Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Lightroom CC und Lightroom 6 Grundkurs

Personen finden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Personenansicht ermöglicht es, in Lightroom Gesichter im gesamten Katalog zu suchen und diese bei Bedarf zu indizieren. Das Programm fasst hierbei sämtliche Fotos einer Person in einem Stapel zusammen.
10:43

Transkript

Sehr praktisch zum Arbeiten mit Fotos ist es auch, dass man die Fotos nach Gesichtern sortieren kann. Und zwar gibt es hier den Punkt "Personen". Wenn ich da jetzt draufklicke oder die Taste O einstelle, dann komme ich jetzt hier in die Info zum "Willkommen in der Personen-Ansicht". Und zwar zeigt Lightroom in dieser Ansicht Gesichter von Personen in den Fotos. Und das kann jetzt einerseits im Hintergrund für alle Bilder des Katalogs gemacht werden, andererseits kann ich das auch wirklich nur in eigenen Ordnern machen. Ich sage hier jetzt einfach "Gesichter im gesamten Katalog suchen", klicke da auf "Okay", und jetzt sieht man, dass ich jetzt im oberen Bereich (den muss ich mir mal einblenden) hier aktuell "Erkennen von Gesichtern in Filmstreifen" aktiviert habe. Und wenn man da jetzt nach unten schaut, dann sieht man, dass ich bei der Gesichtserkennung aktuell gerade durch den gesamten Katalog durchgehe, und es werden hier jetzt alle Gesichter gesucht und zusammengegeben. Ich klicke jetzt einfach einmal rein. So, was sieht man da jetzt so? Ich blende das hier rechts einmal aus. Und zwar erkennt Lightroom aktuell, dass ich jetzt unbenannte Gesichter habe. Zwar in diesem Fall 46 aktuell von dieser Person, und 37 von dieser Person. Beziehungsweise die Zahl wird steigen, das werden jetzt immer immer mehr Fotos. Ja, und was kann ich da jetzt machen? Und zwar kann ich hier dieser Person einen Namen geben. Ich gebe da mal "Daniel" ein, drücke auf "Enter". Und jetzt habe ich eine benannte Person, nämlich mit dem Namen "Daniel". Dann kann ich da drüben hergehen und, zum Beispiel, einfach einmal "Julia" reinschreiben, "Enter". Jetzt habe ich hier 57 Fotos von Julia. Und während Lightroom hier jetzt durchsucht, erkennt er, dass er hier im unteren Bereich Fotos hat, die eventuell von Julia sein können. Da kann ich jetzt einfach auf dieses Häkchen klicken, und man sieht, dass hier jetzt in diesem Fall schon 13 Fotos, jetzt 16, zu "Julia" hinzugefügt werden. Ich kann auch hier im linken Bereich einfach einmal draufklicken, jetzt werden die auch hinzugefügt, das hier ist auch Julia. Wenn ich mir da unsicher bin, ob jetzt diese 4 Fotos alle Julia sind, kann ich da draufklicken auf dieses kleine Eckchen, und jetzt werden die Fotos groß gemacht. Falls das Bild jetzt nicht stimmen würde, oder diese Person auf dem Bild, kann ich das mit diesem Icon (ich nenne es jetzt einmal Ghostbuster-Icon), einfach wieder sagen: nein, das ist jetzt nicht Julia. Ich sage aber: okay, die gesamte Gruppe, ja, das stimmt, das ist Julia. Es gibt noch eine andere Möglichkeit: Und zwar kann ich per Drag and Drop die Bilder hier einfach nach oben ziehen, und auf die Personen ziehen, die da jetzt im Foto enthalten sind. So, zum Beispiel. Genau. Aber meistens ist es schneller, dass ich hier einfach auf das Häkchen klicke, sage: ja genau, das ist Daniel, das ist Julia, Daniel, Julia. Kann das auch aufziehen. Ich kann auch hier draufklicken und mit gedrückter Shift-Taste eine gesamte Auswahl vornehmen, und die per Drag and Drop raufziehen. Oder einfach hier diese beiden darauf, mit gedrückter Shift-Taste - das hier ist alles Julia. Dann von hier bis hierher das ist Julia. Im Endeffekt ist es wahrscheinlich am vernünftigsten, wenn man hier Lightroom einen Moment rechnen lässt, weil er dann einfach besser die Daten vorsortiert für mich. Und ich kann dann einfach durchgehen und sagen: ja, genau, das sind