SQL Server Analysis Services im mehrdimensionalen Modus Grundkurs

OLAP-Datenbanken synchronisieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wenn ein Analysis Services Server alleine die Last der Nutzer-Abfragen nicht bewältigen kann, dann setzen Sie doch einfach mehrere an diese Aufgabe! Über das Synchronisieren von OLAP-Datenbanken halten Sie dann alle Server ganz leicht und schnell auf dem selben Stand.
04:00

Transkript

Was machen Sie, wenn Ihr Analysis Services Server von so viel Leuten gleichzeitig abgefragt wird, dass die Performance einfach nicht mehr ausreicht. Na, dann nehmen Sie einfach einen zweiten Server und stellen den ebenfalls zur Verfügung. Was ein Server nicht schafft, schaffen zwei, was zwei nicht schaffen, schaffen drei, vier, fünf oder sechs. Solch ein Szenario nennt man "Scale-Out" und das funktioniert ganz wunderbar. Sie müssen nur dafür sorgen, dass eben all diese Server über eine aktuelle Kopie der Analysis Services Datenbank verfügen. Und der einfachste Weg dafür ist das Synchronisieren, was ich jetzt einmal zeigen möchte. Das geht auch mit grafischer Oberfläche im Managment Studio․ Das ist hier unser Produktiv-Server "AdventureWorksLiteCubes". Der ist ein bisschen belastet, weil so viele eben darauf arbeiten. Jetzt haben wir einen zweiten Analysis-Server installiert. Der hat diese Datenbank noch nicht, Da können wir einfach draufgehen und sagen: "Synchronisieren wir das bitte!" Da gibt es sogar einen richtigen Assistenten dafür. Da sagt man: Ok, das ist mein Quell-Server, ich möchte diese Datenbank synchronisiert haben. Dies ist der Ziel-Server. Ich kann den Speicherort umstellen, falls ich sie zum Beispiel auf andere Verzeichnisse verschieben will im Ziel-Server. Dann gehe ich auf WEITER. Hier kann man das nochmal detaillierter machen: ich kann einzelne Partitionen irgendwohin legen, wo auf dem Zielserver vielleicht schneller auf sie zugegriffen werden kann, muss in der Regel gar nicht sein. Und dann kommen natürlich die wichtigen Fragen, was mit den "Security-Optionen" ist. Also, muss ich zum Beispiel Rollen mitkopieren, muss ich die Mitgliedschaft dieser Rollen, also welche Windows-User oder Gruppen da drin sind, mit auf den Ziel-Server packen. Ich denke, im normalen Fall werden ja diese beiden Analysis Serivces Server in derselben Domäne sein und dann sollte man das ruhig alles mitkopieren, damit dieselben Nutzer Rechte hier oder da haben. Aber das könnten Sie natürlich auch auslassen, dann müssen Sie es halt irgendwo am Zielserver mit der Hand einfügen. Da diese Analysis Servives Datenbank ganz schön riesig werden können, macht auf jeden Fall Sinn, beim Synchronisieren das komprimieren zu lassen. Ja, weil die Datenmenge dann dort nicht kleiner wird, die übertragen wird. Vielmehr Fragen muss man gar nicht mehr beantworten. Es gibt wie immer die Möglichkeit sich ein Script machen zu lassen, damit das zeitgesteuert erfolgt, sollten wir uns hier unbedingt merken, oder das mit der Hand zu machen. Wir machen es einmal mit der Hand und dann lassen wir das mal machen, FERTIGSTELLEN... Das geht relativ fix, und das war schon erfolgreich abgeschlossen. Und was haben wir jetzt als Ergebnis? Wie durch ein Wunder, gibt es eine Kopie von "AdventureWorksLiteCubes" auf diesem zweiten Server. Und das kann man jetzt immer wieder wiederholen, wenn sich hier Winzigkeiten geändert haben, zum Beispiel Daten hinzugekommen sind, und da verarbeitet wurde, dann kann ich wieder die Synchronisation anstoßen, dann wird das nur sehr, sehr wenig Zeit beanspruchen und sehr, sehr schnell sein. Ich mach das mal mit einem primitiven Beispiel, was jetzt ganz schnell geht, als "Administrator" kann man einfach eine "Neue Rolle" hier mal definieren. So! So einfach, wie es nur geht, es gibt jetzt hier drei Rollen, und jetzt würde ich diese Rolle gerne auch auf meinem Ziel-Server haben. Na, ganz einfach, dann muss man einfach wieder synchronisieren. Ja, natürlich hätten wir das per Script dann alles schon parat haben können. So! Und das lassen wir alles bei den Standardoptionen. Natürlich kopieren wir jetzt Sicherheitsrollen mit, sonst wäre es langweilig und FERTIGSTELLEN. Jetzt sieht man, wenn die Zieldatenbank schon gibt, dann gibt er da wesentlich mehr Informationen aus. Erfolgreich abgeschlossen. Wunderbar! Und was erwarten wir jetzt? Wir erwarten, dass bei den Zieldatenbanken Rollen ebenfalls diese Test-Rolle existiert. Das zeigt, dass das auf jeden Fall kopiert wurde, und dasselbe wäre auch mit den neu hinzugekommenen Daten, Partition und so weiter. Das Synchronisieren von Analysis Services Datenbanken über mehrere Server hinweg ist eine wirklich spannende Option, um auch die maximal mögliche Performance zu erzielen, um alle verfügbaren Server in die Arbeit miteinzubeziehen.

SQL Server Analysis Services im mehrdimensionalen Modus Grundkurs

Lernen Sie eigene OLAP-Cubes und -Lösungen mit dem multidimensionalem Modus der SQL Server Analysis Services zu erstellen.

3 Std. 57 min (54 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:25.04.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!