf die Qualität des späteren Berichts. Daher erläutert dieser Film, wie man einen Bericht richtig vorbereitet.
03:41

Transkript

Die Planung des Berichtes, die Vorbereitung und Recherche sind zentrale Arbeitschritte, die Sie nicht unterschätzen sollten. Je mehr Sie über ein Thema wissen, umso besser wird Ihr Bericht. Umso wichtiger ist es aber auch, zwischen wichtigen und unwichtigen Aspekten eines Themas zu unterscheiden und sich gut vorzubereiten. Wenn sie sich an die Arbeit machen, aber nicht wissen, wo sie anfangen sollen, können Sie zu Beginn eine Art Mindmap erstellen. Dazu nehmen Sie sich ein Blatt und notieren das Kernthema oder die Hauptaussage Ihres Berichtes in der Mitte. Nun notieren sie alle relevanten Begriffe, Schauplätze, Dimensionen, Personen oder auch Nebenthemen drum herum. Eine gute Möglichkeit ein Thema bis in seine Einzelheiten zu erfassen ist, schon im Vorfeld herauszufinden, welche Fragen die Leser zum Thema haben könnten. Versuchen Sie sich selbst diese Fragen während der Vorbereitungsphase zu stellen und Antworten zusammen zu suchen. Auf diese Art finden Sie die vielfältigen Facetten eines Themas heraus, können es weiterdrehen oder eben auch Bereiche später bewusst weglassen. Auch während des Schreibens ist es hilfreich, sich zu überlegen, welche Fragen beim Lesen des Berichtes auftauchen könnten. Perfekt ist es, wenn Sie diese nach Möglichkeit auch gleich beantworten. Für die Premium-Abonnenten unter Ihnen habe ich das Arbeitsblatt zwei vorbereitet, mit dem sie erfahren, wie Sie Ihr Thema besser eingrenzen. Grundsätzlich kann man sagen, dass die Vorbereitung und Recherche etwa ein Drittel der Arbeit an einem Bericht ausmachen. Ein weiteres Drittel ist das eigentliche Schreiben. Das letzte Drittel entfällt auf die Nachbereitung und das Redigieren. Zur Vorarbeit gehört auch die Auswahl der Personen, die etwas zu dem Thema wissen oder sagen können. Machen Sie sich also vor dem Schreiben des Berichtes klar, welche Protagonisten für das Thema wichtig sind. Wer ist untrennbar mit dem Thema verbunden oder unmittelbarer davon betroffen? Welche verschiedene Seiten gibt es und wer soll stellvertretend dafür zu Wort kommen? Gibt es Studien zum Thema? Welche Experten sind relevant? Gibt es einen wichtigen Nebenaspekt, zu dem jemand ein gutes Zitat abgeben könnte? Gerade wenn Sie in einem Unternehmen arbeiten, achten sie darauf, dass Sie alle beteiligten Personen oder Abteilungen mit in Ihre Vorrecherche einbeziehen. Oft hilft es auch schon, wenn Sie im Vorfeld des Berichtes mit den entsprechenden Personen reden. Denn selbst, wenn Sie später nicht oder nur in Form eines indirekten Zitates zu Wort kommen, wissen die Beteiligten, dass Ihre Seite mit in dem Bericht eingeflossen ist. Schauen Sie sich auch an, wie andere über ihr Thema schreiben, davon kann man viel lernen. Lesen sie also, bevor Sie losschreiben ruhig ein paar Berichte zu ähnlichen Themen. Recherchieren Sie im Internet und hören Sie sich unter Kollegen um. Lesen Sie ruhig auch Berichte über ganz andere Themen, denn Aufbau, Wortwahl und Struktur sind ja oft ähnlich. So bekommen Sie Ideen für Ihr eigenes Schreiben. Schauen Sie auch, ob es zu dem Thema schon andere Berichte, zum Beispiel in Ihren Unternehmen gibt, um Dopplung zu vermeiden. Nehmen Sie, wenn es sinnvoll ist, ruhig in Ihrem Text Bezug auf schon bestehende Berichte. So merkt der Leser, dass Sie sich wirklich mit dem Thema auseinandergesetzt haben. Gerade wenn Sie in einem Unternehmen tätig sind, prüfen Sie vor dem Schreiben, ob es formelle oder inhaltliche Corporate Identity Vorgaben gibt. In vielen Unternehmen müssen Berichte nach gewissen Richtlinien verfasst oder dargestellt werden. Prüfen Sie auch, in wieweit Bilder, Grafiken oder Infokästen in den Bericht mit eingebaut werden sollen. Entscheiden Sie, welche Daten und Fakten sich besser textlich oder grafisch darstellen lassen. Übernehmen Sie Zahlen, Daten und Fakten nicht ungeprüft. Suchen Sie zunächst die Primärquelle, also etwa das Ursprungsdokument oder die Studie. Versuchen Sie auch immer möglichst zwei Quellen zur selben Sache zu finden, so sichern Sie die Qualität Ihres Berichtes schon in der Planungsphase.

Berichte schreiben

Lernen Sie Berichte so zu verfassen, dass sie leicht verständlich sind und die Leser fesseln – von den Vorüberlegungen bis zur Schlussredaktion.

52 min (15 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!