Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

OS X Yosemite/El Capitan Grundkurs

OS-X-Schwierigkeiten in den Griff bekommen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Selten, aber dann lästig: Probleme mit OS X. Auch hier gibt es einige einfach nutzbare Hilfen, die sofort wirken.

Transkript

Wenn Sie Probleme mit dem Betriebssystem haben, gibt es auch hier eine Reihe von Werkzeugen, um die Probleme schnell in den Griff zu bekommen. Wie zum Beispiel das Festplattendienstprogramm. Wählen Sie dort Ihre Macintosh HD aus und gehen zu Zugriffsrechte des Volumes überprüfen. Damit prüft Ihr Computer selbst, ob die Zugriffsberechtigungen innerhalb des kompletten Dateisystems aktuell in Ordnung sind. Falls hier Schwierigkeiten oder Probleme auftreten, sollten Sie zum nächsten Schritt greifen, der da heißt: Zugriffsrechte des Volumes reparieren. Sie sehen, aufgrund der Fülle der Daten, die sich auf Ihrer Festplatte befinden, dauert es eine gewisse Zeit, bis alle Einstellungen überprüft worden sind. Ich breche das an der Stelle mal ab, um zum nächsten Punkt zu kommen: Volume überprüfen. Für das Überprüfen des Volumes wird Ihr Rechner etwas langsamer reagieren, denn jetzt wird das komplette Dateisystem gecheckt und auf mögliche Fehler überprüft. Treten Fehler auf, haben Sie allerdings das Problem, dass Sie nicht reparieren können. Das Reparieren funktioniert nur dann, wenn Sie einen Datenträger haben, der eben nicht das gestartete Betriebssystem enthält. Ist ja klar, er kann sich ja nicht selbst reparieren, wenn er davon das Yosemite-System gestartet hat. Was aber tun wir, wenn wir beim Volume- Prüfen Fehler auf der Macintosh HD finden? Antwort: Dann starten Sie Ihren Computer neu. Beim Neustart des Computers haben Sie mehrere Möglichkeiten, den Boot-Vorgang zu variieren. Um das Volume reparieren zu können, drücken Sie, direkt nachdem der Computer heruntergefahren ist und wieder beginnt neu zu starten, die Tastenkombination Command+R. Damit starten Sie von der sogenannten Wiederherstellen-Partition. Das ist eine kleine Partition, auf der sich ein ganz schlankes Yosemite-Betriebssystem befindet. Sobald dieses gestartet ist, können Sie auch wieder das Festplattendienstprogramm nach vorne holen und dort die Macintosh HD auswählen und Sie werden sehen Volume reparieren ist also jetzt zugänglich. Ist dies geschehen, können Sie über Command+Q das Festplattendienstprogramm beenden und als Start-Volume wieder ganz normal von der Macintosh HD booten. Tipp von mir: Das hat in 95 bis 98% der Fälle bislang immer geholfen. Was aber tun Sie, wenn auch das nicht hilft? Dann könnte es sein, dass Sie im Hardware-Bereich einen Defekt haben. Gehen Sie erneut über Neustart und halten direkt beim Booten die Taste D gedrückt. Damit startet die Apple-Hardware-Diagnose. Hat auch das alles zu keinem Ergebnis geführt, dann macht es möglicherweise Sinn, dass Sie mit Ihrem Computer zu einem autorisierten Händler gehen. Bevor Sie das tun, möchte der vielleicht einige Informationen von Ihrem Computer erfahren. Gehen Sie dazu in das Apfel-Menü, halten die Alt-Taste gedrückt und holen die Systeminformationen. Dort finden Sie allerlei technische Daten, die Ihr Gegenüber möglicherweise wissen möchte, bevor Sie mit Ihrem Computer bei ihm anmarschieren. Vermuten Sie einen Hardware-Defekt, der sukzessive sich ausweiten könnte, dann wäre es unter Umständen ratsam, Ihre Daten noch in Sicherheit zu bringen. Dazu stellt das Betriebssystem in den Systemeinstellungen bei Start-Volume den sogenannten Damit startet, und das sehen Sie links im Zusatztext, Ihr Rechner quasi nicht das Betriebssystem, sondern Ihr Computer stellt sich als externe Festplatte zur Verfügung. Haben Sie einen anderen Mac, dann können Sie über ein Thunderbolt- oder FireWire-Kabel die beiden Macs verbinden und wichtige, kritische Daten von Ihrem möglicherweise defekten Mac herunterholen. Und irgendwann ist vielleicht aber auch der Zeitpunkt gekommen, wo Ihr Mac zwar noch wunderbar arbeitet, Sie aber auf einen neuen Computer wechseln möchten. Auch dieser Umstieg ist sehr einfach, denn Apple hat in den Dienstprogrammen eine App zur Verfügung gestellt, die den Umzug von einem auf den nächsten Rechner sehr einfach gestaltet. Nämlich der sogenannte Migrationsassistent. Der Migrationsassistent tut genau das, was wir von ihm wollen. Wir können damit einen kompletten Computer auf ein anderes Modell übertragen. Übrigens können Sie auch, wenn Sie einen Windows-PC haben, die kostenfreie App Migrationsassistent aus dem Internet laden und so wichtige Daten Ihres Windows-PCs auf einen neuen Mac übertragen. Sobald Sie auf Fortfahren klicken, wird er alle Applikationen beenden und die verschiedenen Funktionen zur Verfügung stellen, wie ein Umzug vonstatten gehen kann. Das sind die drei Optionen, die der Migrationsassistent Ihnen anbietet. Angenommen Sie möchten auf einen neueren Mac wechseln, dann verwenden Sie die dritte Einstellung Auf einen anderen Mac. Das heißt, die Daten auf Ihrem Mac inklusive aller Programme, aller Einstellungen, schlichtweg alles wird auf den neuen Computer übertragen. Der neue Mac sollte das Betriebssystem installiert haben, damit er sozusagen empfangsbereit ist. Sie könnten aber auch, wenn Sie jetzt gerade einen neuen Mac erworben haben, per LAN, also per Internet-Kabel, oder per WLAN eine Verbindung zu dem Windows-PC herstellen. Starten Sie auch dort die Applikation Migrationsassistent für Windows, die Sie im Internet finden. Und so können Sie ohne großes Zutun wichtige Daten Ihres Windows-PCs auf den Mac übertragen. Achtung, dabei werden natürlich keine Programme übertragen, weil Windows-Programme grundsätzlich erstmal auf dem Mac nicht verfügbar sind. Und zum Dritten können Sie von einem anderen Mac, von einem Time-Machine-Backup oder einem externen Datenträger auch die Daten auf Ihren neuen Mac hereinspielen. Sie sehen also: Mit dem Migrations- assistenten ist es also ein Kinderspiel, vollständige Installationen auf andere Macs zu übertragen.

OS X Yosemite/El Capitan Grundkurs

Starten Sie in diesem Training mit den Grundlagen zu OS X Yosemite und lernen Sie die Einrichtung Ihrer Arbeitsumgebung, die Nutzung wichtiger Programme und vieles mehr kennen.

8 Std. 22 min (86 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!