Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Blender 2.7 Grundkurs

Objekte und Subobjekte löschen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Objekte und Subobjekte können in Blender jederzeit gelöscht werden. Hierfür verfügt die Software über leistungsstarke Optionen.
04:40

Transkript

Das Löschen kann ein mächtiges Werkzeug sein. Ich zeige anhand des Griffes unseres Herdes, in der Datei griff.blend die wichtigsten Methoden. Ich kann ein Objekt einfach mit dem Befehl X für Löschen, löschen. Ich mache das wieder rückgängig mit Strg + Z. Im Editmodus habe ich noch viel mehr Möglichkeiten, etwas zu löschen. Ich wechsele in den Editmodus mit Tabulator. Ich kann im Editmodus Vertices, Edges und Faces löschen. Ich beginne mit den Vertices. Mit Strg + Tabulator wechsele ich in den Vertex Mode. Lösche ich einen Vertex, dann lösche ich alle von ihm abhängigen Teilobjekte. Das sind alle Edges, die zu den Vertex hinführen, und, nachdem die Flächen von den Edges abhängig sind, lösche ich auch die dazugehörigen Flächen. Also, durch Löschen dieses einen Vertex, lösche ich alle vier Flächen und diese vier Kanten. Ich lösche den Vertex mit dem Befehl X Vertices, Es entsteht ein großes Loch. Ich mache das wieder rückgängig. Es gibt auch die Möglichkeit, den Vertex nicht zu löschen, sondern mit Dissolve aufzulösen. X Dissolve Vertices, und der Vertex verschwindet, die entsprechenden Kanten verschwinden, und es entsteht eine große Fläche, ein Polygon. Ich mache das wieder rückgängig. Ähnliche Vorgehensweise habe ich auch bei Edges. Ich wechsele in den Edge Mode. Wenn ich diese Edge lösche, bleiben die beiden Vertices intakt, aber die beiden Flächen, die von der Edge abhängig sind, werden gelöscht. Es entsteht wieder ein Loch. Analog zu den Vertices kann ich auch mit Dissolve die Edge auflösen und die beiden Flächen miteinander verbinden. Dissolve Edge, und ich bekomme ein großes Polygon. Ich kann auch Flächen löschen. Ich markiere jetzt diese Fläche, mit Strg + Tabulator gehe ich in den Face Mode, markiere diese Fläche, und kann diese Fläche jetzt löschen. Nachdem kein anderes Teilobjekt von dieser Fläche abhängig ist, wird nur diese Fläche gelöscht. X Faces, es entsteht hier ein Loch. Wenn allerdings mehrere Flächen markiert sind, dann macht es einen Unterschied, ob ich Faces lösche oder Only Faces. Lösche ich die Faces, werden auch die dazwischenliegenden Edges gelöscht. Lösche ich Only Faces, dann bleiben die dazwischenliegenden Edges erhalten. Ich markiere hier eine der beiden Edges. Weiter Möglichkeiten, die mir zur Verfügung stehen, um etwas zu löschen: ich kann Vertices mit Merge verbinden. Ich markiere zwei Vertices, die Reihenfolge ist in dem Fall wichtig. Mit Alt + M kann ich die mergen, also zusammenlegen, und kann mich jetzt entscheiden, ob sie am ersten selektierten Vertex, am zweiten oder in der Mitte oder am 3D-Cursor miteinander verbunden werden sollen. Ich entscheide mich für den ersten. Ich mache das wieder rückgängig. Ich kann einen Edge Loop im Ganzen löschen, dazu wechsele ich in den Edge Mode, Strg + Tabulator, markiere mit gedrückter Alt-Taste diesen Edge Loop, und wir sehen diesen Edge Loop, ganz rundherum, mit X Edge Loop lösche ich diesen Edge Loop, ohne die anderen Flächen zu zerstören. Eine letzte Methode zeige ich noch: Ich markiere dazu das gesamte Objekt mit A, X für Löschen, Limited Dissolve. Limited Dissolve ändert vorerst nichts, aber im Tool Shelf habe ich jetzt die Möglichkeit, einen Winkel anzugeben, ab dem Flächen miteinander verschmelzen. Das ist jetzt eine Möglichkeit, um komplexe Objekte zu vereinfachen. Wir sehen, es gibt fast für jedes Problem einen passenden Löschbefehl.

Blender 2.7 Grundkurs

Steigen Sie ein in die Welt der 3D-Grafik mit der kostenlosen Open-Source-Software Blender 2.7 und erfahren Sie, wie Sie die wichtigsten Methoden und Werkzeuge anwenden können.

5 Std. 28 min (91 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!