After Effects CC Grundkurs

Parenting

Testen Sie unsere 1931 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wie werden Eigenschaften vererbt? Hier wird gezeigt, wie man es macht. Eine statische Puppe, eine Illustrator-Datei, wird animiert und dabei helfen Verknüpfungsgummibänder.

Transkript

Im nächsten Film möchte ich Sie mit dem Parenting vertraut machen. Unter Parenting versteht man die Vererbung von Eigenschaften. Ich hänge sozusagen die Eigenschaften wie zum Beispiel Skalierung, Drehung,... an eine andere Ebene an und ordne sie dieser unter. Diese Ebene vollführt dann die Animation und die Eigenschaften der anderen Ebenen mit. Ich zeig' Ihnen mal ein Beispiel. Ich hab' hierzu mal so eine Puppe, das ist eine Illustrator-Datei, geladen, mit verschiedenen Ebenen, und als Komposition hier reingepackt. Wenn ich diese Komposition hier mal öffne, dann sehe ich, dass hier ein Riesenhaufen von Einzelteilen ist. Ich möchte Ihnen mal diesen mit Hand zusammen animieren. Ich schau mal eben, welche vier Ebenen das sind... Die anderen Ebenen, die nicht relevanten, die werd' ich hier mal in diesem Wust von Ebenen verbergen, indem ich hier das Verbergen-Icon einschalte, Jetzt hab' ich hier eine bessere Übersicht. Ich kann jetzt also hingehen und hier alle Teile einzeln animieren. Aber was, wenn ich den ganzen Arm zusammen animieren möchte? Zunächst einmal muss ich so eine Art Hierarchie vergeben, sprich: Hand hängt an Unterarm, Unterarm hängt an Oberarm, Oberarm hängt an Schulter. Und dazu verschiebe ich erst einmal die Ankerpunkte der einzelnen Teile. Das heißt, den Ankerpunkt von der Hand, den schieb' ich mal ans Handgelenk, den Ankerpunkt des Unterarms an den Ellenbogen, den vom Oberarm an die Schulter, und die Schulter kann da bleiben. Nun sortier' ich mir das Ganze auch noch dementsprechend, die Schulter kommt nach oben, darunter der Oberarm, dann der Unterarm und dann die Hand. Nun möchte ich diese Ebenen miteinander verknüpfen. Ich vermisse hier eine Spalte, das ist die Spalte "Übergeordnet". Aber das macht nichts. Ich mach' hier einfach mal einen Rechtsklick drauf, auf die Leiste, sage "Spalten" und wähle hier "Übergeordnet" an. Jetzt kann ich entweder hier die jeweilige Ebene - auch die der Ebenen, die ausgeblendet sind -, anwählen, ich kann aber auch hier dieses Verknüpfungsding benutzen. Also nehm' ich mir das Teil, das heißt übrigens Gummiband und verknüpfe die Hand mit dem Unterarm, den Unterarm mit dem Oberarm und den Oberarm mit der Schulter. Nun hängen alle Ebenen miteinander zusammen. Wenn ich jetzt die Schulter bewege, mit dem Drehen-Werkzeug zum Beispiel, dann sehen Sie, dass diese Eigenschaft auf die druntergeordneten Ebenen vererbt worden ist, das heißt, diese Bewegung geht auf die anderen drei Ebenen über, und ich habe das Ganze somit verknüpft. Wenn ich jetzt den Unterarm noch beweg', sehen Sie, was passiert. Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine Idee geben, wie Sie das Parenting anwenden und hier mit dem Gummiband umgehen.

After Effects CC Grundkurs

Lernen Sie das Funktionsprinzip und die Werkzeuge von After Effects CC von der Pike auf kennen, um anschließend eigene professionell anmutende Videoprojekte realisieren zu können.

10 Std. 7 min (115 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.06.2013
Laufzeit:10 Std. 7 min (115 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!