Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Windows 8.1 für Profis

PC Reset

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Windows 8.1 verfügt mit dem PC Reset über eine weitere Option zur automatischen Systemwiederherstellung. Hierbei werden alle Einstellungen auf einem Computer auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
04:03

Transkript

In Windows 8.1 haben Sie standardmäßig schon bereits nach der Installation zwei Möglichkeiten, um das Betriebssystem wieder zu reparieren. Mit dem PC Refresh können Sie Systemdateien von Windows 8.1 auf Basis der Windows 8.1 Installations-DVD reparieren lassen. Mit dem PC Reset werden alle Einstellungen des PCs zurückgesetzt und auf den Stand nach der Installation gebracht. Ein PC Reset ist im Grunde genommen nichts anderes wie eine automatisierte Installation von Windows 8.1 im Hintergrund. Sie starten diesen Vorgang entweder auf der Startseite über die Charmsleiste mit den "Einstellungen", "PC Einstellungen ändern" und dann im Bereich "Update/Wiederherstellung" über "Wiederherstellung". Hier gibt es zum einen den PC Refresh und im unteren Bereich den PC Reset. Der PC Refresh sorgt dafür, dass Ihre Systemdateien ersetzt werden - Ihre kompletten Dateien, Einstellungen und alle anderen Daten bleiben dabei erhalten. Beim PC Reset, also dem Zurücksetzen auf den Originalzustand, wird Windows quasi im Hintergrund neu installiert. Diesen Vorgang können Sie auch über die Windows 8.1 Installations-DVD starten, indem Sie die "Computerreparatur-Optionen" aufrufen, die "PC Wiederherstellung" und dann in diesem Bereich den "Originalzustand" wiederherstellen lassen. Bestätigen Sie hier diese Meldung, wird der PC überprüft und es wird getestet. Booten Sie einen Rechner, so wie hier in diesem Beispiel einen virtuellen Computer mit der Windows 8.1 DVD oder mit einem Wiederherstellungsdatenträger, finden Sie hier in dem Bereich "Problembehandlung". Über "Originaleinstellungen wiederherstellen" starten Sie ebenfalls den PC Reset. Auch hier wählen Sie wieder ein Betriebssystem aus, danach lädt der Assistent entsprechende Daten, informiert Sie darüber, ob alle Daten vorhanden sind, also ob Sie auf dem Rechner die notwendigen Daten zur Verfügung gestellt haben, oder einen Wiederherstellungsdatenträger zur Verfügung haben. Danach erhalten Sie eine Zusammenfassung, was alles getan wird - also es werden alle Daten und alle Apps entfernt. Sie sollten also vor der Originaleinstellung-Wiederherstellungsaktion immer eine vollständige Sicherung Ihrer eigenen Daten vornehmen. Danach können Sie festlegen, welches Laufwerk wiederhergestellt werden soll. Achten Sie darauf, wenn Sie externe Laufwerke einsetzen, auf denen Sie Ihre Daten speichern, dass Sie möglichst nicht alle Laufwerke zurücksetzen lassen, sondern nur das Laufwerk, auf dem Windows installiert ist. Danach können Sie festlegen, ob die Dateien entfernt werden sollen - d. h., bei diesem Vorgang wird der PC im Endeffekt repariert - oder ob Sie das Laufwerk bereinigen wollen. Das ist z.B. sinnvoll, wenn Sie einen PC verkauft haben und sicherstellen wollen, dass die Daten im Endeffekt nicht mehr auf Ihrem Rechner sind, sondern nur noch das Betriebssystem. Wenn ich meinen Rechner behalten will, wähle ich die entsprechende Option aus, danach wird mit "Zurücksetzen" der eigentliche Vorgang gestartet. Den Status sehen Sie auf Ihrem PC, hier in diesem Beispiel an diesem virtuellen PC, im unteren Bereich während der Wiederherstellung. Sie sehen, der Vorgang kann durchaus etwas dauern. Sie müssen sich einen PC Reset vorstellen wie eine Neuinstallation von Windows 8.1, allerdings ohne, dass Sie alle Einstellungen neu vornehmen müssen, denn diese übernimmt der Assistent und setzt sie auf die Standardeinstellungen zurück. Der Unterschied von PC Refresh zu PC Reset ist im Grunde genommen, dass bei PC Refresh nur Systemdateien ausgetauscht werden, Dateien und Einstellungen bleiben erhalten. Beim PC Reset wird wirklich komplett alles entfernt und alle Dateien werden neu installiert. Dafür können Sie davon ausgehen, dass nach dem PC Reset der entsprechende PC wieder ordnungsgemäß funktioniert, ähnlich zu einer Systemabbildsicherung. Generell ist der PC Reset wirklich nur der allerletzte Weg, um einen Rechner wiederherzustellen. Der beste Weg ist immer noch, entweder einen PC Refresh zu verwenden, oder mit einer vorhandenen Systemabbildsicherung den PC wiederzuherstellen, sodass alle Anwendungen vorhanden sind. Bei diesem Vorgang hier fehlen die ganzen von Ihnen installierten Anwendungen und alle Einstellungen. Ich habe Ihnen in diesem Video gezeigt, wie Sie auf schnellem und einfachem Weg PCs mit PC Reset wiederherstellen können.

Windows 8.1 für Profis

Tauchen Sie als Administrator, Supportmitarbeiter oder ambitionierter Anwender tief in Windows 8.1 ein und erfahren Sie alles über die Konfiguration und Anpassung des Systems.

4 Std. 39 min (71 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:15.01.2014
Aktualisiert am:26.05.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!