MariaDB Grundkurs

PHP als Modul installieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein Editor dient dazu, die notwendigen Schritte für die Installation der serverseitigen Skriptsprache PHP als Modul innerhalb eines Apache Webservers zu installieren.

Transkript

Um phpMyAdmin betreiben zu können, benötigen Sie zuvor die Installation der serverseitigen Skriptsprache PHP möglichst als Modul in Ihrem Webserver Apache. Und da sind ein paar Schritte notwendig, die ich Ihnen in diesem Video aufzeigen möchte. Zunächst einmal der Hinweis, wenn Sie ein völlig neues Betriebssystem installiert haben, WINDOWS 10, und Sie haben zuvor noch nie viel gemacht, je nachdem, welche Software installiert wurde, dann kann es sein, dass Sie große Schwierigkeiten bekommen, dass PHP Scripting als Modul freizuschalten. Und hier ist das ganze Geheimnis: Das sind die Visual Studios von Microsoft. Und ich habe Ihnen hier mal die Webseite aufgerufen, visualstudio.com und wenn Sie Schwierigkeiten kriegen sollten, dann bitte hier die Community 2015 herunterladen und installieren. Diese Installation braucht eine ganze Weile und Sie müssen auch das System neu starten, aber das behebt dann auch eine Reihe von Problemen, die Sie gegebenenfalls dann bei der Installation des Webservers oder auch eben, wie jetzt in dem Falle, das kommt garantiert, dann bei PHP und phpMyAdmin gehabt hätten. Ja, wenn Sie das installiert haben, dann kann der nächste Schritt durchgeführt werden und das ist eben das Scripting und Sie besorgen sich die Sourcen von der Seite php.net. Nehmen Sie möglichst nicht die aktuelle, oder besser gesagt, diese Experimentierversion PHP 7, sondern greifen Sie auf die 5.6.16 zurück, das ist die letzte aus dem Fünferblock, und, ja, weil das ist halt die am meisten installierte Version und vor allen Dingen läuft diese auch mit phpMyAdmin und mit allen zuvor installierten Software Produkten. So, und wenn Sie dann auf diesen Link klicken, dann befinden wir uns hier an der Current Stable Version PHP 5.6.16, und da wir für WINDOWS installieren, klicke ich auch hier drauf. Ganz kurze Erklärung zu den Auswahlpunkten: Einmal haben wir hier wieder die Wahl zwischen 46 und 32 Bit, das ist, glaube ich, schon klar, dann steht hier allerdings noch zwischen Non Thread Safe oder Thread Safe, was bedeutet das überhaupt. Thread Safe sagt nichts anderes aus, dass wenn mehrere Clients oder mehrere Prozesse gleichzeitig auf die installierten Scripte zugreifen, dann darf das keine Komplikationen geben, deswegen Thread Safe, also ein Thread ist nichts anderes als ein Prozess. Und bei mehreren Prozessen auf ein und dasselbe Programm oder, wie jetzt in dem Falle, auf die Scripten, da darf es nicht zu Schwierigkeiten kommen. Deswegen würde ich Ihnen immer empfehlen dieses Thread Safe zu verwenden. Das "experimental", was hier hinter steht, das sagt im Grunde nur so viel aus, dass die 64 Bit Version quasi, na ja, so eine Art Kompromiss darstellt, aber keine hundertprozentige Garantie vom PHP-Entwicklungsteam. Auf der Entwicklungsumgebung arbeite ich nur damit schon seit langer Zeit und ich habe da keine Schwierigkeiten mit. Deswegen kann ich das auch guten Gewissens empfehlen. Klicken Sie also auf den Link "Zip" und laden Sie sich das Zip-Archiv auf Ihren Rechner. Und das habe hier bereits durchgeführt und wir können mit der Installation von PHP als Modul beginnen. Rechter Mausklick auf dieses Zip-Archiv, "Alle extrahieren" aufrufen und dann installieren Sie das bitte auf dem Laufwerk "C:\php". Sie können natürlich einen beliebig anderen Ort wählen, müssen dann aber die Schritte entsprechend, die ich beschreibe, anpassen. Ja, der Extraktprozess, der geht im Grunde relativ zügig und im Anschluss daran wird sich der Explorer beziehungsweise der Dateiexplorer öffnen und uns die Dateien anzeigen. Und da haben wir dann im Grunde nicht viele, aber, doch, ja ein paar komplexere Schritte durchzuführen. Schauen wir uns zunächst mal das Verzeichnis PHP an. Wir haben hier einmal, ganz