Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Responsive Webdesign – Grundlagen

Performance ist entscheidend

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Untersuchungen zeigen, wie wichtig die Performance gerade beim mobilen Surfen ist.

Transkript

Wenn es ein Problem gibt beim Responsiven Web Design, dann ist es die oft zu schlechte Performance. Man könnte natürlich meinen, dass wenn Nutzer mobil unterwegs sind, dann wissen sie, dass sie besondere Situationen haben und sie erwarten nicht, dass das Ganze alles so schnell geht, wie wenn sie an ihrem Desktop- Rechner sitzen oder an ihrem Laptop, und ein wunderbares Wireless LAN zur Verfügung haben. Das ist aber nicht der Fall, da gab es Untersuchungen. Die haben gezeigt, dass 71% der mobilen Nutzer erwarten, dass Web-Seiten genauso schnell auf einem mobilen Gerät laden, wie auf einem Desktop-Rechner. Also, 71% - schon ganz schön viel. 74% der mobilen Nutzer warten höchstens 5 Sekunden, bis die Seite geladen ist. Und 60% der mobilen Nutzer warten sogar nur 3 Sekunden. Und 57% der Benutzer würden eine langsam ladende Seite nicht empfehlen. Und 3% der Nutzer würden wahrscheinlich auch nicht zu einer langsam ladenden Seite zurückkommen. Also, das sind Zahlen, die eindeutig beweisen: die Leute sind, wenn sie mobil unterwegs sind mit ihrem Gerät, nicht so eingestellt, dass sie davon ausgehen: "Ja, das dauert alles länger, da habe ich auch sowieso mehr Geduld". Sondern im Gegenteil, die erwarten, das geht alles genauso schnell. Deswegen ist es ganz wichtig, dass man die Performance von Anfang an bei einem Projekt mitberücksichtigt. Das Problem ist natürlich immer dabei, dass man schöne Layout-Entwürfe präsentieren kann, aber dass man die Performance nicht so schick zeigen kann. Aber ich glaube hier muss ein Umdenken stattfinden. Man muss einfach die Performance von Anfang an mitberücksichtigen und sozusagen als Design auch behandeln. Wenn Sie einmal bisschen testen wollen: wie funktioniert das, wie ist die Performance? Da gibt es auch kostenlose Test-Tools, wie dieses hier, das Mobitest. Da können Sie eine URL angeben, dann das Gerät wählen und ein Performancetest starten. Ich habe das jetzt einmal mit der Webseite von Apple gemacht, Sie sehen hier, ich habe es für ein iPad 3 getestet. Und Sie sehen, die durchschnittliche Ladezeit ist 4,33 Sekunden. Die Seite ist 3638 Kilobyte groß. Das heißt, wenn wir diesen Zahlen hier glauben, wonach 60% der mobilen Nutzer nur 3 Sekunden warten, dann wären also 60% der Nutzer hier schon weg. Ich habe diese Seite bewusst ausgewählt, weil ich weiß, dass hier besondere Bilder zur Verfügung gestellt werden fürs iPad, die hochauflösend sind, damit es dann natürlich ganz schick und scharf ausschaut. Aber das Problem an der dortigen Realisierung ist, dass die Bilder zusätzlich geladen werden zu den normalen Bildern. Das heißt, die Nutzer eines iPads laden die normalen Bilder und die laden die hochauflösenden Bilder, die natürlich per se schon größere Dateien haben. Um sich dem Thema Performance zu nähern, ist es gut einfach selber mit echten Geräten unter echten Bedingungen zu testen, eben unterwegs, und nicht nur mit Wireless LAN. Ansonsten hilft natürlich sehr gut ein Tool wie Mobitest, was einem sagt, wie lange das beispielsweise dauern würde. Und es ist eben wichtig das schon am Anfang bei der Entwicklung der Web-Seite zu machen und nicht erst ganz zum Schluss, weil da ist es dann oft schon zu spät und man kann nicht sehr viele Verbesserungen durchführen.

Responsive Webdesign – Grundlagen

Lernen Sie die Hintergründe von Responsive Webdesign kennen und sehen Sie, wie sich über diese Technik Webinhalte auf den unterschiedlichsten Geräten gleichwertig anzeigen lassen.

5 Std. 47 min (59 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!