alles Bilder von Julia, das hier auch, ja okay, das sehe ich einfach mal so an, das passt. Und kann so durchgehen. Wenn ich da übrigens kleinere Miniaturen haben möchte, kann ich hier im unteren rechten Bereich die Größe der Miniaturen anpassen, und da jetzt vielleicht eine bessere Übersicht über die Bilder erhalten, die Lightroom jetzt in diesem Moment gerade durchrechnet und anschaut. Wie schaut das jetzt aber aus, wenn ich da im oberen Bereich, zum Beispiel, auf eine benannte Person gehe? Klick da mal drauf, Doppelklick, ich bin hier jetzt im Bereich der bestätigten Personen von Julia. Das sind hier jetzt 221 Bilder. Ich kann da jetzt so durch die Bilder durchgehen, zum Beispiel sagen: ja, zeig mir einmal dieses Bild hier an. Doppelklick drauf. Und jetzt spring ich in die Lupenansicht und habe jetzt zusätzlich zum Vorherigen da noch eine Überlagerung der Personen, die ich jetzt über diesen Button im unteren Bereich ausschalten kann: "Gesichtsbereich zeichnen", ausschalten, oder wieder einschalten. Genau, das hier ist jetzt Julia. Mit einem Doppelklick in diesen Gesichtsbereich spring ich auch wieder in die bestätigten Personen zurück, und kann nun durchschauen, was ich da alles noch für Fotos habe. Ich gehe jetzt wieder zurück auf die "Personen" und bestätige da jetzt noch die Bilder. Also Lightroom hat jetzt diesen Ordner durchgesucht. Geh darauf und sag: ja, genau, das passt. Auch das Daniel, Julia, und Daniel, das passt soweit. Klicke da einmal drauf, gehe dann nach oben, und kann hier jetzt einmal auf das Bild drücken. Ich habe das jetzt bestätigt, kann da mal nach unten scrollen. Das sind alles Fotos. Wenn ich jetzt ähnliche Fotos hätte, hätte ich dann auch darunter die Optionen dieser Rubrik, der ähnlichen Fotos. Ich gehe da einmal zurück, gehe da jetzt wieder in den Bereich der "benannten Personen". Wenn ich das auf "Alle Fotos" machen möchte, kann ich hier einmal auf "Alle Fotos" gehen, und hier unter "Alle Fotos" sieht man jetzt, wie Lightroom durch alle weiteren Bilder durchwechselt. Und in diesem Fall kann ich hier einmal draufklicken und sagen: ja, das ist geil. Drücke da mal auf "Okay". Und habe da jetzt eine neue Person angelegt unter "benannten Personen" mit dem Namen "Karl". Und hier habe ich jetzt noch weitere Fotos von Karl. Da kann ich auch sagen: ja, das ist Karl. Und diese drei - ist genauso Karl. Lightroom geht dann weiter (schauen wir uns einmal an), und durchsucht noch die Bilder im Filmstreifen, dass jetzt in diesem Fall diese 1095 Fotos sind, wo er einfach durchschaut und einfach nach Gesichtern sucht. In diesem Fall sieht man auch, er erkennt auch definitiv Bilder, die keine Gesichter sind. Ich mach da mal einen Doppelklick drauf. Und da würde er jetzt diesen Bereich als Gesicht erkennen. Stimmt nicht, drum auf das kleine x. Gehe wieder zurück zu den "Personen". Genauso hier, da ist kein Gesicht drauf - X. Die Person kenn ich nicht. Weg damit. Weg damit. Hier habe ich auch wieder ganz viele Fotos, die ähnlich sind. Und zwar ist das in diesem Fall Tom. Drück da auf "Enter". Habe eine neue Person "Tom". Und kann hier wiederum mit gedrückter Shift-Taste eine Vielzahl an Fotos auswählen, und die einfach hier reinziehen. Dann habe ich hier jetzt "Tom". In der Zwischenzeit sucht Lightroom jetzt noch weiter nach Fotos. Ich möchte einfach einmal ganz kurz herzeigen, was das jetzt mit diesem Stichwort oder mit diesem Namen auf sich hat. Und zwar wechsle ich dafür jetzt in die Lupenansicht, drücke einmal auf die Tabulator-Taste, damit ich hier im rechten Bereich zu den "Stichwörtern" komme. Und hier in den "Stichwörtern" habe ich jetzt das Stichwort "Tom" eingegeben. Was hat das jetzt auf sich? Und zwar gehe ich da einmal in die "Stichwortliste" rein. Und wenn ich da jetzt einen Rechtsklick auf "Tom" mache, dann