Excel 2016: Pivot-Tabellen

Pivot-Tabelle konsolidieren? Gibt es das noch?

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Bis Excel 2003 stand im Pivot-Dialog noch der Befehl "Mehrere Konsolidierungsbereiche" zur Auswahl. Über eine geheime Tastenfolge kommt man sogar in den aktuelleren Versionen noch an diesen oft vermissten Befehl.
09:23

Transkript

Bis Excel 2003 stand im Pivot-Dialog noch der Befehl "Mehrere Konsolidierungsbereiche" zur Auswahl. In den neueren Versionen scheint dieser Befehl gestorben zu sein. Das täuscht. Denn über eine geheime Tastenfolge kommt man noch an den Befehl, den viele vermissen. Vermissen Sie eventuell auch diesen Dialog? Oder haben Sie sich schon mal gewünscht, auch Daten zu konsolidieren per Pivot? Dann kommen Sie mit folgender Tastenkombination Alt+N+P, noch an diesen Befehl. Diese Tastenkombination ist für die deutsche Version von Excel. Wenn Sie eine englische Version haben oder eine andere Sprache, oder sich Tastenkombinationen vielleicht nicht so gut merken können, dann gibt es noch einen zweiten Weg. Und zwar könnten Sie sich die Symbolleiste für den Schnellzugriff anpassen. Wenn Sie da, das Symbol "PivotTable- und PivotChart-Assistent" hinzufügen, dann ist es auch möglich, diesen Dialog zu starten. Machen wir das gleich zusammen. Und zwar finden wir hier oben, ganz links, die "Symbolleiste für den Schnellzugriff". Diese kann man anpassen. Man kann also hier relativ schnell den "Druck"-Befehl dazu nehmen, oder den "Öffnen"-Befehl, wie ich das hier bereits gemacht habe. Oder man kann hier, über "Weitere Befehle" an alle Befehle kommen. Wenn man hier jetzt umstellt, auf "Alle Befehle", und jetzt weiß ich, der beginnt mit "PivotTable", also da hat es natürlich tausende von Befehlen drin. Ich klicke jetzt da einfach mal rein, drücke ein "P" und scrolle dann nach unten, bis ich bei "Pivot" bin. Und jetzt schauen wir, wo wir diesen haben. So, hier ist er. "PivotTable- und PivotChart-Assistent". Hier sage ich jetzt "Hinzufügen" und dann "OK". Und jetzt habe ich hier oben das Symbol, wo ich diesen Dialog aufrufen kann. Machen wir noch mal "Abbrechen". Oder eben, ich mache es über die Tastenkombination. Alt+N+P. Sie sehen, da kann man ihn auch aufrufen. Ich breche aber noch mal ab, weil ich zuerst erklären möchte, was wir in diesem Beispiel genau machen möchten. Wir haben hier Daten bekommen vom ersten Quartal, vom zweiten, dritten und vierten Quartal, und Sie sehen, die Daten sehen nicht immer genau gleich aus. Also die Aufstellung von den Produkten zum Beispiel, ist nicht immer gleich. Also ich sehe jetzt, im ersten Quartal steht "Chai" auf A6, im zweiten Quartal auf A1. Wir haben auch die Mitarbeiter nicht immer in den gleichen Positionen. Haben teilweise mehr oder weniger Mitarbeiter. Das Einzige was identisch ist über die vier Quartale ist, immer in der Spalte "A" ist der "Artikel" und in Zeile "1" ist der "Mitarbeiter". Das ist identisch. Und wenn ich so eine Struktur habe, dann kann ich über den Befehl "Konsolidieren" solche Daten ja zusammenholen. Und den gibt es eigentlich zwei Mal. Ich kann also über "Daten" den "Konsolidieren"-Befehl aufrufen. Das wäre dieses Symbol hier. Da kann ich dann aber mit Daten nicht spielen. Das heißt, die Aufstellung wird dann auch im Resultat der konsolidierten Tabelle so sein, dass in Spalte "A" die "Artikel" stehen und in Zeile "1", die "Mitarbeiter". Aber die Daten sind dann über diese vier Quartale zusammen konsolidiert. Wenn ich spielen möchte, dass ich nachher wieder Felder in der Pivot schieben kann, dann ist es eben mit diesem konsolidierten Befehl der Pivot-Tabelle natürlich ganz toll, und mir stehen mehr Möglichkeiten zur Verfügung. Und das möchte ich Ihnen nun zeigen. Ich wechsle mal in das erste Quartal und starte jetzt diesen versteckten Befehl. Wähle hier "Mehrere Konsolidierungsbereiche" und sage "Weiter". Ich möchte gerne eine "Benutzerdefinierte Seitenfelderstellung". "Weiter". Jetzt muss ich eben die Daten markieren, die ich habe. Das heißt, im ersten Quartal, beginne ich hier und markiere die Daten. Entweder mache ich das mit der Maus, indem dass ich wirklich den ganzen Bereich markiere, und dann hier sag jetzt "Hinzufügen". Ich muss hier auch noch umstellen, dass ich das gleich schön