Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Composing mit Photoshop: Lady in Black

Peitsche einfügen und Winkel anpassen

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Hier bringen Sie die Peitsche in Szene. Der Clou: Bringen Sie den Winkel der Hand als auch den Peitschengriff mit dem Formgitterwerkzeug in die jeweils richtige Stellung.
06:37

Transkript

In diesem Film geht es darum, unserem Model natürlich noch die Peitsche in die Hand zu drücken, denn ansonsten würde es relativ wenig Sinn machen, dass sie dieses Stück Rohr hier in der Hand hält. Warum sie genau dieses Stück Rohr in der Hand hält, und es genau auch diese Größe und Dicke hat, das werden wir gleich sehen, sobald wir die Peitsche geöffnet haben. Das machen wir mal über Datei, Öffnen, hole ich mir hier genau das, die Peitsche, die sieht so aus. Die können Sie sich mal anschauen, wenn Sie wollen, da sehen Sie, dass ich das schon mal mit einem anderen Model gemacht habe. Das ist der Hintergrund, der zum Rendern dieser Peitsche notwendig war, und genau diese Peitsche werden wir jetzt hier drüben einbauen, das heißt, einfach nur über verschieben das hier oben reinziehen, und hier die Peitsche reinbringen. Und ich glaube, jetzt sollten wir als Erstes mal schauen, wie es denn eigentlich mit den Größenverhältnissen aussieht, da könnte ich mir vorstellen, dass der Griff vielleicht ein klein bisschen zu groß geraten ist. Ja, das sieht mal so aus, also dieser Griff hier ist deutlich dünner, und auch nicht so lang, von daher würde ich unsere Peitsche vielleicht mal ein bisschen kleiner skalieren, können wir durchaus tun, über Command+T, ich würde mal sagen, um ungefähr knapp ein Viertel, Fünftel ungefähr, so was, das dürfte schon ausreichen. So, mehr braucht das nicht. Und, jetzt dürfte das besser passen. Sie merken, dass beim Composen relativ häufig das Augenmaß gefragt ist, man muss einfach schauen, passt es oder passt es nicht, man kann manche Dinge leider nicht immer konstruieren, und in diesem Fall ist es genauso und ich würde sagen, und jetzt passen diese beiden Durchmesser deutlich besser zusammen. Was leider noch gar nicht passt, ist die Handstellung, das ist nämlich eines dieser Dinge, die beim Fotografieren zwar wichtig sind, aber jetzt stellen Sie sich mal vor, das Model muss natürlich den richtigen Gesichtsausdruck haben, muss die richtige Schrittstellung haben, muss toll aussehen, muss diese Rolle spielen, muss dieses Ding halten und das auch noch ohne hinzusehen, im Winkel von 31,275 Grad nach oben, das ist ein bisschen viel verlangt! Beim Fotografen so ähnlich, der muss auf alles Mögliche achten, natürlich auch darauf, muss auch dem Model immer wieder sagen, denk bitte an diesen Winkel von der Peitsche, aber trotzdem passiert so was. Hätte man jetzt eine Photoshop Version, wie vor zwanzig Jahren, dann müssten wir sicherlich oder sollten, das Model noch mal fotografieren, natürlich kann man die Hand aboperieren und anders draufsetzen, aber wir haben es ja wirklich leicht, denn wir können einerseits den Winkel von der Peitsche leicht verändern, und auch vom Model, und genau das machen wir. die Bianca-Ebene klicke ich jetzt mal an, gehe zu Bearbeiten, Formgitter, und dieses Formgitter ist in Normalauflösung hier drüber, das reicht uns natürlich auch, damit können wir ganz gut arbeiten., ich möchte ihr wirklich nur die Hand verbiegen, sonst nichts. Ich werde also hier mal eine Reihe von Pins setzen, die mir einfach garantieren, dass hier keine weitere Verbiegung stattfindet. und den letzten Pin, den setze ich ziemlich genau hier auf ihr Handgelenk, was ungefähr da ist. Da dürfte für uns betrachtet circa der Drehpunkt sein, so dass ich mit diesem Pin hier, die Hand ein klein wenig drehen kann. Mehr würde ich, ehrlich gesagt, nicht machen wollen, Sie können das ruhig noch weiter drehen, mal schauen wie das aussieht, aber es sieht fürchterlich ungesund