Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Composing mit Photoshop: Asphaltsegler

Passenden Arbeitsbereich festlegen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Photoshop bietet für unterschiedliche Aufgaben jeweils die passenden Arbeitsumgebungen. Legen Sie sich die am häufigsten benötigten Bedienfelder zurecht, löschen Sie diejenigen, die Sie nicht unbedingt benötigen und erstellen Sie dann einen eigenen Arbeitsbereich.
02:06

Transkript

Bevor wir jetzt so richtig loslegen und anfangen dieses Bild "Kreuzung" zu retuschieren, würde ich Ihnen empfehlen, legen Sie sich am Besten erstmal einen Arbeitsbereich an. Ich sehe das relativ häufig, dass Leute mit viel zu vielen Bedienfeldern... --zu denen man früher Paletten gesagt hat, unterwegs sind, die sie eigentlich gar nicht brauchen. Die ansonsten aber, erstens mal Platz wegnehmen hier auf dem Monitor, und natürlich auch die Aufmerksamkeit so ein bisschen abziehen. Also sollte man hier erst mal nur die Dinge reintun, die man auch wirklich braucht. Was habe ich also gemacht? Ich habe mir einen eigenen Arbeitsbereich angelegt. Das ist der hier. Den nehme ich jetzt, dann sehen Sie, dass sich diese gesamte Landschaft hier sofort verändert, weil wir jetzt nur noch die Sachen hier haben, die wir brauchen. Wie machen Sie das? Ganz einfach. Die Sachen, die Sie stören... --ich tu jetzt mal so, als würden mich die Ebenen stören, die nehmen Sie einfach, ziehen Sie raus und klicken sie weg. Und die Sachen, die Sie brauchen, in diesem Fall wärens logischerweise jetzt die Ebenen, die finden Sie unter "Fenster", in diesem Fall die "Ebenen", und jetzt würde ich Ihnen empfehlen, die dort unterzubringen, wo sie ganz gut hinpassen, also beispielsweise die Ebenen hier zum Fenster der Pfade und der Kanäle. Das kann man dann auch hier rüber ziehen. Hier oben habe ich die Korrekturen, die Eigenschaften und das Protokoll und eigentlich brauche ich Moment erstmal nicht mehr als diese Dinge. Wenn das hier oben so aussieht, dann können Sie wieder auf den Arbeitsbereich klicken, "Fenster", "Arbeitsbereich" und können jetzt hier, einen "Neuen Arbeitsbereich" definieren, den können Sie entweder, wie ich das gemacht habe, nach Ihrem Namen benennen, vielleicht gerade dann, wenn mehrere Leute am Rechner arbeiten, oder Sie können das irgendwie nur auf dieses eine Composing beziehen, können Sie machen wie Sie wollen, aber auf jeden Fall ist es eine gute Idee, erst mal den Arbeitsbereich festzulegen, dann hat man hinterher viel mehr Freude bei der Arbeit und vor allem, sie geht leichter von der Hand.

Composing mit Photoshop: Asphaltsegler

Lernen Sie, wie eine surreale Szene mit Photoshop hyperrealistisch umgesetzt wird. Neben Retusche, Maltechniken und Farbanpassungen kommt auch der Versetzen-Filter zum Einsatz.

3 Std. 0 min (33 Videos)
Super!
Daniela J.
Das Video hat extrem viel Spaß gemacht zu schauen. Toll und super verständlich erklärt. Ich habe viele kleine Kniffe und Tricks dazu gelernt und freue mich schon, etwas Ähnliches selbst um zu setzen.

Vielen Dank dafür!!!
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!