benennen kann, dass ich sage, ich habe ein "Seitenfeld". Und das sind ja jetzt die Daten vom ersten Quartal. Jetzt kann ich hier gleich sagen, okay, das sind die Daten von Q1, oder ich kann das auch ausschreiben. Erstes Quartal und so weiter. Um jetzt das zweite Quartal hinzuzufügen, gehe ich wieder hier in den oberen Bereich, und wechsle jetzt auf das zweite Quartal, und hier muss ich die Daten auch wieder markieren. Da das Markieren mit der Maus relativ langsam ist, mache ich es jetzt über die Tastenkombination. Ich klicke also nur die erste Zelle an, drücke dann die Strg-Shift+Pfeil nach rechts und gleich noch Pfeil nach unten. Und so kann ich gleich alle meine Daten hier markieren, bevor ich sage "Hinzufügen". Und dieses Spiel mache ich jetzt für alle Quartale. Gehe also hier oben hin, wechsle das Quartal, klicke in die erste Zelle, Strg-Shift+Pfeil nach rechts und gleich noch Pfeil nach unten, und sage wieder "Hinzufügen". Und das Gleiche noch für das letzte Quartal, und "Hinzufügen". So, was ich noch machen muss, ist jetzt die saubere Beschriftung der Quartale. Das ist das Quartal "1", das ist Quartal "2". Das muss ich hier wirklich immer schön sauber beschriften, sonst gibt es nachher ein Durcheinander in der Pivot. Das ist das dritte Quartal und hier haben wir das vierte Quartal. So, wenn ich also alle Daten markiert habe, hier gesagt habe, was das genau für Daten sind, dann kann ich hier mit "Weiter" noch bestätigen auf ein "Neues Arbeitsblatt" und fertigstellen. So, er hat jetzt eine Pivot-Tabelle erstellt. Wir sind natürlich noch nicht am Ziel. Das heißt, ich kann jetzt mal hingehen und sagen: Okay, ich möchte gern die "Umsatz"-Zahlen summieren. Er macht nämlich hier irgendwas mit "Anzahl" über den "Wert". Mache also hier mal einen Rechtsklick und sage: Ich möchte hier lieber die "Summe" zum Beispiel haben. Und wenn man rechts so die Felder anschaut, dann ist es hier auch ziemlich unübersichtlich. Sie sehen hier was von "Zeile", "Spalte", "Wert" uns "Seite". Das sind meine Elemente. Also in einer konsolidierten Pivot ist das leider nicht schon schön beschriftet. Das muss ich jetzt tun. Das kann man aber ganz einfach. Ich klicke jetzt hier zum Beispiel irgendeinen Artikel an, und jetzt sehe ich hier oben, in dieser PivotTable-Tools "Analysieren"-Registerkarte, hier vorne, eigentlich die Beschriftung, die wir auch hier sehen. Das heißt, das kann ich jetzt ändern und sagen: Das soll nicht "Zeile" heißen, sondern das ist der "Artikel". "Enter". Genau das Gleiche hier oben. Ich klicke irgendeinen "Mitarbeiter" an, das sind ja die Werte in der "Spalte", also soll das nicht "Spalte" heißen, sondern "Verkäufer". So, dann sieht es hier schon mal ein bisschen besser aus. Dann haben wir noch das "Seiten"-Feld. Das ist das hier oben, was er in den "FILTER" genommen hat. Sie sehen, wenn ich jetzt hier oben klicke könnte ich nach Quartal filtern. Also, ist das, das Quartal hier. Da war noch ein Tippfehler. So. (French): Voilà. Jetzt sind die Sachen beschriftet. "Wert" sind natürlich die Werte die ich hier drin habe. Das könnten Sie auch noch umbenennen. Und ich sage okay. Das ist nicht "Wert" hier, sondern "Umsatz". Hier geht es um "Umsatz"-Zahlen. (French): Voilà. Das ändert er hier jetzt nicht, aber zumindest, dann hier oben im druckbaren Bereich der Pivot-Tabelle. Jetzt sind wir soweit, dass wir wirklich spielen können. Wenn ich jetzt sage: Ja, die Darstellung möchte ich ja gar nicht so haben. Ich möchte später den "FILTER" pro "Verkäufer" haben. Ziehe das mal hier rüber. Dafür, die Übersicht über die "Quartale". Also, ich tausche jetzt diese Daten hier einfach mal. Und Sie sehen, schon sieht das ganz anders aus. Ich kann also wirklich hier jetzt die Felder umstellen. Ich kann irgendwas anderes berechnen. Also, Sachen machen, die ich natürlich mit einer normalen Konsolidierung nicht hinkriege. Sie wissen nun, dass Sie mit der Tastenfolge Alt+N+P an den sehr versteckten Befehl "Mehrere Konsolidierungsbereiche" in Pivot-Tabellen kommen.

Excel 2016: Pivot-Tabellen

Werten Sie Ihre Daten mithilfe von PivotTables und PivotCharts schnell und flexibel aus.

3 Std. 49 min (55 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.04.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!