Raspberry Pi für Profis

Öffentlichen Webserver betreiben

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Betrieb eines Raspberry Pi als öffentlicher Webserver gestattet den Zugriff von außerhalb des Netzwerks. Hierfür muss eine Port-Weiterleitung innerhalb des LAN eingerichtet werden.
03:18

Transkript

Ich habe auf meinem Raspberry Pi einen Apache Webserver installiert und von jedem Gerät in meinem eigenen Netzwerk kann ich jetzt natürlich auch auf diesen Apache zugreifen. Das habe ich jetzt hier gemacht mit "raspberrypi.local". Aber ich möchte das Ganze jetzt so einrichten, dass man auch von außerhalb meines Netzwerkes, also beispielsweise Sie von zu Hause aus auf meinen Apache zugreifen können, sodass ich einen öffentlichen Webserver betreibe. Ich zeige Ihnen das jetzt beispielhaft an dem LAN-Router, den ich verwende. Als erstes brauche ich einmal die IP-Adresse meines Raspberrys. Ich habe mich hier mit dem Raspberry verbunden, tippe ein "hostname -I" und dann habe ich hier die IP-Adresse "0.18". Ich teste das Ganze einmal. Ich mache hier 192.168.0.18" und da bin ich auch wieder hier auf dem Raspberry. Jetzt gehe ich in die Weboberfläche meines Routers und gehe jetzt hier auf "Applications & Gaming" und da kann ich "Port Range Forwarding" auswählen. Das ist der Bereich, den Sie in Ihrem eigenen Router suchen müssen, nämlich dieses "Port Forwarding". Ich zeige Ihnen gleich, wie Sie das auch bei anderen Routern einstellen können. Und hier sage ich, ich möchte alles, was auf dem Port "80" ankommt, auf die IP-Adresse "192.168.0.18" weiterleiten, und zwar sowohl "TCP" als auch "UDP" und das Ganze ist enabled. Jetzt sage ich "Save Settings" und jetzt funktioniert das Ganze. Wenn ich jetzt meine öffentliche IP-Adresse herausfinden möchte, suche ich einfach nach "MyIP" und gehe dann auf "whatismyipaddress.com". Und da sehe ich jetzt in diesem Beispiel, das ist meine öffentliche IP-Adresse. Wenn ich die jetzt eingebe, lande ich automatisch auf meinem Raspberry. Ich habe hier eine Zusammenstellung unter "portforward.com" von verschiedenen Routern. Da können Sie beispielsweise, wenn Sie eine FRITZ!Box haben, Ihren FRITZ!-Hersteller heraussuchen. Dann sagen Sie, welchen WLAN-Router Sie verwenden, beispielsweise den "7330". Dann haben Sie hier eine Aufstellung über die verschiedene Software, die Sie weiterleiten möchten, und wenn Sie dann hier zu Apache gehen, haben Sie hier noch einmal eine genaue Erklärung, wie Sie für Ihren ganz speziellen Router diese Portweiterleitung einrichten. Der Trick besteht darin, dass Sie innerhalb Ihres LAN-Routers eine Portweiterleitung einrichten, und sagen, alles, was hier auf Port "80" kommt, soll an den Raspberry Pi weitergereicht werden. Wichtig ist noch, Sie werden mit hoher Wahrscheinlichkeit täglich wechselnde IP-Adressen haben, das heißt, Sie brauchen dann noch einen sogenannten "DynDNS-Dienst", der dafür sorgt, dass Sie sich mit einer neuen IP-Adresse automatisch bei diesem Netzwerkdienst anmelden. Ich habe hier ein paar zusammengestellt. Zum Beispiel unter "myfritz.net" können Sie es einrichten, dass Ihre FRITZ!Box Ihre neue täglich wechselnde, öffentliche IP-Adresse automatisch an diesen Dienst weiterleitet.

Raspberry Pi für Profis

Sehen Sie, wie Sie den Minicomputer Raspberry Pi im W-LAN betreiben, damit ins Internet gehen, ihn per E-Mail steuern, SMS versenden, QR-Codes entziffern und vieles mehr.

1 Std. 38 min (27 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.06.2014
Aktualisiert am:01.04.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!