Am 1. Mai 2018 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Google Tag Manager Grundkurs

Outbound-Links erfassen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wie Sie die Klicks auf Outbound-Links mit dem GTM in Google Analytics als Ereignis erfassen, darum geht es in diesem Video.
06:05

Transkript

In vielen Websites finden wir auf diversen Seiten Links, die nicht mehr auf Webseiten der jeweiligen Internetpräsenz verweisen, sondern auf externe Ziele. Diese Links werden Outbound links genannt. Wenn auch in unserer Internetpräsenz Links existieren die auf Seiten anderer Website verweisen, ist es für uns interessant zu erfahren, wie viele Nutzer unsere Website über solche Links verlassen Wie wir diese Daten erheben und mit dem GTM an Google Analytics übergeben, lernen wir in diesem Video. Da das Erfassen von Outbound-Links mittels Events durch den Klick auf den Link selbst erfolgt, müssen wir sicherstellen, dass die Variablen für Klicks aktiviert sind. Dazu wechseln wir in GTM in den Bereich Variablen und aktivieren falls nötig die verfügbaren Variablen in der Sektion Klicks. Da diese bereits alle aktiviert sind, besteht hier kein Handlungsbedarf mehr. Nur müssen wir einen Trigger erstellen der dann den Tag beim Klicken auf den Link selbst auslöst. Dazu wechseln wir in den Bereich Trigger und klicken auf Neu. Als Ereignis wählen wir Klick Und bei Trigger konfigurieren wählen wir Nur Links. Die anderen Werte belassen wir auf den Standardwerten und klicken auf Weiter. Jetzt legen wir unter aktivieren bei fest, auf welchen Seiten unser Trigger aktiv sein soll. Das soll er natürlich auf jeder Seite, da wir schließlich Outbound Links überall da erfassen wollen wo sie sich befinden. Daher wählen wir im Feld Variable Page URL aus. Als Operand wählen wir stimmt mit regulärem Ausdruck überein. Und im Feld Wert geben wir ein .stern. Dieser regulärer Ausdruck steht für eine beliebige Zeichenkette und trifft in Kombination mit der Variablen Page URL für jede Seite zu. Unter auslösen bei legen wir nun fest, dass der zugehörige Tag immer dann ausgelöst werden soll, wenn der angeklickte URL nicht unsere eigenen Domain entspricht. Daher wählen wir hier Einige Klicks aus. Als Variable geben wir an Click URL. Die Bedingung stellen wir ein auf enthält nicht. Und als Wert geben wir die eigene Domain an. In unserem Fall ist das shop-neu.gtm-training.com Danach speichern wir den Trigger ab. Gemäss unserer Namenskonvention benennen wir den Trigger wie folgt: 03, da es unsere dritte Trigger ist. Outbound Link Click, weil wir eben diesen erfassen wollen. Wir klicken auf Speichern und kurze Zeit später wird unser neu erstellter Trigger in der Liste angezeigt. Als nächstes wechseln wir in den Bereich Tags um jetzt noch den zugehörigen Tag für unseren Trigger zu erstellen. Dort klicken wir auf Neu und wählen Google Analytics aus. Als Tagtyp wählen wir Universal Analytics. Und im Feld Tracking-ID setzen wir wieder unsere Variable für unsere Google Analytics Tracking ID ein. Als Erfassungstyp wechseln wir wieder auf Ereignis und füllen nun die zugehörigen Felder für die Erfassung von Ereignissen aus. Im Feld Kategorie geben wir ein Outbound Click. Im Feld Aktion geben wir zuerst einmal Outbound ein und wählen dann die Variable Click URL aus. Click URL wird dann bei jedem Klick durch den URL ersetzt der bei dem Outbound Link hinterlegt ist. Im Feld Label setzen wir dann die Variable Click Text ein. Diese wird zur Laufzeit bei jedem Klick durch den Link Text ersetzt der bei dem Outbound Link hinterlegt ist. Das Feld Wert lassen wir in diesem Fall wieder leer. Im letzten Schritt dieses Assistenten wählen wir Click aus. Und im Dialog zur Click Trigger Auswahl aktivieren wir die Checkbox neben unserem zuvor erstellten Trigger. Wir klicken auf speichern, finden unseren ausgewählten Trigger vor und klicken dann auf Tag erstellen. Jetzt geben wir dem Tag noch einen aussagekräftigen Namen gemäß unserer Namenskonvention. 04, da sich um unseren vierten Tag handelt. Event, da wir ein Ereignis tracken. Und Outbound Link, da wir eben diese erfassen wollen. Kurze Zeit später ist unser neu erstellter Tag in der Liste ersichtlich. Jetzt müssen wir die Änderung nur noch veröffentlichen und können dann überprüfen, ob wir alles richtig gemacht haben. Dazu wechseln wir zu unserer Website mit dem Shopsystem und öffnen mittels Taste F12 die Browser Konsole. Dort klicken wir auf WASP und laden die Seite erneut. Dann scrollen wir nach unten und klicken auf eines der Logos welches auf ein externes ziel verweist z.b. gate2shop. Die Webseite wird in einem separaten Browser Tab geöffnet und wir wechseln zurück zu unserer Shopseite mit der geöffneten Browser Konsole und stellen fest, dass unter Google Analytics erneut ein Collect-Tag zu sehen ist mit dem Blitzsymbol. Wenn wir darauf klicken, stellen wir fest, dass alles seine Richtigkeit hat. Der Hit type ist ein Event. Die Action ist mit Outbound gefolgt von dem URL gesetzt. Die Event Kategorie ist ein Outbound Link. Anschließend können wir jetzt noch mit Google Analytics überprüfen, ob unser Outbound Click dort ebenfalls erfasst wurde. Dazu wechseln wir in die Echtzeit-Berichte, Ereignisse und stellen fest, dass unser Outbound Click korrekt erfasst wurde. Wir haben in diesem Video gelernt wie wir einen Click-Trigger erstellen und in einen Tag integrieren, der dann jeden Outbound Link an Google Analytics als Ereignis übermittelt.

Google Tag Manager Grundkurs

Lernen Sie mit Google Tag Manager ihren Tracking Code einfacher und schneller zu verwalten.

2 Std. 53 min (31 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.04.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!