Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Scrum-Grundlagen: Der Scrum Master

Planning Poker Methode

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Film lernen Sie Beispiele für die Planning-Poker-Methode kennen.

Transkript

Jetzt schauen wir uns mal eine Methode an, die man User-Stroies in agilen Projekten abschätzen kann, die Planungspoker. Wir betrachten dabei ein finktives Scrum-Team, das an der Entwicklung an einer App für ein für ein Lieferdienst arbeitet. Ich bin dabei der Scrum Master und der Patrick ist ein Mitglied vom Development-Team. - Ja, Hallo Patrick, - Hallo Christian, - Wir haben jetzt noch ein paar Stories, die müssen wir noch abschätzen, dazu würde ich dir gerne mal eine neue Methode vorstellen, die heißt Planungspoker und für die Planungspokermethode haben wir hier eine Skala, und diese Skala soll uns ein bisschen die Komplixität darstellen... Das heißt 0 heißt jetzt die Storie ist jetzt gar nicht komplex, 13 ist dann schon sehr komplex, und unendlich bedeutet es, das ist für dich noch gar nicht greifbar da. Finden vielleicht noch ein paar, ein paar Anforderungen, die Storie, die kannst du gar nicht einschätzen. Genau, ganz zu Beginn ist es wichtig wir nehmen jetzt mal eigene Storie die kennen wir, die können wir uns ganz gut vorstellen, das wäre eine Anmeldefunktion beim Einrichten, und die Anmeldefunktion einrichten, das ist jetzt mal auf dieser Skala eine 5. Und jetzt geht es einfach darum, jetzt stellen wir erst mal die neue Storie vor, gehen vielleicht nochmal die Fragen durch, fehlen noch ein paar Informationen dazu, und dann werden die verdeckt mit den Werten, jeweils Pokers, das heißt wir werden, jedes wird für sich erstmal einen Wert definieren, zum Beispiel 8, dann würde ich sagen ok, wenn die Anmeldefunktion von der Komplexität her eine 5 ist, dann würde ich für die neue Storie eine 8 wählen, oder eine 13, wenn es, wenn es weniger ist, genau und dann, dann würden wir uns austauschen, und dann gemeinsam Wert finden. Gab es vielleicht zu der, zu der Methode bisher noch Fragen? - Ja, mehrere Fragen tatsächlich, das heißt die Zahlen geben jetzt nicht die Stunden oder Minuten, sondern immer die Komplexität, also wie komplex ist es ein Projekt oder eine Storie zu realisieren. - Genau, kennst du wahrscheinlich auch noch aus der Vergangenheit dieses, dieses Schätzen nach Stunden, da hatten wir immer so unsere Probleme es ein bisschen schwer greifbar zu sagen, ob irgendwas jetzt 20 oder 25 Stunden sind, und genau, und deswegen betrachten wir hier einfach nur die Komplexität, das heißt, wenn du sagen wirst, ok, eine Anmeldefunktion, das ist für mich so mittelkomplex, sit vielleicht eine 5, und dann ist einfach die neuen Stories jetzt, jetzt in Relation, aber wirklich immer die Komplexität da betrachten. - Ja und warum habe ich jetzt hier so eine merkwürdige Unterteilung, weil ich könnte jetzt sagen, vielleicht sind nächste doppelt so komplex, eine 10, oder eine Zweieinhalb oder so was, warum ist es nicht linear gestaffelt in der Form? - Ja, also das ist ein ganz wichtiger Punkt, das wollen wir genau nicht, das heißt wir wollen nicht, dass [ ]sagen kann, das ist einfah die Helfte oder das ist die Doppelte, sondern dass du dann wirklich entscheiden musst, ok, das ist jetzt entweder ein kleines bisschen weniger, oder ein kleines bisschen mehr als die Helft, dass du nicht genau da vielleicht entscheiden musst auch - Gerne, -Genau, gut, da würde ich sagen legen wir vielleicht mit der ersten Storie einfach mal los. - Ja Die erste Storie wäre jetzt eine Suchfunktion einrichten. - Ok. - Das heißt ich pinne jetzt erstmal dahin, wir haben jetzt hier als 5 die Anmeldefunktion und die Suchfunktion, wenn man das jetzt in Relation sehen, wo würden wir die Suchfunktion jetzt, jetzt ungefäht einordnen, ich würde sagen erstmal jetzt jeder verdeckt, sucht sich jetzt einen Wert aus, du sagst mir Bescheid, wann du bereit bist. - Ja, ich habe einen Wert gefunden. - Hmmm, ich habe jetzt auch einen Wert. - Ok, welchen hast du? - Jetzt wollen wir gemeinsam aufdecken. - Ja, - Ich habe jetzt eine 5 gewählt, - O, - Ich dachte, je ich habe jetzt die Anmeldefunktion nochmal betrachtet und dachte Suchfunktion ich denke,.... ich denke es wird ähnlich komplex werden, ich konnte nicht sagen, das ist irgendwie weniger oder, oder mehr es für mich von der Komplexität her das Gleiche. - Ich wusste auch nicht, wie die Anforderungen sind von Product, und ich dachte einfach Suchfeld, eintippen