wichtig, die Information zu der Installation generell und diese Datei "install.txt", die empfiehlt es sich durchaus zu öffnen. Ich starte die mal mit Notepad. Und Sie sehen, hier werden jede menge Informationen zu den Installationsschritten gegeben, zu verschiedenen Webservern und der gleichen, bei Problemen, Hilfe et cetera. Was uns natürlich interessiert, ist die Installation von PHP als Modul auf dem Apache 2.0, höher, und, ja, da finden wir dann auch entsprechend gleich weiterführende Infos zu. So, gehen wir mal zurück, - das können wir erstmal schließen - gehen wir mal zurück in das Verzeichnis. Die nächste wichtige Datei, die wir uns raussuchen, ist diese hier, die "php.ini". Und da gibt es zwei Versionen von, einmal die "production" und einmal die "development". Wie der Name schon sagt, für ein Produktivsystem nehmen Sie bitte die untere und für eine Entwicklungsumgebung, auf der Sie Ihre Webserver-Projekte erst einmal testen oder entwickeln eben, da nehmen Sie bitte die obere, und die kopiere ich, damit ich das Original behalte, und füge sie direkt wieder entsprechend hier hinein und benenne dann diese Datei um in "php.ini". So, da werde ich noch mal abgefragt, ja, das möchte ich, und diese "php.ini", die öffnen Sie bitte mit einem guten Texteditor. So, ich betätige die Tastenkombination Steuerung+F oder alternativ über die Funktion "Suchen" Ihres Texteditors, und suchen Sie bitte mal nach "extension_dir", WEITERSUCHEN, so. Und da sollten wir dann hier auf diesen Block stoßen, da steht schon, für WINDOWS müssen wir diese Zeile auskommentieren. Und auskommentieren tun Sie das, indem Sie das Semikolon und das Leerzeichen löschen. Das war es erst einmal. Speichern Sie diese Datei bitte ab, so, und jetzt brauchen wir eine weitere Datei, das ist nämlich die Datei aus dem Apache Webserver. Das heißt, ich gehe in das Verzeichnis des Apaches und dort in dem Unterverzeichnis "conf" gibt es eine Datei, die Konfigurationsdatei des Webservers "httpd.conf". Und die öffne ich ebenfalls mit dem Notepad. So, und hier scrollen Sie so weit, bis Sie an die Stelle kommen, wo die Module, hier dieser ganze Block "LoadModule" beendet wird und bevor die spitze Klammer mit IfModule sich öffnet. Und da müssen mir jetzt eine Zeile oder zwei Zeilen, genau genommen, hineinkopieren. Und das Schöne ist, die finden wir bereits in dem Installationstext aus dem Verzeichnis PHP. Und am besten findet man das, auch wenn man hier sucht, ich gebe mal ein "apache module", so, und wenn wir jetzt suchen, dann werden wir zunächst mal im Fließtext diesen Eintrag finden, da gehen Sie bitte weiter, dann finden wir "Installing as an Apache module" für den Apache 1. und so weiter, das wollen wir nicht, wir brauchen ihn für die zweier Version, also noch zweimal klicken und dann stehen wir genau da, wo wir hinmüssen, nämlich die Installationshinweise zu dem Apache als Modul für 2 oder höher. Was wir benötigen, das sind diese fünf Zeilen oder insgesamt sechs, mit der Leerzeile dazwischen, von 665 bis 670 hier bei mir im Editor zu sehen. Und diese Zeilen, die kopiere ich jetzt in die Zwischenablage und wechsle zurück in die "httpd.conf", an die Stille, nach den Modulen und vor dem IfModule. Und dort hinein einfach mit Steuerung+V oder rechte Maustaste "Einfügen", kopieren wir diese Zeilen nun hinein. Ganz fertig sind wir hier noch nicht, es gibt so eine kleine Unschönheit, denn hier steht drin "LoadModule", und wenn Sie sich die Zeile mal genau anschauen, das PHP 5 Modul, aus dem Verzeichnis "c:/php" und dann steht hier eine Datei "php5apache2.dll". Wenn wir mal in das PHP-Verzeichnis hineinschauen, dann finden wir zwar eine Datei, die hat hier den Namen "php5apache2", aber nicht ".dll", sondern hier steht nochmal ein Underscore beziehungsweise "_4" drin, und genau diese Datei, die brauchen wir. Entsprechend müssen wir hier noch ein "_4" nachtragen. Ganz fertig sind wir noch nicht. Theoretisch läuft es schon, suchen Sie bitte noch nach dem Eintrag "index.html". Das sollte dann