Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

After Effects CC Grundkurs

Pinselstrichanimation

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wie man die gemalten Pinselstriche dann noch animiert und was es für weitere Optionen gibt, vermittelt Ihnen der Trainer diesmal hier.

Transkript

Wie kann ich mein Malen oder meinen Pinselstrich animieren? Das erkläre ich Ihnen jetzt in diesem Film. Ich habe eine Komposition und ich erstelle zunächst eine Farbfläche mit Steuerung-Y oder Command-Y. Hier habe ich eine graue Farbe. Das ist OK. Und um malen zu können, klicke ich wieder doppelt hier auf meine Ebene und öffne das Ebenenfenster. Das schiebe ich ein bisschen zur Seite, dass ich mehr Platz habe. Nun stelle ich als erstes Mal hier bei Dauer das Ganze auf Konstant, und ich zeige Ihnen mal, was dann passiert. Ich habe hier bereits meinen Pinsel als Werkzeug gewählt. Und ich male einfach mal drauf los. Die Farbe ist dunkelgrau, das ist OK. Sie sehen im Kompositionsfenster auch, dass ich hier was gemalt habe. Wenn ich jetzt die 2 auf meiner Tastatur drücke, dann springe ich ein Frame vorwärts. Und Sie sehen, dass ich hier Frame für Frame malen kann. Schön wäre es gewesen, wenn ich das erste Frame leer gelassen hätte. Gut, aber Sie können es dann besser machen. Ich mache mir mal eine neue Farbfläche, damit ich nicht immer alles rückgängig machen muss, und gehe hier rein. Ich kann so natürlich auch mit Zahlen arbeiten. Auch hier habe ich das erste Frame wieder nicht frei gelassen, aber Sie wissen, was ich meine. Nun werde ich das Ganze mal auf „Malen animieren“ einstellen. Ich gehe wieder in mein Ebenenfenster, wähle in ihm Malen animieren aus, und dann schauen wir mal, was hier passiert. In dem Moment, wo ich den Pinsel loslasse, verschwindet hier mein Pinselstrich. Und schaue ich mir das mal an, dann sieht das Ganze so aus. Das ist ganz cool, denn jetzt könnte ich z.B. auch einen Namen schreiben. Oder einfach mal Buchstaben, wenn Sie eine Unterschrift animieren wollen. Dann geht was hier mit. Ja, und die nächste Möglichkeit, die wir hier haben, ist einzelner Frame. Ich wähle das mal an. Und hier haben wir jetzt die Möglichkeit, z.B. einen Counter zu erstellen. Ich gehe mal einen Frame weiter. Dieses Mal lasse ich mal den ersten Frame frei und schreibe hier eine Eins. Ich gehe auf den nächsten Frame. Und so weiter. Jetzt sehen Sie, dass jeweils immer auf den einzelnen Frames gemalt wurde. Auch das bietet spannende Möglichkeiten für Sie. Wenn Sie die Dauer der Frames selber bestimmen möchten, dann können Sie hier auf „Benutzerdefiniert“ klicken und hier die Dauer selber einstellen, z.B. 5 Frames. Wenn ich jetzt hier mal rein gehe und weiter gehe, also weiter springe, dann springt das automatisch auf 10 Frames, hier auf 15, 20 usw. Und nicht zurück, hier. Dann sehe ich, dass ich jetzt die Zahl jeweils auf 5 Frames geschrieben habe. Und Sie haben Kompositionsfensterschau. Es gibt da noch eine andere Möglichkeit, wie Sie malen oder Ihre Pinselstriche animieren können. Dazu nehme ich mir einmal die Komposition Schweinchen und öffne es in einer eigenen Komposition. Scrolle es nach 1 und öffne das Schweinchen im Ebenenfenster. Dazu mache ich aber keinen Doppelklick, denn es würde die Unterkomposition öffnen. Ich mache einen Rechtsklick und sage: In öffnen. Nun habe ich das Schweinchen hier in meinem Ebenenfenster. Und auch hier zoome ich ein bisschen rein. Und wie wir sehen, hat das Schweinchen weder Augen noch Mund. Und das wollen wir jetzt mal schnell ändern. Ich habe hier ja Schwarz an meinem Pinsel. Das ist gut. Und ich nehme mal die Pinselgröße und dann lege ich mal los. Na ja. So in etwa. Wenn ich jetzt mal hier meine Ebene aufklappe, dann habe ich hier unter Effekte den Effekt Malen. Den kann ich ausschalten. Und hier sehe ich jetzt, was ich gemacht hab, nämlich fünfmal den Pinsel benutzt. Die wiederum kann ich natürlich auch ein- und ausschalten. Sie sehen, der letzte Pinselstrich liegt ganz oben, und der erste ganz unten. Da ich Ihnen ja vorher gezeigt hatte, wie hier diese verschiedenen Einstellungen funktionieren, und ich bin benutzerdefiniert auf 5-Frame Stand, sind meine Pinselstriche jetzt jeweils nur 5 Frames lang, aber das macht nichts, ich verlängere sie einfach, indem ich alle gleichzeitig mit der Shift-Taste aktiviere und einfach die inneren trenne. Ich wähle wieder einmal alle an, und ich klappe alle gleichzeitig auf und sehe hier die Option Pfad. Und wenn ich jetzt auf den letzten Pinsel drauf gehe, dann sehen Sie auch hier den Pfad „Mund“. Ich setze hier mal ein Key Frame und gehe mal ein Paar Frames weiter und setze den Mund so. Sieht einfach ein bisschen freundlicher aus. Wenn ich jetzt mal zurückgehe und in der Komposition hier schaue, ich zoome einmal rein, dann sehen sie, wie After Effects aus diesem runden Mund einen lächelnden Mund generiert hat. Jetzt suche ich mir mal hier das Auge. Oh, das will ich gar nicht, ich will den Pinsel 5 zumachen. Das ist die Pupille. Ich nehme mal dieses hier. Und setze hier auch ein Key Frame bei Pfad. Und nun sehen Sie, wie das Auge gewachsen ist. Das gleiche noch mal schnell mit der Pupille. Und ich denke, das Prinzip ist deutlich. Aber der Vollständigkeit halber male ich das andere auch mal schnell fertig. Hier haben wir Pupille, und ich fange hiermit an. Zack. Sagen wir, ganz schnell aus einem muckschen erschrockenen Schwein ein verwirrt freundliches Schweinchen gemacht. Sie sehen also, man kann mit dieser Pinselstrichanimation jegliche Pinselstriche morphen lassen. Ich zeige es Ihnen noch mal. Z.B. huh Z.B. male ich hier mal mit einer anderen Farbe einen Apfel. Oder eine Kirsche. Wenn ich jetzt hier diese Strichnummer aufmache, dann ist dieser hier, ich diesen Pinselstrich mal aufklappe, den muss ich natürlich auch verlängern, und hier ein Key Frame setze. Dann kann ich hier auch einen größeren Pinsel anwählen und male hier, na ja, eine Banane. Dann sehen Sie, das ist also wirklich schrottig geworden, aber Sie sehen, wie der Pinselstrich in diese andere Form gewandelt wird, sich wandelt, gemorpht wird. Hoffentlich konnte ich Ihnen einen Einblick verschaffen in die Welt der Malanimation-Optionen.

After Effects CC Grundkurs

Lernen Sie das Funktionsprinzip und die Werkzeuge von After Effects CC von der Pike auf kennen, um anschließend eigene professionell anmutende Videoprojekte realisieren zu können.

10 Std. 7 min (115 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.06.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!