Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

MariaDB Grundkurs

phpMyAdmin installieren

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das phpMyAdmin-Werkzeug dient der webgestützten Administration eines Datenbankservers. Der erste Schritt besteht hierbei aus der Konfiguration des Tools.

Transkript

Im letzten Schritt installieren wir phpMyAdmin als webbasiertes Zugriffstool auf Ihrem MariaDB Datenbankserver. Und die Quelle, die Bezugsquelle, die finden Sie unter "phpmyadmin.net". Und da haben wir hier direkt unter dem Logo schon bereits den Download-Button. Wenn Sie dort draufklicken, das geht recht zügig, erhalten Sie das komplette Archiv, und das befindet sich denn jetzt hier im Download-Ordner. Ja, und dieses Archiv, das müssen wir nun in den Webserver kopieren, und Sie sehen, das ist eine ziemlich große Sammlung von Skripten. Das geschieht am besten rechte Maustaste und dann auf "Kopieren" und dann wechseln Sie in Ihren Apache "Dokuments"-Ordner und fügen die Dateien hier an die Stelle ein. So, im Anschluss daran, damit auch der Zugriff etwas besser ist, benennen wir die Datei um, also entweder vorsichtig auf den Namen klicken oder einfach über rechte Maustaste "Umbenennen", so, und dann "phpmyadmin". Und damit haben wir hier jetzt zunächst mal alle Schritte vollzogen, gehen wir in den "Terminal". Starten Sie das "Terminal", falls noch nicht geschehen, und hier müssen wir jetzt auch noch zwei kleine Schritte durchziehen. Das eine ist ein Bugfix, das andere eine Vorbereitung. Und der Bugfix, der ist deswegen notwendig, weil wir sonst Schwierigkeiten später beim Zugriff, beim webbasierten Zugriff, über phpMyAdmin auf den Datenbankserver bekommen, denn Sie erhalten keine Fehlermeldung, sondern irrsinnigierweise den Hinweis, dass Ihre Zugangsdaten nicht in Ordnung sind, obwohl alles korrekt eingegeben wird. Und das ist ein Socket Error, der stattfindet, und da muss man eine kleine Vorbereitung treffen. Dafür brauchen Sie Adminrechte und den Befehl "mkdir" für die Anlage eines neuen Verzeichnisses, und da legen Sie bitte das Verzeichnis "MySQL" in dem Ordner "var" an. Sie sehen hier die Befehlszeile. So, das schicken Sie ab und gegebenenfalls bestätigen Sie noch mal Ihre Adminrechte. Und dann müssen wir eine Datei kopieren. Das geschieht mit dem Befehl "ln" und dem Parameter "s" aus dem Temp-Verzeichnis mit dem Namen "mysql.sock". Und diese Datei, die kopieren Sie bitte in den Ordner, den Sie gerade angelegt haben, und bennenen die dort auch ganz genauso wie die Quelldatei, also "mysql.sock" von Socket. Damit haben wir den Bug bereits gefixt und jetzt müssen wir nur noch eine Vorbereitung treffen. Wechseln Sie dazu in den Ordner ihres Webservers und zwar den "Documents"-Ordner. Das finden wir unter "WebServer" und dann "Documents" und da noch mal in das Verzeichnis "phpmyadmin", das wir gerade eben dorthin kopiert haben. So, dort gehe ich also hinein und hier lege ich nun einen Ordner an. Der hat den Namen "config". Und der Ordner "config", der braucht dann noch spezielle Zugriffsrechte, und das können Sie auch mit dem Befehl "chmod" erledigen. Vergeben Sie den Parameter "o+w" und dann eben auf das Verzeichnis "config". Ja, und damit haben wir im Grunde schon die Schritte vollzogen. und Sie sehen hier im "Terminal" sehr übersichtlich die einzelnen Schritte noch mal. Und wenn das ohne Probleme stattgefunden hat, dann sind wir bereit für das Setup. Das starten wir über den Browser, geben wir dazu "localhost/phpmyadmin" und dann die Eingabe von Setup ein. So, und dann kommen wir in diesen Dialog, ja, und haben quasi alles soweit vorbereitet. Das