Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop CC 2015: Neue Funktionen

Performance-Verbesserungen und ein wichtiger Bugfix

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Neben Performance-Verbesserungen wurde endlich ein zeitraubender Bug bei der Weichzeichnung über die Maskeneigenschaften behoben.
03:54

Transkript

Neben den neuen Funktionen kommen in dieser Photoshop-Version auch einige Performance-Verbesserungen zum Tragen. Und es gibt einen wichtigen Bug-Fix, den ich Ihnen gleich noch mal vorstellen möchte. Und zwar soll Photoshop jetzt Dateien deutlich schneller öffnen. Das hängt natürlich auch davon ab, auf welcher Hardware Sie die Software laufen haben. Also, so was lässt sich immer schlecht zeigen in einem Video. Aber ich möchte es natürlich erwähnen. Außerdem, die inhaltsbasierte Füllung, die soll dreifach schneller sein und zudem bessere Resultate liefern. Also, wenn Sie mal was retuschieren möchten, und zum Beispiel so einen Fleck hier ausbessern. Dann können Sie das einfach auswählen mit dem Lasso und dann gehen Sie über "Bearbeiten", und dann hier "Fläche füllen", wählen dort "Inhaltsbasiert". Und genau die Funktion, die soll jetzt eben nicht nur schneller, sondern auch besser arbeiten. Ich habe das auch schon festgestellt, dass gerade bei weichen Übergängen oder bei sehr strukturierten Oberflächen das Ergebnis doch etwas gefälliger aussieht. Ja, eine Performance-Verbesserung gibt es noch und die findet im "Schrift"-Menü statt. Und zwar soll sich das laut Angaben von Adobe viermal schneller laden und öffnen lassen. Und wenn man hier drauf klickt, ja, dann spürt man hier auch keine Verzögerung. Das hängt wiederum natürlich davon ab, wie viele Schriften Sie installiert haben. Aber auf meinen Rechnern, muss ich sagen, fühlt sich das richtig und schnell an. Also, ich spüre da irgendwie keinen Unterschied. Aber, es ist natürlich eine tolle Sache, wenn an der Performance gearbeitet wird. Und deswegen muss man das auch einmal lobend erwähnen. Jetzt aber mal zu einer anderen Sache, und das ist ein Fehler, den es im Photoshop gab und aufgrund dessen mich sehr viele Anfragen erreicht haben, was denn da das Problem ist oder was man besser machen könnte, ob es einen Workaround gibt und so weiter. Und dabei dreht es sich um das Weichzeichnen einer Maske über den Weichzeichnen-Regler in der Eigenschaften-Palette. Ja, klingt kompliziert. Aber, vielleicht sind Sie auch nie über diese Funktion, über diesen Fehler gestolpert, wenn Sie die Funktion nicht benutzt haben. Und zwar, ich mache es zum Beispiel gerne, dass hier eine Gradationskurve benutze, um die Ränder abzudunkeln. Und ich zeige Ihnen einfach mal, wie ich das hier erledigen würde, wie ich da vorgehe. Ich nehme mir also das "Auswahlellipse-Werkzeug", ziehe hier eine Ellipse auf, erstelle mir dann eine Gradationskurve, und ziehe einfach den Weißpunkt ein bisschen runter, und mache sie noch bisschen dunkler. Und dann habe ich eine Vignette, aber die ist noch falsch herum. Also, wechsle ich hier in diesen Masken-Bereich, kehre diese Maske um, indem ich auf "Umkehren" klicke. Und jetzt haben wir eine scharfkantige Vignette. Merken Sie sich mal dieses Bild. Und diese scharfe Kante, die kann man weich zeichnen, und zwar nicht-destruktiv mit diesem "Weiche Kante"-Regler. So, und ja. Das gefällt mir jetzt recht gut, muss ich sagen. Und das wäre jetzt mein fertiges Bildergebnis. Ich würde das also speichern. Also, entweder hier direkt über "Datei" "Speichern" oder ich würde es exportieren, als JPEG oder TIFF oder als was auch immer. Und dabei gab es das Problem, dass das Ergebnis dann wieder so ausgesehen hat. Und genau das ist der Fehler. Also, wenn Sie diesen Regler benutzt haben, um eine harte Kante weich zu zeichnen, dann haben Sie im Ergebnis diese harte Kante wieder nur erhalten. Ja, und dieser Bug ist zum Glück behoben. Das heißt, jetzt können Sie hier diesen "Weiche Kante"-Regler wieder bedenkenlos benutzen. Also, hier wirklich weich zeichnen. Und wenn Sie das Bild jetzt so exportieren, dann bleibt das auch so. Egal, ob es ein JPEG ist oder ob es in irgendeinem anderen Format vorliegt. Früher war der Workaround halt, dass Sie hier alle Ebenen zu einer neuen zusammenfassen mussten, also mit Shift+Alt+Cmd+E. Aber wie gesagt, dazu besteht jetzt keine Veranlassung mehr. Dieser Bug wurde behoben. Und ich hoffe, dass damit mein Postfach wieder etwas weniger frequentiert wird mit solchen Problemen. Also, das ist ein schöner Bug-Fix. Und besser wäre es natürlich gewesen, wenn es den von vornherein nicht gegeben hätte. Aber, so ist es nun mal mit der Software. So ganz ausschließen kann man solche Dinge nie. Aber jetzt ist wieder alles gut.

Photoshop CC 2015: Neue Funktionen

Entdecken Sie die neuen Funktionen, die Photoshop CC 2015 bietet. Dazu zählen Zeichenflächen, Verbesserungen bei den retuschewerkzeugen und Ebenenstilen, und vieles mehr.

4 Std. 16 min (36 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:16.06.2015
Aktualisiert am:21.06.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!