Photoshop CC 2014: Neue Funktionen

Pfad-Weichzeichnung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Zu den herausragenden und flexiblen Effektfiltern gehört dieser Weichzeichner dank der vielfältig justierbaren Wirkung.
10:28

Transkript

Der zweite in der Reihe der neuen Bewegungsweichzeichner ist die Pfadweichzeichnung. Die ist schon ein bisschen komplexer, aber auch deutlich leistungsfähiger als beispielsweise eine simple gerade Bewegungsweichzeichnung oder die einfache kreisförmige Bewegungsweichzeichnung. Ich möchte Ihnen mal zeigen, worauf Sie dabei achten müssen und was damit möglich ist. Da habe ich hier zum Beispiel den Dirigenten mit seinem Dirigentenstab. und den möchte ich gerne ein wenig in Bewegung versetzen. Ich gehe also, ohne hier eine Auswahl zu treffen, in den Weichzeichner hinein, also in die Weichzeichnergalerie, und dann in die Pfadweichzeichnung. Und hier sehen Sie sofort ein Pfad, der im Bild anzeigt, in welche Richtung die Weichzeichnung erfolgen soll. Die Stärke der Weichzeichnung stellen Sie über die Geschwindigkeit ein, also je höher ich die Geschwindigkeit wähle, umso stärker ist die Weichzeichnung. also das entspricht jetzt exakt der Wirkung des Bewegungsweichzeichners, den Sie bereits kennen aus Photoshop. Hier können Sie aber im Gegensatz zur Bewegungsweichzeichnung, also zur einfachen Bewegungsweichzeichnung, ausschalten, dass diese Weichzeichnung nach links und rechts in gleichem Maße erfolgt. Das ist eigentlich so realistisch. Wenn Sie sich mal ein Standbild aus einem Film angucken, dann dürften Sie das genau so ungefähr sehen. Wenn ich das rausnehme, dann erfolgt diese Weichzeichnung nur in eine Richtung. Das sehen Sie hier. Da haben wir ausschließlich den Schweif nach rechts. Und da können Sie natürlich noch festlegen, über Verjüngung, wie stark die Weichzeichnung am Anfangspunkt und am Endpunkt sein soll. Also wenn ich das verjünge, dann lässt die Weichzeichnung mit der Zeit nach und so können Sie so eine Art Schein oder Schweif erzeugen. So haben wir nur einen ganz kleinen Schein hier außen an der rechten Kante. Und wenn ich das wieder erniedrige, dann kommt diese Geschwindigkeitsweichzeichnung in voller Stärke zum Tragen. Und was Sie jetzt sehen ist aber auch dass ich hier zum Beispiel den Pfeil in der Länge verändern kann und der aber gar nicht die Stärke betrifft. Also alles, was Sie jetzt hier sehen an Effekt, liegt nur daran, dass ich hier mit dem Punkt ein wenig höher oder ein wenig niedriger gehe. Das könnte ich hier genauso machen. Also die Länge des Pfeils an sich, die hat hier überhaupt keine Aussagekraft. Die Stärke dieser Weichzeichnung, die bestimmen Sie ausschließlich hier über die Geschwindigkeit. und die Endpunkt-Geschwindigkeit. Und die Endpunkt-Geschwindigkeit, das ist die an diesem Punkt, dort wo der Pfeil ist, Also wenn die sehr hoch ist, dann wird dort mehr weichgezeichnet als am Anfang. Also ich könnte hier den Pfeil auch woanders hinsetzen. Das würde trotzdem gleich bleiben. Anders sieht es aus, wenn Sie dann mit mehreren dieser Pfeile arbeiten. und ganz interessant ist es, dass Sie hiermit auch Kurven erzeugen können, also einfach diesen Mittelpunkt anfassen und dann können Sie damit um die Kurve weichzeichnen. Und ich werde hier mal die Endpunkt-Geschwindigkeit etwas zurücknehmen. Also im Prinzip stellen Sie damit den Unterschied ein, zwischen diesen beiden Effekten. Und so können Sie sehr schnell hier um die Kurve weichzeichnen. Ich mache das mal wieder ein bisschen geringer. Und ich mache eine zentrierte Weichzeichnung, denn die sieht meistens realistischer und etwas gefälliger aus. Aber okay. Ich lösche diesen Bewegungspfad mal wieder und zeige Ihnen eine andere Geschichte. Und zwar, dass man diese Weichzeichnungsformen auch bearbeiten kann. Nehmen wir mal an, ich möchte hier diesen Dirigentenstab oben etwas mehr weichzeichnen und unten etwas weniger. Sie haben gesehen, das kann man über