Kanban – Grundlagen

Persönliche Reflexion

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der erste Schritt bei der Einführung von Kanban besteht immer in der Bestimmung der benutzerdefinierten Perspektive.

Transkript

Bevor man sich an die Einführung von Kanban macht, sollte man zunächst eine persönliche Reflexion durchführen. Das heißt, man sollte sich klar werden, warum führt man Kanban ein, warum muss man Kanban eventuell sogar einführen, wenn es vom Management vorgegeben ist. Was sind die Ziele, was sind vielleicht auch die Ängste, was will ich erreichen? Es sollte also von jedem durchgeführt werden, der einen Kanban Prozess etablieren soll bzw. will. Die äußere Form ist ähnlich der einer Retrospektive, und die Reflexion soll Einsichten in die aktuelle persönliche Situation bringen und Argumente sammeln für das Team und die Stakeholder, die man später von einem Kanban Prozess und der Einführung überzeugen soll Was sind die Voraussetzungen? Erstens: man sollte sich eine Timebox geben. D.h. nicht einfach schauen, was als Ergebnis rauskommt und wie lange man dafür braucht, sondern von vorne herein 30 Minuten einplanen. Am besten mit einer gut sichtbaren Uhr, so dass man genau weiß, wann ist es wie spät. Danach sollte man einen ruhigen und störungsfreien Raum suchen. der bestenfalls außerhalb der eigenen Arbeitssituation liegt. Natürlich kann man auch in seinem eigenen Arbeitszimmer in der Firma die Reflexion durchführen. Nur sind dort Störungen vorhanden, man wird selbst einfach dadurch, dass man noch Arbeitslast vor sich hat gestört. Man ist nicht frei. Und am besten sucht man sich irgendeinen Ort mit Wohlfühlatmosphäre. Dann brauchen wir noch 35 Karteikarten bzw. Post-Its oder irgend etwas, das wir an eine Pinnwand heften können und einen Stift. Das Vorgehen ist grundsätzlich wie folgt: Wir haben hier Leitfragen, die Sie natürlich später für Ihre aktuelle Situation adaptieren müssen. Nehmen Sie nun die ersten zehn Karten, eine nach der anderen, und schreiben dort je eine Antwort auf die folgenden Leitfragen drauf. D.h. zum Beispiel: Was war in letzter Zeit besonders gut? Welche Erfolge habe ich erreicht? Was habe ich verbessert? Zehn Antworten auf eben diese Fragen. Nun nehmen Sie die nächsten zehn Karten, und beantworten die nächsten Fragen. Was lief in letzter Zeit nicht gut? Welche Misserfolge musste ich hinnehmen, oder was ist schlechter geworden? Anschließend nehmen Sie die letzten zehn Karten und schreiben dort eine Antwort zu den Fragen: Was sollte ich verbessern? Was sollte oder muss ich beibehalten? Und was muss ich mir einmal genauer ansehen? Nun legen Sie diese Karten vor sich auf den Tisch, oder heften diese sogar an eine Moderationswand oder Pinnwand. Sie werden erkennen, das sich dort bestimmte Antworten gleichen. So genannte Themenwolken werden sich anbahnen. Ordnen Sie diese Antworten in eben jene Themenwolken an. Nun haben Sie noch verbleibende fünf Karten. Auf diese Karten schreiben Sie konkrete ToDos, also was Sie tun wollen, was Sie angehen wollen, um entweder die negativen Aspekte zu beheben oder positive Aspekte zu verstärken. Sie werden bei der persönlichen Reflexion nun hoffentlich zu einigen Einsichten gelangt sein. Beispielsweise haben Sie vielleicht in Ihrer Themenwolke ein, zwei, drei gemeinsame negative Aspekte herausgearbeitet, für die Sie aber zugleich Ideen kriegen, wie Sie diese beheben können, im, oder um den Kanban Prozess herum. Oftmals müssen diese Einsichten nicht direkt etwas mit Kanban zu tun haben, aber Sie helfen dennoch, den Kanban Prozess entsprechend zu etablieren.

Kanban – Grundlagen

Visualisieren und optimieren Sie Ihre besteheneden Produktionsprozesse in der Softwareentwicklung.

2 Std. 16 min (34 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.02.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!