Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

WordPress-Themes mit Bootstrap

PHP-Dateien für Kopf- und Fußzeile

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Quellcode für die Kopf- und Fußzeile eines WordPress-Themes sollte unbedingt in eigenen PHP-Dateien gespeichert und in der Index-Datei eingebunden werden.
02:17

Transkript

Bisher besteht unser WordPress-Theme aus wenigen Dateien. Das ist im Wesentlichen die index.php und dann noch verschiedene stylesheet-Dateien. Das ist nicht besonders praktikabel, denn wir haben auf unserer Seite immer widerkehrende Elemente, wie bspw. ein Menü, das auf jeder Unterseite gleich sein wird und wir haben auch auf jeder einzelnen Seite später hier natürlich diese Fußleiste und die sind bisher in einer einzigen Datei gespeichert und das möchten wir jetzt auftrennen. Dazu mache ich eine neue Datei innerhalb meines WordPress-Themes, und diese Datei nenne ich header.php und da kommt der gesamte head-Bereich meiner index.php hinein und ich mache das mal, dass ich hier anfange, da, bis hin zu body, das nehme ich in die Zwischenablage, speichere es hier, nehme es hier raus und speichere das dann unter header.php ab. Das gleiche mache ich auch mit dem Ende, wenn ich hier runtergehe, dann habe ich hier einen footer. Es kommt in die Zwischenablage, ich nehme es hier heraus und jetzt muss ich noch eine neue Datei aufmachen, New File und das ganze heißt dann footer.php. Jawohl, und hier speichere ich das ganze ab. Jetzt muss ich diesem index.php nur noch sagen, dass ich an dieser Stelle den Inhalt der header.php einbinden möchte. Das mache ich, indem ich in den php-Modus gehe, und dann gibt es eine WordPress-eigene Funktion, die heißt get_header und die bekommt keinerlei Argumente übergeben und wenn's ein get_header gibt, Sie erraten es wahrscheinlich schon, dann gibt es auch ein get_footer und wenn ich das ganze abspeichere, dann weiss WordPress anhand dieses Dateinamens header bzw. footer.php, was hier eingebunden werden muss. Und wenn ich mir das ganze jetzt hier draußen nochmal anschauen, dann schaut es genauso aus wie gerade eben. Nichts besonderes. Und wenn ich mir den Quelltext anschaue, dann hat WordPress hier automatisch aus den verschiedenen Bestandteilen eine fertige Datei zusammengesetzt.

WordPress-Themes mit Bootstrap

Verwirklichen Sie Ihre eigenen Designvorstellungen bei Ihrem Webauftritt und sehen Sie, wie Sie WordPress-Seiten über Plug-ins und Themes wie z.B. Bootstrap erweitern können.

2 Std. 33 min (39 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!