Verjüngung machen. Aber wie stellen Sie die Richtung ein? Sie könnten jetzt natürlich hier ein Pfad setzen und Sie sehen, ich kann hier weitere Punkte setzen, Mit einem Doppelklick wird direkt, das der Endpunkt, und da könnte ich theoretisch hier es mit der Verjüngung probieren und dann den Pfad an andere Stellen bringen, aber das geht auch wesentlich einfacher, indem ich hier einfach den Anfangspunkt an den Rotationsurspung setze. Dann den Endpunkt hier hin, hier oben, und dann aktiviere ich "Weichzeichnungsformen bearbeiten". Und dann sehen Sie direkt die Geschwindigkeit, im Bild, beziehungsweise die Endpunkt-Geschwindigkeit. Das ist dieser Magentapfeil, den Sie oben links jetzt sehen, also der hier. Und den können Sie auch im Winkel verändern. Und wenn ich den jetzt mal nach links ziehe, dann sehen Sie, was passiert: Wie der diesen Stab im rechten Winkel zu diesem Bewegungspfad weichzeichnet. und das macht das Ganze wirklich interessant, denn jetzt kann ich hier die Geschwindigkeit des Stabes bestimmen. Ich kann üb er die Verjüngung bestimmen, dass das Ganze etwas subtiler ausfallen soll, und über die Endpunkt-Geschwindigkeit kann ich das wirklich nur auf das allerletzte Ende des Dirigentenstabes hier beschränken. Also denken Sie daran, Sie können hier auch die Weichzeichnungsform bearbeiten und selbst die können Sie jetzt wieder kreisförmig oder pfadförmig beeinflussen. Also Sie können hier zum Beispiel den Winkel, wenn Ihnen der gerade ist hier oben einfach ein bisschen abrunden, indem Sie hier diesen Punkt nach außen ziehen. Und das sind die grundlegenden Möglichkeiten, die Sie haben, wenn Sie einen einzelnen Pfad benutzen. Lassen Sie uns das mal abbrechen hier. oder beziehungsweise, wenn ich jetzt auf OK klicken würde, dann hätte ich diesen Effekt natürlich auf einer eigenen Ebene angewendet und würde das, was ich hier nicht bewegen soll einfach ganz schnell mit einer Maske ausblenden. Aber ich breche hier mal ab und zeige Ihnen, wie Sie hier um die Kurve weichzeichnen können. Und dazu braucht es etwas Vorbereitung. Natürlich können Sie das direkt auch hier im Bild machen. aber ich habe hier die Hintergrundebene dupliziert. das Auto ausgewählt, mit dem Lasso, ganz grob, und dann über inhaltsbasiert Füllen, also Bearbeiten Fläche füllen und dort hier "Inhaltsbasiert" gewählt. diese Auswahl automatisch von Photoshop reparieren lassen, so dass das Auto hier verschwunden ist. Das Auto habe ich vorher natürlich auf eine eigene Ebene gehoben. Und auf der Hintergrundkopie da nehme ich jetzt meine Weichzeichnung vor. Ich gehe also in den Filter Weichzeichnergalerie Pfad-Weichzeichnung und hier ist bereits mein erster Pfad. Die "Weichzeichnungsformen bearbeiten" nehme ich mal raus. Und ich fange jetzt einfach hier vorne an, setze meinen Endpunkt hier in die Kurve, fasse dann hier in der Mitte an und ziehe das so, dass die Kurve entlang wirklich der Kurvatur der Straße erfolgt. Und jetzt kann ich weitere Pfade setzen, zum Beispiel hier und hier ein Punkt. Und dann ebenfalls hier die Mitte etwas rausziehen. Ich könnte hier auch zum Beispiel eine lineare Kurve machen, so dass wir hier einen anderen Verlauf haben. und ich könnte zum Beispiel hier ebenfalls noch die Kurve verfeinern, also die Weichzeichnung, indem ich weitere Pfade setze. Zum Beispiel hier jetzt hin den Endpunkt. Also Sie können jeden Punkt jederzeit wieder verändern die Echtzeit-Vorschau, und wenn wir uns dann mal die ganze Situation bei höherer Geschwindigkeit angucken, dann ist das schon sehr beeindruckend. Und da sehe ich jetzt aber auch, dass dieser gerade Pfad hier nicht so richtig reinpasst,. Naja gut, dann ziehe ich den halt so ins Bild, dass es passt. Könnte hier auch die Wolken so ein bisschen kreisförmig gestalten. Was Sie jetzt machen können, ist es hier die Endpunkt-Geschwindigkeit für jeden Pfad einzeln anzupassen. Also ich könnte hier sagen, hier soll die Geschwindigkeit nicht ganz so