OneNote 2013 Grundkurs

OneNote und das Windows Phone 8

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Hier finden Sie eine Detailbetrachtung von Microsofts MobileApp fürs Windows Phone, die in der Standardkonfiguration bereits mitgeliefert wird.
06:30

Transkript

Das Besondere an Windows Phone ist die Tatsache, dass die OneNote App automatisch mitgeliefert wird. Das heißt, sie muss nicht manuell über ein App Store installiert werden. Den Stift benutze ich in diesem Fall, um Ihnen nicht den Blick auf das Gerät zu versperren. Wie bei Microsoft-Produkten üblich, habe ich nun mehrere Einstiegspunkte, um auf meine Notizen zuzugreifen. Die erste Möglichkeit ist die Verwendung der Office App. Hier haben Sie die Möglichkeit, auf unterschiedliche Cloud-Speicher wie SkyDrive oder Office 365 zuzugreifen. Auch haben Sie die Möglichkeit, alle diesen Datenquellen nach Notizen zu durchsuchen. Eine direkte Einstiegsmöglichkeit ist die OneNote App. Schon beim Aufruf werden die ersten Parallelen zur Desktopanwendung sichtbar. Allerdings unterscheidet sich die Darstellungsart der Elemente. In diesem Fall haben wir hier die Notizbücher, auf dieser Ebene die Abschnittsgruppierungen und auf dieser Ebene die Abschnitte. Über den Druck auf Notizbücher gelangen wir auf die Notizbuchebene. Hier haben wir die Möglichkeit, Notizbücher anzuzapfen, die in SkyDrive oder Office 365 liegen. Bei einem Klick auf meinen Abschnitt Projekt A haben wir zunächst die Seiten und Unterseiten zur Auswahl. Beim Aufruf einer Seite wird klar, die Darstellung ist der in der Desktopanwendung sehr ähnlich. Für das Zoomen in die Notizen hinein, ziehen Sie die Finger auseinander. Beim Herauszoomen verhält es sich umgekehrt. Beim Aufrufen einer Seite fällt auf, dass die Seiten in der Originalbreite dargestellt werden. Über das Uhrsybol haben Sie eine Übersicht Ihrer letzten Änderungen. Der Zeitpunkt der letzten Synchronisierung lässt sich über die Option Status anzeigen abrufen. Auf der Projektebene können Sie über die Funktionalität Seiten auswählen eine Mehrfachauswahl aktivieren, um mehrere Seiten gleichzeitig zu löschen. Für den späteren Schnelleinstieg auf diese Seite habe ich nur zwei unterschiedliche Möglichkeiten. Möglichkeit eins ist schlicht das Aufrufen der OneNote App. Dies wird dadurch ermöglicht, dass automatisch die zuletzt aufgerufene Seite gestartet wird. Möglichkeit zwei ist das Verlinken im Startmenü. Wenn mir diese Kachel zu groß ist, kann ich sie bei Bedarf auch verkleinern. Da mir jetzt allerding der Titel der Seite nicht mehr angezeigt wird, mache ich diesen Schritt rückgängig. Bevor wir mit der eigentlichen Arbeit beginnen, zunächt eine der wichtigsten Funktionalitäten der OneNote App: Die Suche. Hier haben wir in dem Fall unsere Change Requests. Über den Klick auf drei Punkte sind Sie in der Lage, eine Synchronisation anzustoßen. Dieser Status wird oben im Menü angezeigt. Beim Versuch, eine neue Seite anzulegen, wird schnell deutlich, dass wir diese Möglichkeit zwar haben, jedoch können wir in der App diese Seite nicht als Unterseite deklarieren. Bei der Texteingabe fällt auf, dass wir an dem linken Rand gebunden sind. Wir haben keine Möglichkeit, wie in der Desktop-App, mitten auf Notizblatt eine Information zu hinterlegen. Zum Ausblenden der Tastatur kann ich Ihnen die Zurücktaste sehr ans Herz legen. Für das Kopieren und Einfügen von Texten verfügt die App über eine praktische Funktion. Markieren Sie den Text, fügen Sie es der Zwischenablage hinzu, markieren Sie einen neuen Bereich, und klicken Sie auf Einfügen. Testweise erstellen wir nun eine Checkbox. Neben dem Einlegen von Spiegelstrichen sind wir auch in der Lage, eine Voice Memo zu erstellen. Hallo, dies ist eine Voice Memo. Hallo, dies ist eine Voice Memo. Abschließend fügen wir noch ein kurzes Foto bei. In diesem Fall verwenden wir die bordeigene Kamera und schalten auf die Frontalansicht um. Abschließend versenden wir die Seite per E-Mail. Dies tun wir entweder per Tap&Send, beziehungsweise über Bluetooth, oder regulär über E-Mail. Für das Freigeben, beziehungsweise Teilen eines Notizbuchs kann ich Ihnen die SkyDrive App empfehlen. Zunächst starten wir eine Suche. Über das Dropdown haben Sie die Möglichkeit, freizugeben. Geben Sie eine E-Mail-Adresse ein, und die Freigabe wird erteilt. Ach übrigens, für zusätzliche Informationen: Es gibt für Microsoft OneNote eine App für den offiziellen Microsoft OneNote Blog. Hier finden Sie stets aktuelle Informationen vom Hersteller.

OneNote 2013 Grundkurs

Erfahren Sie, welche Vorteile Ihnen OneNote 2013 als elektronisches Notizbuch bietet, und lernen Sie den Umgang sowie praktische Beispiele für zahlreiche Einsatzgebiete kennen.

2 Std. 4 min (27 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!