Malerische Bildlooks erstellen mit Photoshop

Optimierung der Raw-Datei

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In den Grundeinstellungen werden folgende Dinge optimiert: Farbtemperatur, Lichter, Tiefen, Weiß & Schwarz, Kontrast, Klarheit & Dynamik.

Transkript

Heute werden wir ein Bild in meinem Stil bearbeiten. Dafür benötigen wir unter anderem den RAW Konverter, Photoshop, die Nik Filter und verschiedene Texturen und Strukturen. Zuallererst müssen wir jedoch einen Blick in den RAW Konverter werfen, und in dessen Grundeinstellungen. Denn durch die Veränderung der Werte in diesen Reglern, kann ich das Bild bereits in meine märchenhafte, phantastische Richtung bringen, was uns die Arbeit in Photoshop im Nachhinein ums Wesentliche erleichtern wird. Dazu muss gesagt sein, dass meine Bilder wenig mit der Realität zu tun haben. Sie wirken oft sehr malerisch und künstlich, und genau diese Wirkung können wir bereits im RAW Konverter unterstützen. Dafür wollen wir uns zuallererst die Tiefen und Lichter ansehen, denn indem ich die Lichter im RAW Konverter nach ganz unten ziehe, und die Tiefen sehr weit hinauf setze, in diesem Fall gerne auf einen Wert von 70, sehe ich, dass das Bild plastischer anmutet, und dadurch wesentlich künstlicher wirkt. Auch die Kontraste sind von immenser Wichtigkeit. Hier setze ich den Wert auch gerne höher an, in diesem Fall auf einen Wert von um die 30. Um Strukturen im Bild hervorzuheben, verwende ich die Klarheit. Dafür zoome ich zuallererst in mein Foto hinein, auf 100 %, so dass die Augen sichtbar werden, und wir sehen schon, dass dieses Auge sehr viel Struktur zu bieten hat, und diese werde ich nun über die Klarheit noch ein wenig hervorheben. Auch hier wähle ich gerne einen Wert von um die 30, in diesem Fall scheint das der optimale Wert zu sein. Wir sehen nun, dass die Struktur im Auge wunderbar hervorgetreten ist, jedoch bietet der Regler Klarheit natürlich genauso seine Vorzüge, wie auch Nachteile. Zum einen haben wir die wunderbare Struktur in den Augen, zum anderen aber auch die Strukturveränderung in der ganzen Haut. In diesem Fall muss das für uns aber nicht von Wichtigkeit sein, denn wir werden im Nachhinein in Photoshop eine Hautretusche anwenden, die genau diese Strukturveränderung zurücknehmen wird. Um die Fotografie nun noch etwas farbiger zu gestalten, werde ich mir den Dynamik-Regler vornehmen. Dafür zoome ich zuallererst aus meinem Bild raus, damit ich auch sehe, was sich im Gesamtbereich tut, setze den Regler an und wähle, wen wundert es, auch hier eine Wert von 30. Meine Bilder werden oft mit Farbexplosionen gleichgesetzt, und deswegen darf das Bild auch bereits in der RAW Konvertierung sehr farbenfroh wirken. Nun ist es so, dass wir das Foto schon in eine Farbstil-Richtung bringen können. Da dieses Bild sehr winterlich ist, würde ich sagen, dass wir ins Bläuliche gehen. In diesem Fall gehe ich nicht über die Farbtemperatur, sondern über die Teiltonung, und damit diese besser wirkt, werde ich das Bild zuerst leicht entsättigen, auf einen Wert von -15, danach klicke ich in die Teiltonung und nehme mir dessen Tiefen vor, indem ich die Sättigung leicht anhebe wird die Teiltonung für mich sichtbar, auch hier nehme ich einen Wert von 15, und wenn ich nun Alt gedrückt halte und über die Teiltonung fahre, würde ich sehen, was der Wert auf 100% mit meinem Bild anstellt. Ich finde den Wert von 215 sehr gut, lasse die Alt-Taste los, und habe diesen nun mit einer Stärke von 15, auf meinem Bild vertreten. Natürlich können wir die Stärke jetzt hier noch ein wenig hochsetzen, auf 20, und das ganze Bild wirkt bereits sehr winterlich, bevor wir überhaupt Photoshop geöffnet haben, und das sollte auch unsere Intension sein. Nun werden wir das Bild öffnen, und mit der weiteren Bearbeitung in Photoshop fortfahren.

Malerische Bildlooks erstellen mit Photoshop

Lernen Sie, wie ein fantasievolles und farbenprächtiges Portrait in Photoshop entsteht - mit Hautretusche, Dogde & Burn und dem Verwenden von Texturen für einen malerischen Look.

1 Std. 21 min (21 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!