aus, das glaube ich, kann man aber ganz gut verantworten, und so haben wir den Winkel schon mal in die richtige Richtung gedreht. So, das ist das eine, das andere ist natürlich auch die Peitsche zu verändern. Auch das geht ja, ist ja kein Problem, kann man machen, also mache ich da genau das Gleiche, klicke die Peitsche an, gehe zu Bearbeiten, Formgitter und sorge auch hier dafür, dass eigentlich nur das gedreht wird, was ich wirklich drehen will. Diese ganze Gerade hier runter, die ist fast ein bisschen zu gerade, also da darf so eine gewisse Spannung drin liegen, deswegen muss ich da gar nicht so sehr viele Punkte setzen, sondern das ungefähr würde mir wahrscheinlich schon reichen. Und jetzt können wir mal hier versuchen - genau - die Geschichte genau in die richtige Richtung zu verbiegen, so dass sie genau in die gleiche Richtung zeigt, wie dieses Stück Rohr, was die Bianca in der Hand hat. Passt, glaube ich, ganz gut jetzt, das dürfte jetzt hinkommen. Jetzt habe ich, glaube ich, so eine kleine Biegung hier unten eingebaut, die kann man aber wieder reparieren, indem man hier ein bisschen nach oben arbeitet - So! Ist noch nicht an der richtigen Stelle, hat aber jetzt die richtige Biegung und jetzt können wir sie einfach einbauen, das heißt, wir nehmen diese Peitsche, und fummeln sie einfach hier drauf, so, an diese Stelle, und jetzt brauchen wir eigentlich bloß noch dafür zu sorgen, dass hier das verschwindet, was wir nicht haben wollen, das ist definitiv dieses Stück Rohr was wir da sehen, da gehen wir mal noch ein bisschen dichter ran, noch ein bisschen dichter ran, dass man das auch schön sehen kann, und jetzt fange ich an eine Ebenenmaske zu setzen, hier in der Bianca-Ebene, hole mir einen Pinsel, und schwarze Farbe retuschiert das ganz, ganz einfach, ganz schnell weg. Übrig bleibt, wenn wir das richtig gemacht haben, nur die Peitsche - natürlich sollten Sie die Finger übrig lassen, aber das war der Grund, dass sie dieses Rohr in die Hand bekommen hat. Die Schatten, die Schatten auf der Hand, passen wunderbar. Die Schatten passen, auch die Handhaltung selber ist natürlich wichtig, auch die passt wunderbar, und so können wir ihr einfach anstelle dieses Stück Rohrs die Peitsche in die Hand geben, wenn Sie sich da irgendwann vertan haben, einfach die Taste X klicken, dann haben Sie anstelle von schwarzer, weiße Farbe, und können das, was Sie sich - wo Sie sich vermalt haben, einfach wieder zurückmalen, aber das wissen Sie sicherlich. So, und damit ist das Rohr Geschichte und sie hat nur noch diesen Griff in der Hand. Wer jetzt möchte, wer wirklich, wirklich gut sein möchte, wer es richtig richtig machen möchte, kleinen Moment, so - der kann natürlich jetzt sagen, da fehlen mir aber noch die Schatten auf der Peitsche, der kann das natürlich auch tun. Über der Peitsche einfach eine Ebene anlegen, hier Fingerschatten drauf schreiben, und jetzt können wir hier, mit beispielsweise grauer Farbe, 50%igem Grau, einfach einen Schatten draufmalen. Wir müssen nur vorher diese Ebene auf Multiplizieren setzen. So, und jetzt können Sie hier mit vielleicht 30%iger Deckkraft vorsichtig Schatten draufmalen, so dass es noch ein Stück echter aussieht. Passiert nicht sehr viel, aber man sieht eben doch einen kleinen Unterschied, wenn ich das wegnehmen, wieder hinnehme, dass es hier dunkler geworden ist. Da fehlt noch ein Stück von dem Rohr, das ist noch übrig, das heißt, das muss ich hier aus dieser Ebene noch mal rausnehmen, mit schwarzer Farbe, aber ich glaube, jetzt ist die Handhaltung perfekt, und sie hat diese Peitsche tatsächlich, wirklich in der Hand.

Composing mit Photoshop: Lady in Black

Sehen Sie, wie ein Compositing entsteht - von der Fotoaufnahme des Models über das Bearbeiten der einzelnen Bilder in Photoshop bis hin zum kombinierten Ergbnis mit Texteffekt.

2 Std. 42 min (31 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!