Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

GIMP 2.8 Grundkurs

Pixelgrafik oder Vektorgrafik?

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eine Vektorgrafik besteht aus Linien, Kurven und Polygonen. Sie eignet sich gerade auch für die Darstellung von Schrift. Eine Pixelgrafik hingegen besteht aus kleinsten Punkten in einem Raster, die einen Farbwert repräsentieren.
02:33

Transkript

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Vektorgrafik und einer Pixelgrafik? Eine Vektorgrafik besteht, wie der Name schon sagt, aus Vektoren. Hier wird das ein bisschen nachempfunden, weil ich hier mit einem sonst im Vektorgrafikbereich üblichen Instrument arbeite, nämlich mit Linien, und einer bestimmten Art von Kurven, wie sie vor allem in der Vektorgrafik gebräuchlich ist. Vektoren sind vor allem Linien und Kurven oder Polygone, wie zum Beispiel ein Stern. Sie eignen sich für Grafiken oder vor allem auch für die Darstellung von Schriften. Denn wir können eine Vektografik verlustfrei vergrößern und verkleinern. Wenn ich Ihnen das alles in GIMP zeige, dann täusche ich Ihnen natürlich was vor. Denn GIMP ist eben ein Programm zur Darstellung von Pixelgrafiken. Eine Pixelgrafik, auch Rastergrafik oder Bitmap-Grafik genannt, besteht aus einzelnen Bildpunkten, die Pixel genannt werden. Wenn wir hier ganz stark hineinfahren, dann merken wir schon, wie's immer pixeliger wird, vor allem am Rand. Die Pixelgrafik setzt sich aus einem Raster zusammen und in diesem Raster befinden sich diese einzelnen Bildpunkte, die Pixel, und die werden in diesem Raster platziert. Jedem einzelnen Pixel ist dabei eine Farbe zugeordnet. Das macht den Grafiktypen für Fotos und Bilder mit komplexeren Farbverläufen, wie zum Beispiel hier, sehr geeignet. Beim Skalieren einer Pixelgrafik verliere ich aber im Unterschied zu einer Vektorgrafik Informationen. In dem Augenblick, wo ich eine Pixelgrafik skaliere, werden Pixel weggerechnet, die dann unwiederbringlich verloren sind. Außerdem verschlechtert sich die Qualität beim Verkleinern. Sie bekommen dann den zuerst schon so schön sichtbaren Treppcheneffekt. Das sogenannte Aliasing. Deswegen werden Sie's manchmal erleben, dass zum Beispiel, wenn ich versuche, einen Kreis oder eine Ellipse aufzuziehen, kann ich deswegen sagen: Kanten glätten, und erreiche diesen Effekt, dass noch Pixel eingeschoben werden, um diese harten Treppchen zu verfeinern.

GIMP 2.8 Grundkurs

Starten Sie durch mit GIMP 2.8 und finden Sie den perfekten Einstieg in das beliebte Bildbearbeitungstool, um anschließend alle Aufgaben rund um die Fotografie zu bewältigen.

8 Std. 24 min (140 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!