Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Pano2VR

Panoramen auf Grundriss verlinken

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wenn die Node-Marker-Vorlage fertig ist, kann man die Panoramen per Drag&Drop auf den Grundrissen platzieren.

Transkript

Wenn wir nun ein Panorama verlinken wollen auf dieser Grundriss-Grafik, dann müssen wir das so machen, dass wir das vom Tour-Browser von Tour-Betrachter im Hauptfenster von Pano2VR hier reinziehen in die Grafik selber. Dafür mache ich jetzt mal das Fenster von Pano2VR ein bisschen kleiner, ich habe jetzt hier auch mal wieder meine Vorlage genommen, wo nur der tourbrowserunten ist und das Seitending kann man eigentlich auch noch wegmachen, aber das interessiert uns jetzt mal nicht wirklich. Wichtig ist nur, dass wir hier unten Zugriff auf unsere Panoramen in Tour-Browser haben, im Tour-Betrachter. So, wichtig ist jetzt, ich muss zunächst einmal die Grafik markieren, wo diese Panoramen mit den Node-Markern verortet werden sollen. Und jetzt wechsle ich in das Hauptfenster von Pano2VR, und jetzt mache ich einen ersten Test. Ganz wichtig ist, dass man das immer erst testet, weil dann muss man nur einfach diesen Marker löschen und dann kann man rumbasteln, bis es funktioniert. Und erst, wenn das wirklich alles stimmt, dann sollte man die anderen Panoramen verlinken, weil das sind ja Kopien, und wenn ich dann an dem Template was ändere, kriegen die Kopien davon nichts mit, das heißt, ich kann dann alle Verlinkungen löschen und von vorne anfangen. Deswegen hier die Maßgabe immer erst mal mit einem Panorama testen. Und ich sage jetzt mal, hier die Eingangshalle, die soll hier hin. So, dieser Marker, man sieht jetzt auch, dass das von oben einfach runterkopiert wird, heißt auch einfach alles gleich, dieser Marker wurde von oben runterkopiert, aber mit Inhalt gefüllt, zum Beispiel hier Eingangshalle, und das stimmt doch schon mal. Und jetzt habe ich also hier diesen Marker sitzen, und jetzt sollte das eigentlich schon funktionieren. Ich speichere das mal und werde jetzt das Ganze mal mit dem Ausgabefenster, so, Fenster Ausgabe oder ich mache einfach mal meine Fensteranordnung, so wie ich es früher gemacht habe, zack, da ist sie wieder da. Ich muss vom Panorama nämlich im Moment mal gar nicht wirklich was sehen. Und jetzt spiele ich das Ganze mal aus. Und jetzt haben wir hier unten einen Node-Marker, und wenn ich mit der Maus drüberfahre, steht da Eingangshalle und auch in fett und es reagiert auch. So, und jetzt bin ich gespannt, was jetzt passiert. Wenn ich jetzt hier in den ersten Stock gehe, dann ist das natürlich weg, weil das ja ein Kind vom Erdgeschoss ist. Wenn ich jetzt in die Eingangshalle gehe, dann wird das auch als aktives Panorama markiert oder ich gehe jetzt mal hinaus und klicke jetzt mal hier drauf, dann sollte ich eigentlich in der Eingangshalle landen, das heißt, das Ganze funktioniert. Und von der Warte aus und man sieht auch hier, das Tooltip ist links oberhalb, das heißt, wird auch in der ganz unteren Ecke noch funktionieren. Und jetzt ist eigentlich das Erdgeschoss mal bereit dafür, dass wir das komplett verlinken, und das machen wir jetzt einmal. So, wir haben hier die Eingangshalle schon fertig, dann das Nächste und wichtig ist jetzt wieder, dass wir immer diesen Plan markieren, sonst wird es nämlich dem nächsten Marker untergeordnet, das wäre jetzt in diesem Fall mal