MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 5) – Implementieren von Hochverfügbarkeit

Paralleles Upgrade für das Clusterbetriebssystem implementieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lernen Sie anhand dieses Videos das Konzept kennen, welches sich hinter der Aktualisierung von Clusterknoten verbirgt.
03:04

Transkript

In diesem Video unterhalten wir uns über das Konzept, wie Sie Ihre Clusterknoten aktualisieren können. Früher in Windows Server 2012 R2 mussten Sie einen kompletten Cluster offline setzen, damit Sie diesen Aktualisierungen konnten. Das bedeutet also, Sie mussten wirklich sämtliche Clusterknoten herunterfahren und dann einzeln die Betriebssysteme aktualisieren und dann den Cluster neu aufbauen. Mit Windows Server 20 16 ist das nicht mehr nötig. Es gibt den sogenannten Rolling Upgrade, das bedeutet, dass Sie folgende Schritte eingehen können. Sie nehmen beispielsweise den Clusterknoten 1 in Angriff. Zuerst einmal müssen Sie sämtliche Dienste, die dieser Clusterknoten ausführt, sei es Dienste in Form von Applikationen, von virtuellen Maschinen, auf den Clusterknoten 2 transferieren. Wenn Sie das gemacht haben, können Sie diesen Knoten anhalten. Oder wenn Sie nicht Manuel sämtliche Instanzen verschieben möchten, haben Sie die Möglichkeit hier Anhalten Rollen ausgleichen. Rollen ausgleichen bedeutet, dass der Knoten angehalten wird, vorher aber die virtuellen Instanzen werden auf einen anderen Clusterknoten verschoben. Wenn Sie das gemacht haben, dann müssen Sie diesen Clusterknoten auswerfen. Ja, richtig, Sie müssen unter Weitere Aktionen gehen und dann diesen Clusterknoten entfernen oder eben auch, im englischen heißt es eject, auswerfen, damit er nicht mehr Bestandteil des Clusters ist. Dann haben Sie die Möglichkeit diesen einzelnen Clusterknoten, also clussrv01 zu aktualisieren. Sie installieren das neueste Betriebssystem, vielleicht wäre das in Zukunft Windows Server 2016 R2 oder wie auch immer, und dann, wenn Sie das gemacht haben, haben Sie die Möglichkeit diesen Knoten wieder einzubinden. Sie navigieren zu diesem Link und wählen Knoten hinzufügen. Und so können Sie Ihren Clusterknoten, clussrv01 beispielsweise, wieder in Ihre Clusterumgebung einbinden. Dann können Sie die Instanzen oder virtuelle Maschinen wieder zurückholen auf clussrv01, und dann haben Sie die Möglichkeit den nächsten Knoten anzupacken, also beispielsweise clussrv02. Dann wieder das genau gleiche Szenario. Sie müssen zuerst die Instanzen verschieben auf clussrv01, dann das System herunterfahren beziehungsweise anhalten zuerst im Cluster, dann auswerfen, das Betriebssystem aktualisieren und dann wieder einbinden. Sie haben als so gesehen, es ist eine einfachere Art und Weise, wie Sie heute mit Windows Server 2016 einen Cluster aktualisieren können. Wir haben die Möglichkeit einen sogenannten Rolling Upgrade durchzuführen.

MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 5) – Implementieren von Hochverfügbarkeit

Bereiten Sie sich mit diesem und fünf weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-740 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zu Windows Server 2016.

4 Std. 29 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.08.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!