Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Pano2VR

Panorama-Menü einbauen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Neben dem Klick auf einen Hotspot kann man in einer virtuellen Tour z. B. auch per Auswahl aus einem Ausklapp-Menü navigieren. Dafür können Sie auf die Komponenten-Sammlung zurückgreifen.

Transkript

In diesem Video möchte ich nun noch den Gebrauch der Komponenten erklären, indem wir hier einfach noch ein zusätzliches Element in das Panorama einführen. Wir schauen uns das mal kurz an. Und ich hätte jetzt ganz gerne einfach eine Übersicht, ich sehe jetzt ja nur die Panoramen selber und ich muss halt immer bei den Hotspots gucken, wo bin ich gerade, jetzt hätte ich einfach noch eine andere Navigationsebene, wo ich zum Beispiel die Panoramen auswählen kann und direkt dort hin springe. Ich nehme mal einen ganz einfachen Fall, indem ich in der oberen linken Ecke ein Pull-Down-Menü haben möchte einfach wo die Panoramen aufgelistet sind. Ich klicke da drauf und dann springe ich direkt dort hin, einfach so ein Übersichtsmenü. Das gibt es relativ leicht greifbar. Ich gehe mal in den Skin-Editor. Und ich klicke mal in die Fläche, mache mal mit der... Command + Minus, ich klicke einfach mal in die leere Fläche von der Zeichenfläche oder aber ich sorge dafür, das nichts ausgewählt ist. Also hier ist nichts ausgewählt, das heißt, ein neues Element landet jetzt dann immer oben und nicht in irgendeinen Container, wo ich es möglicherweise nicht wieder finde. Und ich gehe mal zu den Komponenten. Wir haben hier jetzt ein paar lustige Dinge an Bord. Hier gibt es so Pull-Down-Menüs, zum Beispiel das hier, das gehört zu dem Simplex, Drop-Down-Simplex, "This drop-down-menu shows with the title shows all nodes in the Tour". Das ist einfach ein Menü, wo alle Knoten dieser Tour angezeigt werden. Und mit der rechten Maustaste kann ich das in das Skin einfügen. Komponente in das Skin einfügen, klick das, schließe diese Fenster und dann landet das ganz oben. Jetzt nutze ich mal +-Taste, Command+, um da hineinzuzoomen und wir schauen uns mal an, wie das Ding aufgebaut ist. Hier oben sieht man schon, ein bisschen Code, das ist einfach HTML, das ist einfach Bold und $ut das haben wir schon festgestellt, das ist der Title des Panorama auf das verlinkt wird, wenn man da drauf klickt. und das ist der schließende Tag, das wird einfach fett gedruckt. Das ist HTML-Code, der hier in den Beschreibungen gestattet ist. Das ist eine ganz praktische Geschichte. Ich klappe das mal auf und wir gucken uns mal an, wie das Ding ausschaut. Wir sehen jetzt hier oben. Das ist der Titel von dem Ganzen. Da ist ein Box, dann gibt es einen Pfeil auf und ein Pfeil zu. Das ist üblicherweise hier über die Sichtbarkeit geregelt. Und wir haben dann hier noch einen Titel, da ist eben der Text so aufgebaut, das es eben einfach hier den Code gibt mit $ut für den Titel. Und da drunter haben wir einen Hintergrund, das ist dann diese Fläche. Und dann gibt es noch eine sogenannte Scroll-Area, das ist so ein Bereich, in dem man rauf und runter scrollen kann. Und bei dem man festlegen kann, wird die Bildoberfläche nur horizontal oder nur vertikal gemacht, keine, immer, automatisch, diese Möglichkeiten kennt man aus vielen anderen Geschichten. Und das ist ein sogenannter Cloner. Der Cloner ist eine Einheit, das einfach das Element, was in ihm drinnen ist, solange wiederholt, wie es gebraucht wird. Und wir haben jetzt hier zu jedem Panorama einen Text und wir haben zu jedem Panorama eine kleine Checkbox, die anzeigt ob das Panorama schon besucht wurde. Dann haben wir hier wieder so ein Logic-Block, wenn es besucht ist, dann ist die Deckkraft 1, also voll aufgedreht oder wenn es gerade aktiviert ist, gilt das Gleiche. Und da drunter gibt es noch Text, das ist bekannt, das ist wieder unser bekanntes $ut. Und das wird so lange untereinander gereiht, wie wir Panoramen haben, das macht eben dieser CLoner automatisch. Das kann man eben hier einstellen. Was der alles einstellen soll, wie viel Spalten, wie viel Zeilen, der hat und verschiedene andere Dinge mehr, die aber zu weit führen würden. Das ist im Prinzip die Anatomie eines normalen Drop-Down-Menüs und das Schöne ist, dass man das bis in die Einzelteile gestalten kann. So ich schließe das mal. Speichere das und jetzt schauen wir uns mal an, wie das aussieht. So, und jetzt habe ich hier, in der linken oberen Ecke, ein kleines Menü, Eingang und da drunter habe ich hier Hochaltar, springe da direkt hin und kann das auch auflassen und wenn ich jetzt zum Beispiel zur Taufkapelle springe, wird die aktiviert und wird auch entsprechend abgehackelt. Und das Gleiche gilt hinten zum Beispiel für die Rosenkranzkapelle und wenn ich jetzt zur Bischofskapelle will, springe ich hier drauf und gleichzeitig wenn hier klicke, geht es automatische wieder zu. Und das ist alles mit Aktionen gemacht, die dann auch für die einzelnen Bildzeilen dann Automatsch eingefügt wurden. So kann mal also noch schnell zusätzliche interaktive Elemente aus der Komponentensammlung in das Panorama einführen und hier von den vorgefertigten Dingen gibt es auch für diese beiden Skins, die ich schon gezeigt habe, einmal dieses Simplex und dieses Silhouette, das ist das andere, gibt es eben in dieser Box mit den Komponenten entsprechende einzelne Bauteile, die man da reinsetzen kann, also man sieht das hier, die sind meistens mit Silhouette benannt, mit Simplex und so verschiedene Dinge, die man dann auch zusammen bauen kann und oft an anderen Stellen vom Bildschirm platzieren kann, als das jetzt in Standardfall gemacht wurde. Ein schöner Ausgangspunkt auch, um eigene Dinge zu entwickeln, weil man natürlich nach dem Einfügen einer solchen Komponente in die Skin, diese Ding natürlich zerlegen kann und daraus Dinge kopieren kann, einfach was Neues zusammen bauen kann. Also eine sehr nette Geschichte, diese Komponentensammlung, um einfach die interaktiven Geschichten, die in einem solchen Panorama passieren können, auch gehörig zu erweitern.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Pano2VR

Lernen Sie, wie Sie mit Pano2VR mehrere Panoramen zu einer interaktiven, begehbaren Besichtigungstour zusammenstellen und für das Web ausgeben.

9 Std. 51 min (103 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!