suboptimal. So, plan ist markiert, Mineraliensammlung ist dieser Raum hier in der Ecke, da ziehe ich das jetzt hin, zack, das ist der nächste, das hat sich jetzt hier drüber einsortiert. Und jetzt kommt die Edelsteinsammlung, das ist hier auf der Ecke und jetzt müssen wir mal kurz schauen. Jetzt funktioniert das. Muss ein bisschen aufpassen, eigentlich ist nämlich dieser Marker mitmarkiert und mitunter kommt dann der nächste Marker als Kind von dem raus. Und das ist natürlich Blödsinn, aber solange das Dunkelblau ist, ist das praktisch hauptsächlich selektiert, und das nächste wird dann hier einsortiert. Man sieht jetzt auch, dass hier die Edelsteinsammlung, Mineraliensammlung, das zumindest hier ansatzweise dieser Code drinsteht, übrigens, inklusive der HTML-Tag, so heißen die, diese Codeschnipsel, die wird natürlich jetzt interpretiert in der fertigen Ausgabe, weil dann verschwinden die und dafür wird das Ganze dann fett. Für diejenigen, die mit HTML nicht so viel zu tun haben, als Hinweis. Und jetzt habe ich hier, als Nächstes kommt der Meteoriten-Saal, das ist hier, dann kommen die Saurier, die sind hier, und dann kommt die Frühgeschichte, die ist hier. So, das speichere ich mal und gebe das jetzt mal aus, und jetzt bin ich gespannt, jetzt müsste das eigentlich auch funktionieren, dass das voll mit Map-Spots ist, also mit Node-Markern Frühgeschichte-Saal, Saurier-Saal, Meteoriten-Saal, Edelsteinsammlung, da gehe ich in die Meteoritensammlung, Edelsteinsammlung, Eingangshalle, Saurier-Saal, Frühgeschichte-Saal. Wenn ich jetzt vom Frühgeschichte-Saal zurückgehe zum Saurier-Saal, dann sollte auch der Punkt entsprechend wechseln, so. Ganz wunderbar, so funktioniert das. Ist nicht so ganz, ganz anschaulich, das muss man schon noch sagen, aber wenn das Prinzip einmal verstanden ist, und ganz wichtig ist einmal, das sind jetzt Kopien von diesem, also wenn ich jetzt hier an dem markertemplate etwas ändere, dann muss ich wohl oder übel die alle löschen, und dann einfach noch mal verlinkt. Ich meine, das geht recht schnell mit Drag-and-Drop, nur bei einer größeren Tour sollte man sich das vorher überlegen, dass das entsprechend klappt. Also das ist das Verlinken von Panoramen direkt in einer Grundriss-Grafik im Skin-Editor unter der Verwendung von Node-Markern, die uns dann praktisch diese ganzen Funktionalitäten, auch die Gestaltung mitschleppen und dann einfach in dem Moment, wo sie dann gebraucht werden, per Drag-and-Drop einfach die Eigenschaften, die oben in der Vorlage sind einfach rüber in den echten Marker klonen, der dann dem Ganzen untergeordnet wird. Das markertemplate wird bei der Gelegenheit auch dann Underscore, und dann kommt die Nummer dahinter. Das wird umbenannt, der Text innen drin, der bleibt dann gleich. Und das Angenehme ist auch, dass dieser Marker, dann wenn ich hier schaue unter Knotenmarkierung, dann wird auch hier automatisch der Knoten eingetragen, während bei markertemplate ist dieses Feld leer. Also recht wichtige Geschichte, mit der man auch sehr, sehr viel machen kann. Und wir werden das jetzt dann noch für das Obergeschoss im nächsten Video noch etwas manipulieren.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Pano2VR

Lernen Sie, wie Sie mit Pano2VR mehrere Panoramen zu einer interaktiven, begehbaren Besichtigungstour zusammenstellen und für das Web ausgeben.

9 Std. 51 min (103 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!