Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Instagram für Kreative

Ordnung und Struktur des Instagram-Accounts

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Keiner lädt Gäste ein, wenn's bei ihm aussieht wie bei Hempels unterm Sofa. Dementsprechend sollte auch der Instagram-Account einen aufgeräumten und ansprechenden Eindruck machen.

Transkript

Wenn du jetzt viel interagierst viel kommunizierst und so Leute auf deine Seite lockst, ist natürlich das nächste große Thema: Wie sieht’s bei dir überhaupt aus? Lädst du zu dir ins Wohnzimmer Leute ein, wenn es da unaufgeräumt ist, wenn es da unordentlich ist und so weiter? Wahrscheinlich nicht. Genauso ist es auch mit deinem Account. Schau, dass da wirklich alles passt, dass, wenn jemand kommt, der sich nicht erst mal Gedanken machen muss, wie es da überhaupt ausschaut, sondern, dass das wirklich schön aussieht, eine Ordnung hat, denn dann ist derjenige, der kommt, ja auch viel gewillter, da ein bisschen zu verweilen. Wie habe ich das gemacht? Bei mir ist es zum Beispiel so: Oben beim Text kann man sich wirklich viel Mühe geben. Das mit den Umbrüchen funktioniert hier auch wieder, allerdings - das ist der kleine Trick- musst du das in einer "Notizapp" vorbereiten. Wenn du in einer Notizapp hier mit Umbrüchen arbeitest und diesen Text dann hier reinkopierst, dann wird es auch auf Instagram mit den Umbrüchen angezeigt. Da war ich am Anfang auch ein bisschen am Hadern, habe lange gebraucht, um das rauszufinden, aber so funktioniert das mit der Notizapp. Das nächste ist: Du brauchst ein ansprechendes Profilbild. Vielleicht auch eins, was schon ein bisschen was damit zu tun hat, was du denn hier auf deinem Account zeigen möchtest. Wenn ich jetzt hier einen Fotografenaccount habe, wie hier jetzt Model, Fashion und so weiter, macht es natürlich keinen Sinn, da oben jetzt meinen Schoßhund reinzumachen, nur, weil ich den gerade süß finde. Da ein bisschen drauf achten. Und eine richtige Bezeichnung. Das ist schon mal wichtig. Das nächste ist: Auch von den Bildern her sollte das vom Stil her relativ gleich sein. Bei mir ist es auch nicht immer so gleichmäßig. Ich versuche immer mal ein bisschen zu wechseln zwischen Ganzkörper, ab und zu mal Portrait und so weiter, aber habe schon eine gewisse Linie drin. Da kommen wir auch zu einem wichtigen Punkt: Die Linie. Hier würde es jetzt für mich keinen Sinn machen, unter diesen 270 Bildern jetzt plötzlich anzufangen, ein Making Of zu posten, oder hier ein Behind the Scenes oder, oder, oder. Das würde ich dann tatsächlich auf einen anderen Account machen. Ich würde mir einen Zweitaccount machen, und würde dann dort einfach so etwas posten. Du hast die Möglichkeit, dir ganz viele Accounts anzulegen. Instagram, damit meine ich die Follower, die User von Instagram, sind ja sehr themenbezogen. Das heißt, wenn ich jetzt einem Fotografen folge, dann möchte ich von dem Bilder sehen. Dann möchte ich da ein Bild sehen, da ein Bild, vielleicht noch drunter schreiben, wie es bearbeitet wurde und so weiter. Aber mich interessiert nicht, was der abends zum Abendessen hat. Wenn mich das aber interessiert, dann folge ich auch dem anderen Kanal, wo ich vielleicht dann Bckstageinformationen, Behind the Scenes und so weiter bekomme. Macht euch da wirklich die Mühe, plant das vorher und schaut: Was möchte ich da veröffentlichen, dass das eben auch hier dann relativ geordnet und schön ausschaut? Zeiten ist das allernächste. Schaut, dass ihr möglichst regelmäßig postet. Regelmäßig nicht nur jeden Tag, -was natürlich sehr gut ist, wenn man täglich postet, am besten sogar öfter täglich, sondern auch zu bestimmten Zeiten, dass sich eure Follower dann auch darauf einstellen können: Hey, 18 Uhr, da kommt doch wieder ein Bild. Irgendwann, wenn du mal viele Follower hast, wissen die das dann und schauen dann auch zur richtigen Zeit vorbei. Die würdest du