Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Premiere Pro CC 2017 Grundkurs 2: Medien importieren und verwalten

Offline-Medien verbinden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Für den Fall, dass Premiere Pro Mediendateien nicht mehr findet, können diese Offline-Clips über "Medien verbinden" erneut zugewiesen werden.
08:42

Transkript

Off-line Medien sind ja nun nichts, was man unbedingt anstrebt oder worüber man sich freut, aber nicht desto trotz, wenn wir es mal anschauen: a) was das ist, b) wie entstehen sie und c) wie bekommt man sie wieder weg. Ich mache dafür als allererstes mal mein Projektfenster hier etwas grösser, und hier sehen wir auch meine Clips, sind momentan ja da, Steuerung-Doppelklick auf die Ablage, zeigt ja auch hier in der Symbolansicht, alle Clips sind vorhanden. Jetzt werde ich aber mit einem Rechtsklick auf den Clip sagen, "Im Explorer anzeigen". Jetzt öffnet er hier ein Explorer-Fenster und zeigt mir die entsprechenden Medien. Off-line Clips können, zum Beispiel, entstehen, wenn man mal einen Ordner umbenennt und hier, zum Beispiel, ist das Szene 1a. Nun ist Premiere natürlich halbwegs intelligent, der Pfad, der stimmt zwar jetzt nicht mehr, das heisst, wenn ich zurückkehre zu Premiere, sagt er hier, Ermittlen von Medien, die Clips sind jetzt kurz Offline und Premiere durchsucht danach alle Unterordner des Projektverzeichnis und erkennt dann sofort, wo die Clips sind. Das heißt, mit dem Rechtsklick auf Eigenschaften sehe ich jetzt hier, die sind jetzt im Ordner Szene 1a. Das hat also nicht gereicht, um Premiere auszutricksen an der Stelle, das heisst, Ordner umbenennen reicht nicht, zumindest reicht es dann nicht, wenn die Hierarchie der Ordner unterhalb des Projektverzeichnisses hier ist. Wir müssen also ein bisschen härtere Massnahmen ergreifen und machen stattdessen mal, nehmen den Ordner Szene 1 und verschieben den jetzt einfach mal woanders hin, zum Beispiel, hier auf die Video Festplatte. Also hier einfach rüberziehen, ein Rechtsklick und sagen Hierher verschieben. Jetzt wurden die Medien verschoben und jetzt gehe ich nochmal hier zurück, zu Premiere und jetzt findet er die Medien tatsächlich nicht mehr, da wird nicht gesucht. Aber es gibt auch so andere Orte, wo Premiere sucht, zum Beispiel, auf dem Desktop, das heisst, wenn man die Medien dahin schiebt, werden sie auch automatisch wieder gefunden. Ja, jetzt sehe ich hier auf jeden Fall die Clipnamen, die Dateinamen und den zuletzt verwendeten Dateipfad. Das heisst hier, wo lagen die Medien mal. Der Clipname und Dateiname sind in dem Fall identisch, aber man hätte ja in Premiere die Clips umbenennen können, zum Beispiel, hier hätte ich reinschreiben können, totale CloseUp und ähnliches und dann ist der Clipname und der Dateiname unterschiedlich und so kann man die dann wieder finden. Jetzt kann ich sagen, wie ich die suchen möchte, nach dem gleichen Dateinamen, oder auch nach der Dateierweiterung. Dateierweiterung kann manchmal interesant sein, wenn man vielleicht Quicktime also mov Dateien ersetzen möchte durch mxf Videodateien, dann würde man sagen: keine Dateierweiterung, sondern nur nach Dateinamen synchronisieren. Ich lasse das jetzt mal so, sage hier, dass ich den Medienbrowser zum Suchen von Dateien verwenden möchte und wenn ich jetzt auf Suchen klicke, geht jetzt hier sozusagen der Mediabrowser auf. Wenn man das nicht haben möchte, sondern ganz normalen Dateidialog, dann schaltet man das hier entsprechend ab. Ich klicke dann auf Suchen, dann geht der ganz normale Datei öffnen Dialog auf. Aber der Medienbrowser hat ein paar ganz praktische Funktionen, deswegen nutze ich den jetzt auch und wir können jetzt hier auf der linken Seite - ich mache das Fenster mal schön gross - auf der linken Seite alle unsere Laufwerke sehen, hier sind, zum Beispiel, meine Favoriten aus dem Medienbrowser, hier sind meine Laufwerke und ich weiss ja, ich habe das irgendwo auf D:. Und gut, mein D: Verzeichnis ist recht gross, trotzdem wage ich jetzt hier mal eine Suche, das heisst, ich wähle hier das Verzeichnis an und klicke jetzt auf Suchen. Und hier oben sieht man nochmal den letzten Pfad und den aktuellen Pfad, jetzt hoffe ich natürlich... es kommt sehr spät, also das wird hier alphabetisch durchsucht, das heisst, sämtliche anderen Verzeichnisse, hat also eine Weile gedauert, aber jetzt sieht man, er hat den Clip hier gefunden. Zur Sicherheit sage ich nochmal Nur exakte Treffer anzeigen und jetzt habe ich hier den Clip. Dann kann man nochmal kontrollieren - Name, das ist der neue Name, der alte Name oder der alte Pfad, stimmt aber soweit alles und ich bestätige das einmal gleich mit OK. Vorher noch ein Hinweis. Hier ist die Funktion Andere automatisch neu verknüpfen aktiv gewesen. Das bedeutet, wenn die anderen Clips in einer ähnlichen