Autodesk Inventor 2014 Grundkurs

Pfadextrusion

Testen Sie unsere 1961 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Durch die Verwendung einer Pfadextrusion kann die Extrusionsrichtung eines Bauteils über einen Kurvenverlauf in einer Skizze definiert werden.
04:55

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen nun, wie Sie mit dem Befehl Pfad Extrusion ein Bauteil erstellen können. Starten wir hierfür mit einer leeren Norm.ipt Vorlage für ein Einzelteil. Bei der normalen Extrusion, wurde das Volumenbauteil immer lotrecht zu Skizzierebene erstellt. Im Gegensatz dazu, können wir die Extrusionsrichtung, bei der Pfad Extrusion, über einen Kurvenverlauf, in einer eigenen Skizze definieren. Da wir auch bei diesem Bauteil zwei Skizzen benötigen, werden wir zuerst wieder alle drei Ursprungsebenen sichtbar schalten. Legen wir nun unsere erste 2D Skizze auf die XY-Ebene. In dieser Skizze zeichnen wir nun ein Rechteck mit den Abmessungen 15x10 mm. Verwenden wir hier den Rechtecksbefehl mit der Option der Mitte. Also klicken wir als Erstes wieder den Mittelpunkt für unserer Rechteck, und danach ziehen wir das Rechteck auf, und vergeben die zwei Abmessungen, mit 15 mm und mit 10 mm. Alle vier Außenkanten möchte ich nun, mit eine Fase von 1,5x55 Grad versehen. Hier verwenden wir das Fasenwerkzeug in der Skizze, die Option mit einem Abstand passt für diese Fase, und wir verwenden, wie gesagt, ein Abstand 1,5. Nun klicken wir alle vier Kanten durch, um alle Ecken abzufasen. An dieser Stelle, können wir die erste Skizze nun auch schon beenden. In einer zweiten Skizze, können wir nun den Extrusionsverlauf zeichnen. Diese zweite Skizze muss auf einer lotrechten Ebene platziert werden. Also, entweder auf der XZ-Ebene, oder auf der YZ-Ebene. Erstellen wir nun also diese neue Skizze, und nehmen diese YZ-Ebene. Nun ist es wichtig, dass unser Extrusionspfad nicht außerhalb unserer Extrusionskontur verläuft. Das heißt, wir sollten nicht hier außerhalb des Rechtecks starten, sondern im Idealfall, starten wir wieder genau im Nullpunkt mit der Verlaufskurve. Hierfür wählen wir den Linien Befehl. Wir finden den Nullpunkt der Skizze, und zeichnen über einen Linienzug, der aus drei Linien besteht, diese Kontur. Nun bemaßen wir diese einzelnen Linien, mit dem Befehl Bemaßung, definieren wir den Abstand zwischen den beiden Linien mit 75 mm, die Gesamthöhe vom Endpunkt oben, zum Nullpunkt der Skizze mit 350 mm, und den Winkel zwischen diesen beiden Kanten, definieren wir mit 135 Grad. Zuletzt, verwenden wir die Skizzenabhängigkeit Gleich, die die Längen dieser beiden Linien gleich definiert. Diese beiden Eckpunkte verwenden wir noch, mit einem Radius von 75 mm. Auch hier klicken wir die Kanten durch, und Sie sehen, unsere Skizze ist voll bestimmt. Wenn wir nun die Skizze verlassen, können wir auch gleich mit der Pfadextrusion, oder dem Sweeping starten. In der Befehlsgruppe Erstellen, in der Multi-Funktionsleiste, finden wir dem Befehl Sweeping. Das Profil für die Pfadextrusion wurde automatisch erkannt. Den Pfad müssen wir durch einen Linksklick noch definieren. Hier sehen wir bereits eine schöne Voransicht unserer Pfadextrusion, und auf der rechten Seite, haben wir noch zwei wichtige Optionen. Wir können an dieser Stelle die Ausrichtung unserer Pfadextrusion ändern. Bei der derzeit aktiven Option Pfad, wird der Querschnitt, der in unserer ersten Skizze definiert ist, immer lotrecht entlang dieser Linien, oder dieses Linienverlaufs, der Pfadextrusion angeordnet. Wenn wir hier, aber, auf Parallel umschalten, sehen wir, dass im mittleren Bereich unsere Kontur dünner wird. Das heißt, dass die Skizzenkontur der ersten Skizze immer parallel, entlang des Pfades, angeordnet wird. Bleiben wir, in unserem Fall, bei der Option Pfad, und bestätigen nun, mit OK, unsere Eingaben. Mit diesem Befehl Sweeping, können wir, beispielsweise, kurze Rohrstücke, welche um Ecken gehen, sehr einfach darstellen.

Autodesk Inventor 2014 Grundkurs

Steigen Sie ein in die Welt der 3D-Konstruktion mit Autodesk Inventor und lernen Sie, wie Sie aus den modellierten Einzelteilen und Baugruppen normgerechte 2D-Zeichnungen erzeugen.

5 Std. 8 min (85 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!