und fertig, wenn es aber komplexer ist, also wenn wir dort vielleicht Enterprice Suche dahinter haben, oder ähnliches, oder vielleicht Vorschläge,wenn man eintippt schon, dann wird es komplexer, das kommt auf die Anforderung, aber dann würde es auch wahrscheinlich komplexer werden, als die Anmeldefunktion, wenn es so viel drin hat. Da bin ich jetzt auch gerade nicht im Bild, wie viel Product Owner an der Stelle auch wirklich erwartet von uns. - Alles klar, aber ich glaube Suchvorschläge sind, ist wichtig, dass du es, dass du es angesprochen hast, ich glaube das ist, das ist wirklich auch, auch Teil der Story, das wünschte ich der Product Owner als, als Anforderung, es bleibt noch eine, eine ganz wichtige Informationen dann, dann für die Story auch, genau aber dann, dann würde ich sagen, sollte man vielleicht jetzt nochmal neupokern, - Genau, - wichtige neue Informationen dazubekommen, - [ ]nochmal neu, weil dann sieht die Sache natürlich anders aus, ja, ich habe meine Zahl, - Ich habe jetzt auch meine Zahl. - Ok, dann - dann habe ich jetzt auch eine Acht gewählt, ich denke - und mit den, - mit den neuen, mit den neuen Informationen es ist ein bisschen komplexer nochmal, deswegen denke ich sollten wir die bei der 8 einordnen - bei der 8 [ ] ja, wunderbar, aha. - Gut, dann haben wir jetzt noch die nächste Story, die heißt jetzt Speichern der letzten Bestellung. - Aha, aha, ok, ist gut. Da schaue ich doch mal, was wir da finden können. Ja, habe ich. - Ich hab' jetzt auch. - Bei mir ist die Fünf. - Ich habe jetzt eine Eins gewählt. - O, aha, aha, aha. - Ich dachte jetzt die letzte Bestellung speichern, wenn ich jetzt die, die Stories betrachte, suchfunktion 8 war für mich schon, son sehr komplex, auch eine, auch eine Anmeldefunktion steckt vielleicht, steckt vielleicht ein bisschen mehr auch dahinter und Speichern der letzte Bestellung war für mich jetzt ers mal kein großer Grad von Komplexität. - Wir müssen ja natürlich die, die, die, die Sessiondaten in irgendeiner Weise vorhalten, wir müssen in die Datenbank gehen, wir müssen schauengab es schon eine Bestellung oder nicht, also ein bisschen komplex ist es schon, was darin steht, ob es ist eine 5 direkt, das weiß ich nicht, aber eine Eins sicher nicht so. - Ich dachte, ich dachte aber auch jetzt, weil wir hatten ja jetzt letztes Jahr ein ähnliches Projekt, wo wir genau diese Tematik hatten, ich dachte da sind wir jetzt, da brauchen wir jetzt, das ist jetzt für uns nicht mehr ganz so komplex, weil wir haben schon ein bisschen Erfahrung -Ja,- - Und deswegen dachte ich fünf würde ich jetzt auch nicht sagen. - Ne, nicht unbedingt, schön wäre es, wenn man das immer , hernehmen könnte aus dem etzten Projekt, aber [ ] das hat doch anders, Architektur verändert sich immer, oder ähnliches. - Ja, vielleicht dann nicht eine Eins, aber vielleicht soll man nochmal wieder. - Ja, gucken wir nochmal neu, aber unter dem Voraussetzung würde ich jetzt, ja, hätte ich eine Zahl. - Ich auch, drei. - Ja, würde ich auch sagen, also mit der Drei glaube ich ganz gut, 5 muss nicht unbedingt sein,.... 1 aber auf gar keinen Fall. - Du hast jetzt schon gesagt wir können jetzt nicht einfach eins zu eins, das nehmen, was wir im letzten Projekt haben, bisschen war es immer, aber dennoch können wir natürlich profitieren da von unserer Erfahrung. - Gena, würde ich direkt in die 3 packen. - Gut, dann würde ich sagen, haben wir, haben wir für diese 2 Stories jetzt einen guten Überblick bekommen, das Ganze ist für uns jetzt ein bisschen greifbarer, und, genau, was wirst du sagen? fandst du es jetzt auch? war es für dich jetzt besser als früher, al wäre vielleicht im immer hatten wir Stundenzahl einfach schätzen müssen? - Ja, definitiv, weil ich weiß noch gar nicht, wie aber wissen, wenn nicht wer es genau realisiert und wir haben noch unterschiedliche Geschiwindigkeiten auch, aber es kommt ja am Ende auf die Komplexität und nicht auf die, auf die reine Netto, Arbeitszeit, die ergibt sich, letztlich aus der Komplexität, ich finde es deutlich angenehmer und schöner so, weil das kann ich auch erfassen, wie komplex oder nicht komplex es ist irgendwas und mit Stunden [ ] - Sehr gut, dann Dankeschön. - Danke sehr.

Scrum-Grundlagen: Der Scrum Master

Lernen Sie die Aufgaben eines Scrum Master kennen und erleben Sie ihn in verschiedenen Rollen.

1 Std. 45 min (23 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:08.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!