Ordnerhierarchie jetzt noch sich befinden, wie vorher auch, was sie natürlich sind, weil, alles in einem Ordner, dann werden jetzt alle anderen Clips automatisch zugewiesen. Möchte ich das wirklich Clip für Clip zuweisen, dann kann ich die Funktion einfach rausnehmen. Ja und jetzt sind alle Medien wieder da, nochmal Rechtsklick, gehen mal hier auf Eigenschaften, dann sieht man liegen direkt unter D:\Szene und dann den entsprechenden Namen. Jetzt schieben wir sie mal wieder zurück, ich sage hier mit dem Rechtsklick In Explorer anzeigen und nehmen wir die Szene D wieder und sagen hier Rechtsklick auf mein Projektdaten Verzeichnis, hierher verschieben. Muss es nur noch wieder richtig in den Ordner reinpacken - Media - und in den Dialog Ordner, da haben wir ihn wieder zurück und gehen wieder zu Premiere. Immer dann, wenn Premiere in den Vordergrund kommt, werden die Medien jetzt hier entsprechend gecheckt, ob sich irgendetwas geändert hat, es wird aktualisiert und da Premiere diesen Pfad hier auch schon kennt und er auch als Unterordner angelegt ist, werden die Medien hier jetzt automatisch auch wieder zugewiesen. Das hat also wunderbar funktioniert. Was etwas schwieriger ist, ist wenn ich an meinen Ordner gehe und ich benenne hier einfach eine Datei um. Sagen wir, wir benennen die jetzt hier einfach um in CloseUp und die kann natürlich nicht wiedergefunden werden. Das heisst, wenn ich jetzt, oh, die Datei ist noch in Premiere geöffnet, ich darf das jetzt gerade nicht, da müssen wir mal hier sagen Datei - Projekt schliessen, er will, dass ich Premiere beende. So. CloseUp, jetzt haben wir es, okay. Jetzt kann ich Premiere neu starten, und wenn ich jetzt das Projekt öffne, dann sagt Premiere mir natürlich: "Hey, die Datei ist offline", er wird kurz auch danach suchen, wird sie natürlich nicht finden, weil unter dem neuen Namen geht das nicht. Also damit muss man wirklich aufpassen, dass man Medien nicht umbenennt. Wir öffnen jetz wieder unser letztes Projekt hier und jetzt sagt er hier schon Fehlende Medien. Ich sehe den Clipnamen, den Dateinamen und kann jetzt wieder auf Suchen gehen und weiß, ja, dass es diesen Clip gar nicht mehr gibt. Das heisst, wir können hier trotzdem auf Szene 1 gehen, jetzt muss ich natürlich sagen: Nur exakte Treffer anzeigen ausschalten, weil...kann er ja nicht finden, jetzt muss ich wirklich diesen Clip einzeln anwählen und da sieht man jetzt auch, dass ich den wirklich manuell ersetzt habe, CloseUp, und den dann jetzt hier auch neu drin habe. Der hat aber imer noch seinen alten Namen, das ist vielleicht ein bisschen verwirrend, wenn ich hier nämlich reingehe auf Eigenschaften, dann sieht man, da heisst jetzt CloseUp auf der Festplatte, hat aber hier noch seinen alten Clipnamen, den habe ich ja dadurch nicht geändert. Und das kann vielleicht auch manchmal wichtig sein, dass wenn man auch Namen umbenennen möchte, dass man dann mit dem Rechtsklick hierhin geht und sagt Filmmaterial ersetzen. Wenn man Filmmaterial ersetzen nimmt, in dem Fall ist jetzt zwar der gleiche Clip, klicke auf "Auswählen", dann wird auch der Dateiname geändert. Also wenn Sie, zum Beispiel, mit Animationsclip arbeiten, es gibt verschiedene Versionen - Version 1, 2, 3, 4 und jetzt gibt's die neue Version aus der Grafik und Sie wollen die nur zuweisen, dann wäre hier Rechtsklick - Filmmaterial ersetzen die richtige Vorgehensweise, weil dadurch ändert sich auch der Clipname innerhalb des Projektes. Na, müssen wir nun natürlich später noch alles wieder rückgängig machen. So funktionert das mit den "Medien ersetzen". Wenn hier also Offline Medien sind, kommt dieser Dialog und man kann das auch manuell machen, man kann hier reingehen per Rechtsklick und dann innerhalb von Premiere sagen, Medien offline stellen. Ich sage jetzt hier Mediendateien bleiben auf Festplatte, weil wenn ich das anwähle, Mediendateien werden gelöscht, dann sind die wirklich weg, nicht in Papierkorb, kein Zwischenbackup, wirklich einfach gelöscht. Das ist nicht so gut, aber jetzt habe ich die Datei offline und kann mit dem Rechtsklick auch wieder sagen Medien verknüpfen, beispielsweise wenn ich Medien zu einem anderen Speicherort verknüpfen möchte, wenn ich sage, ich habe die Medien einmal auf einer externen Festplatte und einaml auf einer internen Festplatte, und möchte sie jetzt zu dem jeweils anderen Speicherort verweisen lassen. Dann kann ich das hier offline stellen und jetzt hierüber wieder zuweisen.

Premiere Pro CC 2017 Grundkurs 2: Medien importieren und verwalten

Sehen Sie, wie Sie Video-, Audio-, und Grafikdateien importieren und organisieren, damit Sie beim Schnitt jederzeit den Überblick über Ihre Dateien behalten.

1 Std. 28 min (10 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:28.07.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!