hier unter "IFModule dir module" zu finden sein, und da hinter setzten Sie bitte "index.php". Und das hat zwar jetzt nicht direkt, was mit dem Modul zu tun, das bedeutet nur, dass also auch eine index.php und nicht nur html-Datei, als automatische Sprachdateien einem Webverzeichnis akzeptiert wird. Ja, und dann speichern Sie "httpd.conf" bitte ab. Und, ja jetzt können wir gerade noch, weil wir uns im Editor befinden, eine weitere Vorbereitung treffen, eröffnen Sie eine neue Datei und speichern Sie diese Datei bitte unter dem Webverzeichnis, also unter "htdocs" aus Ihrem Apache-Verzeichnis. So, und dort hinein legen Sie bitte die Datei "phpinfo.php". Die speichern wir dort ab und dann übernehmen Sie einfach die folgenden Einträge: "" Es ist ein ganz, ganz kurzes Script, und zwar leite ich mit diesen rot eingefärbten Befehlen ein PHP Script Block ein. Und innerhalb des PHP Script Blocks rufe ich die Funktion "phpinfo" auf. Was die gleich macht, das sehen Sie im Webbrowser, das ist quasi für uns nur so eine Art Testdatei, aber mit ganz wichtigen vielen Informationen. Ja, und die Datei speichere ich dann entsprechend auch ab. Und jetzt haben wir alles vorbereitet, allerdings weiß der Webserver, wenn wir jetzt die Dateien versuchen zu starten immer noch nicht so genauer, was passiert. Ich demonstriere Ihnen das mal, ich rufe jetzt mal "localhost" auf und hier die gerade angelegte Datei "phpinfo.php". So, und da wird jetzt nichts passieren, außer dass wir das, was wir auch getippt haben, hier im Webbrowser angezeigt bekommen. Das kann es ja nicht sein, denn ich möchte PHP sehen. Und um das zu bewerkstelligen, muss der Webserver erstmal wissen, dass wir Änderungen in der "htpd.conf" genommen haben, und das kann ich nur, indem ich ihn neu starte und das tue ich dann, indem ich Dienste-App aufrufe, und Sie sehen, hier ist der Apache Webserver, der wird ausgeführt, und den starten Sie bitte hier bei den Link einmal neu durch. Wenn Sie jetzt keinen Fehler gemacht haben, keinen Schreibfehler und cetera, dann startet er und, ja, endet mit dem Prozess, wie er jetzt aussieht. Es kann zum Beispiel sein, wo ich anfangs drauf hingewiesen habe, wenn Sie kein Visual Studio installiert haben, dann ist es möglich, dass er sich weigert neu zu starten, Hinweismeldung, nämlich, dass er diese php5dll-Datei, die wir also dort für den Apache eben eingetragen haben, nicht finden kann, obwohl sie ja da ist, obwohl der Pfad eingetragen ist. Diese Meldung ist eigentlich eher irreführend, denn was er in Wirklichkeit nicht kann, ist die Datei "php.exe" zu starten. die benötigt nämlich verschiedene "dlls" aus diesem ganzen Packages, was Sie mit dem Visual Studio installieren, und damit haben Sie zum Beispiel auch alles dabei, der Server startet neu. Ja, und gucken wir uns an, ob wir erfolgreich waren. Ich aktualisiere im Webbrowser die "phpinfo.php", so rum, und jetzt sollten wir, Eureka, die Ausgabe bekommen, dass wir die aktuelle PHP-Version geladen haben. Und die Informationsserver API mit Apache 2.0 Händler, das ist das Signal, dass wir das Ganze auch als Modul und nicht als CGI eingebunden haben. Ja, wenn Sie sich das Ganze hier mal anschauen, Sie sehen, da gibt es eine ganze Menge Informationen zum Webserver, zum PHP Modul, zu eingebundenen Funktionen, was Sie hier alles benutzen können, also das ist schon eine ganze Menge. Wichtig für uns ist eigentlich nur, dass wir die x46 Version haben, dass das Ganze als Modul eingeblendet wird und ja, last but not least, vor allen Dingen überhaupt diese Ausgabe erhalten, denn damit wissen Sie, dass Sie bereit sind für den nächsten Installationsschritt von phpMyAdmin.

MariaDB Grundkurs

Sehen Sie, wie Sie den populären Datenbankserver einrichten und für erste eigene Projekte nutzen.

4 Std. 41 min (44 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Software:
MariaDB MariaDB 10.1
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:29.03.2016
Aktualisiert am:08.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!