einzige, was jetzt fehlt, ist, hier steht, "Es ist kein Server konfiguriert". Gemeint damit ist eigentlich der Zugang oder der Zugriff auf MariaDB, und da klicken Sie dann bitte auf "Neuer Server". Hier können wir alles standardmäßig so stehen lassen. Achten Sie darauf, dass unter "Hostname" "lokalhost" steht, und klicken Sie dann auf den Reiter "Authentifizierung", dann Passwort für die Authentifizierung. Das ist dann Ihr Datenbankkennwort, was Sie bei der Installation von MariaDB für den root-Benutzer vergeben haben. Das übernehme ich jetzt. Natürlich möchte ich das nicht sichern hier. So, und dann haben wir hier unten noch, wenn Sie möchten, die letzte Einstellung, also ich stelle mir phpMyAdmin auf Deutsch um, und dann klicken Sie bitte, auch wenn Sie eine andere Sprache wählen, Sie sehen, da gibt es eine ganze Menge, oder es auf Englisch stehen lassen, bitte hier noch mal auf "Speichern", weil dadurch bekommen Sie dann eben, ja, eine spezielle Datei in dem zuvor angelegten Ordner "config". So und die schauen wir uns mal kurz an. Ich gehe also jetzt in das "phpmyadmin"-Verzeichnis, dann in "config", und wie Sie sehen, dort haben wir jetzt die Datei, die wir benötigen. Und diese Datei, die "config.inc.php", die kopieren Sie jetzt in das drüber gehende Verzeichnis "phpmyadmin". So, und dann können Sie im Anschluss daran das "config"-Verzeichnis wieder löschen. Sollten Sie auf jeden Fall, dann kriegen Sie noch mal eine Fehlermeldung. Also, die Datei "config.inc.php", die muss sich jetzt in dem Ordner "phpmyadmin" befinden, und die haben Sie mit diesem Setup-Prozess eingeleitet. Ja, das können wir mal kontrollieren, ob es funktioniert. Geben Sie dafür in Ihrem Browser die URL "localhost/phpmyadmin" ein, und wenn alles klappt, dann kommen Sie in diesen Login-Dialog. Da heißt der Benutzer "root" für den Datenbankadministrator, und mein Kennwort war "user01", was ich auch beim Setup so bestätigt habe. Wenn ich jetzt auf "OK" klicke, dann sieht das schon mal prima aus. Wir sind über phpMyAdmin webbasiert auf MariaDB. Also hier können Sie es daran erkennen, auf MariaDB haben wir zugegriffen. Jetzt gibt es noch eine Kleinigkeit. Nicht vergessen, scrollen Sie mal ganz ans Ende. Da haben Sie hier die Information, "Der phpMyAdmin-Konfigurationsspeicher ist nicht vollständig konfiguriert". Ja das denkt jetzt ziemlich schlimm, ist es nicht. Klicken Sie einfach hier auf sinnigerweise den Ding "Finden Sie heraus warum", und dann die Info, dass eher die Konfiguration nur fehlerhaft durchführen kann, kein Kunststück. phpMyAdmin hat kein eigenes Schema und beziehungsweise keine eigene Datenbank, um die Konfigurationsdaten zu speichern. Und dafür müssen Sie eine Datenbank mit dem Namen "phpmyadmin" anlegen. Und hier sehen Sie schon, da gibt es einen Link für, und wenn Sie den anklicken, dann "unverständlich" ist die Datenbank anglegt. Ja, und damit verschwindet auch die Fehlermeldung, und Sie haben phpMyAdmin sauber und ordentlich auf Ihrem MacOS-X-Betriebssystem installiert und damit haben Sie eine komplette Entwicklungsumgebung von einem Apache Webserver, von MariaDB mit installiertem php-Modul und dem webbasierten Zugriff mit phpMyAdmin, ja, und da stehen nun Ihren weiteren zukünftigen Datenbankprojekten keine Schranken mehr im Wege.

MariaDB Grundkurs

Sehen Sie, wie Sie den populären Datenbankserver einrichten und für erste eigene Projekte nutzen.

4 Std. 41 min (44 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
MariaDB MariaDB 10.1
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:29.03.2016
Aktualisiert am:08.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!