jetzt komplett verwirren, wenn du immer um 18 Uhr postest, und irgendwann kommt mal ein Post um 15 Uhr. Darauf auch achten. Um nochmal auf die Accounts zu sprechen zu kommen: Du hast hier die Möglichkeit, zwischen den Accounts sogar zu wechseln. Du kannst zum einen hier unten gedrückt halten, dann kannst du hier zwischen zwei Accounts wechseln, oder hier oben, hier kannst du auch zwischen zwei Accounts wechseln. Ich zeige dir jetzt nur mal, wie das mit dieser Interaktion dann auch hinhaut. Hier zum Beispiel mein Kristof-Account: das ist der, mit dem ich momentan sehr aktiv bin. Hier, wenn du schaust, habe ich jetzt hier etliche neue Follower bekommen, vor 20 Minuten, vor 18 Minuten und so weiter, viele Likes, da geht’s mächtig ab. Bis zu zwei Stunden geht es zurück, das war’s dann. Mehr ist gerade gar nicht hier in meinen News drin. Wenn ich jetzt aber mal auf meinen anderen Account gehe, mit dem ich mir vorgenommen habe, ich mache jedes Bild nur mit dem iPhone, und bearbeite es auch nur mit dem iPhone, - also hier bin auch nicht so aktiv, habe nicht so viele Abonnenten, nicht so viele Leute auch abonniert, bin eben nicht mehr so aktiv - wenn du hier jetzt mal reinschaust: Das letzte Bild... wurde am 26. März hochgeladen, das ist einige Monate her. Und jetzt schau mal den Newsfeed an. Ein Tag, fünf Tage, sechs Tage, eine Woche, eine Woche, zwei Wochen, das ist eben wie aktiv du bist, und wie stark du die Leute dann eben auch an dich bindest. Die bleiben eben auch, obwohl es hier schick aussieht, nur, wenn du dich da bewegst auf Instagram, wenn du da magst, und wenn du da, wie ich es gerade schon erwähnt habe, eben auch drauf achtest. Ich schaue extra nochmal, dass ich keinen Punkt verpasse, ich will dir ja alles mitgeben, was ich mir hier auch notiert habe, aber es schaut sehr gut aus, ich habe schon fast alles. Fast alles, denn eins hat tatsächlich noch gefehlt. Und zwar ist es die Sprache. Welches Publikum möchtest du ansprechen? Möchtest du nur im deutschen Raum vielleicht? Dann macht es natürlich Sinn, dass du auch dein Kommentare und deine Seite auf Deutsch führst. Wenn du aber auch international anerkannt werden möchtest, oder arbeiten möchtest, dann solltest du auch tatsächlich Englisch reden. Denn wenn du jetzt Fotograf bist zum Beispiel, oder Musiker, und möchtest auch mal auf Festivals im Ausland gebucht werden, dann bringt es doch für den Veranstalter im Ausland nichts, wenn er dein Instagramprofil anschaut und gar nichts versteht. Da kannst du noch so tolle Sachen machen, wenn er das nicht versteht, dann ist das eben schlecht. Da noch einen kleinen Tipp am Ende: Du kannst - und das geht bei alles Telefonen- in die Einstellungen gehen, Einstellungen Allgemein Tastatur, der Weg ist vielleicht bei anderen Telefonen etwas anders- aber du kannst verschiedene Tastaturen hinzufügen. Ich habe jetzt hier Deutsch und Englisch zum Beispiel drin. Das heißt, wenn ich jetzt hier - ich gehe zurück in Instagram - etwas kommentieren möchte, das ist doch ein Superbild - kann ich hier unten direkt meine Tastatur durchwechseln. Jetzt bin ich auf Englisch und jetzt kriege ich auch ein Autocorrect. Also, die Ausrede, dass du mit Englisch nicht so fit bist, die zählt nicht mehr, denn er korrigiert dir und sagt dir: "Hey, das schreibt man ein bisschen anders", oder "Das schreibt man so und so". Wie du in Deutsch auch eine Autocorrect drin hast, gibt es das in Englisch eben auch. Das nutze ich, ich schalte das einfach um, wenn ich Instagram nutze, auf Englisch, und dann wird kommentiert und er verbessert mir alles. Das ist eine tolle Hilfe, und viel Spaß damit.

Instagram für Kreative

Lernen Sie die beliebte Foto-App und Social Media Plattform Instagram kennen. Erfahren Sie, welche Inhalte sich besonders gut eignen und wie Sie viele Follower und Likes bekommen.

1 Std. 36 min (21 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!