stark sein, ich hätte aber gerne eine Verjüngung dieses Effekts nach hinten, so dass die Weichzeichnung hier vorne stärker ausfällt. Und ich hätte gerne eine andere Geschwindigkeit. Und da müssen Sie wissen, dass dieser Geschwindigkeitsregler alle Pfade im Bild betrifft. Also wenn ich jetzt hier die Weichzeichnung erhöhe, die Geschwindigkeit, dann wird die für jeden Pfad auch erhöht. Wenn ich jedoch die Endpunkt-Geschwindigkeit verändere, dann gilt das immer nur für den ausgewählten Pfad. Und hier können Sie sich auch anschauen, wie es aussieht, wenn die zentrierte Weichzeichnung entfernt wird. Dann haben wir nur eine Weichzeichnung in eine Richtung. Das können Sie zum Beispiel nehmen, wenn Sie so etwas möchten wie eine Bewegungsspur. Nur dazu müssten Sie dann das Auto weichzeichnen. Ich klicke hier mal auf OK und dann gucken wir uns mal das Auto an, was wir da noch machen können. Und zunächst einmal müssen wir ein bisschen warten, bis die Weichzeichnung erfolgt ist. Das war's auch schon. Und dann haben wir - vorher, nachher - mit wenigen Pfaden sofort diesen Bewegungseffekt erzielt. Jetzt werden wir mal das Auto noch ein wenig weichzeichnen, und zwar am hinteren Ende. Ich werde dazu mal einfach diese Maske anwenden und gehe dann in den Filter hinein, nochmal in die Pfad-Weichzeichnung, und möchte jetzt gerne hier ein Effekt haben, dass das Auto eine Art Bewegungsspur hinter sich herzieht. und das ist im Prinzip das, was man erreichen kann mit einem Blitzen auf den zweiten Verschlußvorhang und dafür gibt es eine Option, "Blitz auf 2. Verschlußvorhang". Und dann haben wir sofort den Effekt. Wenn ich hier mal den Pfad entsprechend einstelle und die Geschwindigkeit erhöhe, dann haben wir diesen Nachzieh-Effekt. Die Bewegungsspuren, die nehmen nach hinten hin zu und vor dem Auto haben wir aber keine Bewegungsspuren. Die VErjüngugn nehme ich mal raus, dann sehen Sie es deutlicher. Und die Endpunkt-Geschwindigkeit, die könnte man hier natürlich stark erhöhen. aber die würde ich auch auf dem gleichen Niveau lassen. Und diesen Effekt, den würde ich Ihnen auch empfehlen. Wenn Sie den unbedingt möchten, dann nehmen Sie doch hier den Pfad so an dieser Stelle und biegen den vielleicht ein bisschen mit der Kurve. Und dann sollten Sie das natürlich immer auf einer eigenen Ebene anwenden, so dass Sie hier vorne diese störenden Überlagerungen dann wieder wegnehmen können. und dann sähe das schon ganz cool aus, zum Beispiel, wenn wir ab hier diese Strahlen hätten, Aber ich habe jetzt leider das auf dieser Ebene gemacht aber das können wir gleich mal reparieren. Ich habe nämlich die Auswahl gespeichert. Also ich mache hier einfach mal OK. dann wird das Auto weichgezeichnet und wenn ich jetzt hier mal als Kanal diesen alpha-Kanal, also diese grobe Auswahl lade, indem ich da mit gehaltener Command- beziehungsweise Strg-Taste draufklicke, dann wieder in die Ebenen gehe und mir aus dem Hintergrund, wo ja noch das Original-Auto ist, und mit Command, beziehungsweise Strg + "J" das Original-Auto hole, das hier drüberlege. Dann habe ich hier diese Bewegungsspur. Und die kann ich jetzt ja noch überblenden mit einer Maske und dem Verlaufswerkzeug. und einem Schwarzweiß-Verlauf Und dann würde ich das hier so überblenden und dann hätten wir sehr schnell diesen Effekt. Und wenn Sie sich das jetzt mal angucken, was fehlt noch? Das rast doch alles an uns vorbei, aber eins fehlt noch ganz deutlich. Na klar, die Räder drehen sich noch nicht. Und wie das geht, das wissen Sie bereits, und zwar mit der kreisförmigen Weichzeichnung.

Photoshop CC 2014: Neue Funktionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden, welche neuen Funktionen, Aktualisierungen und Werkzeuge Adobe in die Creative Cloud-Version von Photoshop integriert hat.

4 Std. 23 min (43 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:16.01.2014
Aktualisiert am:30.12.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!