kann ich in die "Stichwort-Tag bearbeiten" Optionen reingehen. Und jetzt sieht man, dass das Stichwort oder dieser Stichwortname "Tom" eine Person ist. Also ich habe hier jetzt in dieser Version von Lightroom hier eine neue Stichwort-Tag-Option, und zwar "Personen". Das heißt, dieses Stichwort "Tom" ist jetzt ein spezielles Stichwort, wie gesagt, eine Person. Ich bestätige das jetzt. Gehe wieder zurück in "Alle Fotos", drücke einmal auf die Tabulator-Taste, und schau einmal, was Lightroom für mich so noch gefunden hat. Da sieht man, ja, da habe ich noch eine Menge an anderen Fotos, die er jetzt automatisch für mich gefunden hat. Hier, das ist witzig. Ich mach da mal einen Doppelklick drauf: Hab ich einerseits ein Foto von einer Person, das ist Edit. Und im unteren Bereich, wo sie sich auf das Buch stützt, habe ich auch noch eine Person. Die brauche ich jetzt aber nicht, also drücke ich hier auf das X. Gehe da wiederum zurück zu den "Personen". Und kann jetzt diese Fotos wiederum bestätigen. Das ist alles Edit. Tabulator, damit ich ein bisschen mehr Platz habe. Klick da einmal drauf, ziehe das mit Drag and Drop da nach oben, da auch nach oben. Die brauche ich nicht, diese Dame hier. Die nehme ich nachher, ja, das ist auch alles Edit. Auch hier. Dame von hier, die nehm ich auch noch mit, und per Drag and Drop werfe ich die da nach oben. Ja, und so kann ich mich einfach durch meine gesamte Datenbank einmal durchwühlen. Wie gesagt, am Anfang ist es vernünftig Lightroom das einmal durchsuchen zu lassen. Denn Lightroom erkennt dann immer immer besser ähnliche Personen. Und ich kann dann eigentlich sehr sehr schnell da einfach durchgehen, da auf das kleine Häkchen drücken und so die Bilder zusammenfügen, und auch bis eben ähnliche Personen anlegen oder wieder mit gedrückter Shift-Taste markieren, und mich einfach so durch die Bilder durchwühlen und meine Personen so herausfiltern. Was bringt mir das wiederum? Zeig ich das einmal auch noch her, gehe hier wiederum in die Übersicht, also in die Rasteranzeige, bin hier jetzt auf "Alle Fotos". Und jetzt kann man nämlich hier im Bereich der "Metadaten" im oberen Bereich eine Spalte auswählen. Und bei dieser Spalte habe ich wieder die Möglichkeit, dass ich hier auf "Stichwörter gehe. Und hier bei den "Stichwörtern" kann ich, zum Beispiel, sagen: ja, zeig mir jetzt alle Fotos an, auf denen Julia drauf ist, zum Beispiel. Und ich bekomme jetzt eben die Fotos, bei denen das Stichwort "Julia" eben zählt, das jetzt schlagend geworden ist. Mit einem Doppelklick draufmache, sieht man ja, das ist Julia. Wenn ich hier jetzt diesen Bereich einblende, sieht man: okay, hier habe ich jetzt auch Julia. Ein weiterer Trick, der auch sehr gut ist, ist folgender: Ich öffne einmal dieses Bild im Ordner so, da bin ich jetzt hier, gehe nach rechts, hier nach rechts, hier nach rechts. Und da sieht man ja, dass Lightroom ein Fragezeichen hat, und jetzt eindeutig irgendwie ein Gesicht erkannt hat. Das kann ich jetzt ausblenden, oder wieder einblenden. Falls Lightroom mal dieses Gesicht nicht erkannt hat, so, zum Beispiel, dann kann ich den Rahmen aufziehen und sagen: ja, da ist jetzt ein Gesicht. Wichtig dazu ist, dass ich in dem Bereich hier herunter bin, also in dem Modus "Gesichtsbereich zeichnen", das aktiviere. Denn dann kann ich jetzt über Bereiche drüberzeichnen, ein Gesicht erstellen, oder einen Bereich erstellen, und hier jetzt einfach "Julia" eingeben. Und dann ist jetzt dieses Bild auch unter den Fotos von Julia zu finden.

Lightroom CC und Lightroom 6 Grundkurs

Lernen Sie den Bildoptimierungs-Workflow mit Lightroom CC / Lightroom 6 kennen - vom Import über die Entwicklung bis hin zur Ausgabe Ihrer Fotos als Buch, auf Papier oder im Web.

8 Std. 13 min (85 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!