Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Erfolgreiche Kommunikation

Paul Watzlawick – 2. Axiom

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Kommunikation enthält einen Inhalts- und einen Beziehungsaspekt. Der Beziehungsaspekt ist oft deutlich wichtiger als der Inhaltsaspekt und wird meist unterschätzt.
03:38

Transkript

Kommunikation hat einen Inhalts- und einen Beziehungsaspekt, wobei letzterer den ersten bestimmt. So lautet der zweite Grundsatz von Watzlawick. Kennen Sie das: "Mit dem kann man einfach nicht sachlich reden!" - und das stimmt, denn Kommunikation hat immer auch einen Beziehungsaspekt. Die Inhaltsebene liefert Informationen zur Sache, die Beziehungsebene liefert Informationen über das persönliche Verhältnis der Gesprächspartner. Man könnte sagen, es gibt kaum rein informative Kommunikation, die Beziehung schwingt immer mehr oder weniger mit. Ich gebe Ihnen ein Beispiel: Stellen Sie sich vor, ich frage Sie: "Haben Sie dieses tolle Büro schon lange?" Je nach Hintergrund kann diese Frage zweideutig gemeint und auch von Ihnen zweideutig verstanden werden. Einerseits ist es natürlich auf der Sachebene schlicht die Bitte um Information: "Wie lange haben Sie dieses Büro schon?" Andererseits, je nach Art und Weise, wie ich diese Frage stelle, kann ich damit Bewunderung, Wohlwollen ausdrücken - aber auch Neid oder Missgunst. Was glauben Sie, welche Ebene ist nun wichtiger? Der Grundsatz lautet: Jede Botschaft hat einen Sach- und einen Beziehungsaspekt, wobei letzterer den ersten bestimmt. Das kann man gut anhand eines Eisberges verdeutlichen. Das Eisbergmodell geht auf den Begründer der Psychoanalyse, Sigmund Freud, zurück. Bei einem Eisberg ist nur ein kleiner Teil, ungefähr 20 Prozent, sichtbar, während der wesentliche Teil, der größere, 80 Prozent, unter der Wasseroberfläche verborgen ist. Übertragen auf Kommunikationsprozesse bedeutet das, dass nur ein kleiner Teil einer Botschaft direkt wahrnehmbar ist. Die Sachebene wird durch den sichtbaren, kleineren Teil des Eisbergs repräsentiert und wird meist in sprachlicher Form übertragen. Auf der Sachebene findet sich der Inhalt der Kommunikation. Dazu gehören beispielsweise Daten, Fakten, Zahlen oder auch das "Was" der Kommunikation. Der Beziehungsebene sind die Botschaften zugeordnet, die Gefühle, Stimmungen, Empfindungen transportieren. Häufig wird auf der Beziehungsebene durch Gestik, Mimik oder Tonfall kommuniziert. Diese Ebene wird dem nicht sichtbaren Teil des Eisbergs zugeordnet und beinhaltet das "Wie" der Kommunikation. Störungen auf der Beziehungsebene wirken sich auf der Sachebene aus. Ein zunächst sachliches Gespräch kann zum Schlagabtausch werden, bspw. durch die Betonung eines Satzes. "Wie kommen Sie denn zu dieser Behauptung?" oder "Wie kommen Sie denn zu dieser Behauptung?" Merken Sie, wie durch den Tonfall Bedeutung transportiert wird? Konflikte nun haben ihre Wurzeln häufig auf der Beziehungsebene und lassen sich dann auf der Sachebene nur schwerlich lösen. Sonst spricht man übrigens auch nicht von einem "Konflikt" sondern von einem "sachlichen Problem". Wenn eine negative Beziehung, eine irgendwie problematische Beziehung auf der Inhaltsebene ausgetragen wird, kann dies eine gestörte Kommunikation zur Folge haben. Ich möchte Ihnen ein praktisches Beispiel geben: Ein Kollege wertet in einer Diskussion die Argumente eines anderen ab, weil er ihn nicht leiden kann. Der Versuch, Lösungen auf der Inhaltsebene zu erreichen, wenn die Eisberge eigentlich unter Wasser kollidieren, also auf der Beziehungsebene, gleicht dem Witz von dem Betrunkenen, der seinen Schlüssel nicht dort sucht, wo er ihn verloren hat - sondern unter der Straßenlaterne, weil es da heller ist.

Erfolgreiche Kommunikation

Machen Sie sich mit grundlegenden Gesprächstechniken vertraut und lassen Sie sich konkrete Hilfestellungen für den erfolgreichen Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern geben.

1 Std. 41 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:12.12.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!