Maya Grundkurs

Objekte in Ihrer 3D-Szene rotieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video verwenden Sie die Toolbox, um ein Objekt in der Szene zu rotieren.
08:17

Transkript

In diesem Video, Achtung grandioses Wortspiel, dreht sich alles um das Objekte drehen lassen, genau. So, und ja, wir wählen das Beispielobjekt aus, was ich hier habe, dass einfach nur ein ganz normales Grundobjekt, dieser Würfel hier, den ich etwas größer gemacht habe. So, das Rotate Tool befindet sich hier in der Toolbox auf der linken Seite und ist genau so gut über die Taste E zu erreichen, das heißt, Objekt auswählen, Taste E drücken oder Icon drücken und wir sind schon in den Bewegen-Werkzeug Bewegen-Modus drin. So, wir haben hier im Gegensatz zum Bewegen-Werkzeug keine Pfeile, sondern wir arbeiten mit Kreisen, die uns hier dargestellt werden. Und zwar im Prinzip ist es fast wieder selbsterklärend, wenn ich einfach in dieses Kreiskonstrukt, bestehend aus einigen Kreisen, hineinklicke, ohne einen Kreis auch wirklich zu erwischen, dann kann ich rotieren, wie ich lustig bin, und wenn wir hier einmal in die Channelbox reinschauen, ändern sich Rotate X, Y, Z Werte ganz wild durcheinander, und ich rotiere hier, wie wild durch die Gegend. Wenn ich alles wieder auf 0 Stelle, also wirklich hier hergehen, wenn ich ganz wild was rotiert habe, jeglichen Wert, den ich auf 0 setzen will, auswählen, einfach eine 0 in den letzten geben, Enter drücken und dann ist wirklich alles wieder im Ausgangszustand, das heißt, einfach hier reinklicken, ich ändere jede Achse an dieser Stelle. So, was passiert, wenn ich hier nur einen Kreis mir auswähle? Eigentlich ist die Antwort klar, ich gehe wirklich her und rotiere, auch hier zu sehen, nur über die Z-Achse und lasse jegliche andere Achse unangetastet. So ich kann also auch wirklich hergehen, hier Rotate -45 Grad reinschreiben und dann dreht er auch um exakt die 45 Grad. Da setze ich wieder auf 0 zurück und ich bin in der Ausgangssituation. Zwei Sachen, die ich hier noch konkret ansprechen möchte, und zwar nachdem ich per Doppelklick auf das Tool Icon die Tool Settings erstmal geöffnet habe. Zwei Sachen, die auf jeden Fall für alle anderen Werkzeuge oder für alle Werkzeuge, wie Bewegen, Skalieren und eben auch Rotate gleichermaßen gelten. Zum einen kann ich immer hergehen und hier auch den Step Snap einstellen, der ist generell auf Off gesetzt, das heißt, ich kann hier stufenlos rotieren. Allerdings kann ich auch hergehen und hier sagen Step Snap, einen absoluten Step Snap einstellen und zwar zum Beispiel von 15 Grad, was bedeutet das? Ganz klar, er ist nicht mehr stufenlos am rotieren, sondern, wenn ich auch mal hier auf die Z-Achse, auf den Wert ein Blick werfe, -15 und dann ist es nicht irgendwie 16,17 oder irgendeine krümelige Kommazahl, sondern er geht auf -30, -45, bedeutet also ich gehe hier immer 15 Grad weiter. Und an dieser Stelle habe ich eben die Auswahl relative Werte, die sich dann immer aufeinander addieren oder eben absolute Werte auch auszuwählen. Ich stelle das an dieser Stelle wieder aus und nur um das zu zeigen, auch beim Move Tool gibt es in den Settings hier diesen Step Snap und da sind es dann eben, ja, kleinere Werte in der Regel, die ich da sinnvollerweise einstelle, damit er nicht um 15 Einheiten sofort in eine Richtung mir abhaut. So eine andere Geschichte ist, dass jedes Objekt, im Prinzip hier diesen Objektmittelpunkt einen Pivot Point hat. Und von Hause aus ist dieser Pivot Point immer irgendwo in der Mitte des Objektes. Deswegen kann ich, wenn ich rotiere auch hier sehr schön einfach um das Objekt rotieren. So, nun ist das aber vielleicht mal irgendwas, was ich gar nicht an Situationen, an Szenario möchte, sondern ich möchte ein anderes Verhalten, zum Beispiel ist dieser Würfel vielleicht irgendwo hier dran befestigt und der Würfel soll, wenn ich rotiere einen Kreis beschreiben. So, und das bekomme ich dadurch hin, indem ich den Pivot Point, den Schwerpunkt des Objektes manipuliere, wenn ich die Taste D drücke auf meinem Keyboard, dann komme ich für das jeweilige Werkzeug in den Modus Pivot Point manipulieren, wenn ich jetzt also hier zum Beispiel diesen Pivot Point auf der X-Achse bewege, zum Beispiel irgendwo nach hier und dann nochmal die Taste D drücke, dann sehe ich, dass sich der Rotate Manipulator nicht mehr in der Mitte des Objektes befindet, sondern irgendwo da hinten, wo ich den Objektschwerpunkt jetzt selbst gesetzt habe. Und man sieht, ich mache nochmal einen zweiten Würfel, bisschen kleiner, machen wir ein bisschen größer, so, Rotate in der Mitte des Objektes Schwerpunkt hier, Schwerpunkt selbst manipuliert, über die Taste D hier hinten hingesetzt, rotiert, so ein ganz anderes Rotationsverhalten, wie bei dem Würfel an dieser Stelle, weil Objekte innerhalb von Maya immer um ihren eigenen Schwerpunkt gedreht werden und den habe ich jetzt an der Stelle natürlich nun mal woanders hingesetzt, deshalb dieses andere Rotationsverhalten an dieser Stelle und das bezieht sich natürlich auf jegliche Achse. FileNew Scene, hier nochmal eine neue Kiste und, ja, jetzt ist natürlich das Ding, wenn ich jetzt hier sage, ja, wunderbar, ich bin jetzt hier zufrieden ich wollte den hierhin rotieren, ja, was mache ich den jetzt im Prinzip, wenn ich diesen Mittelpunkt wieder zurück in meine Objektmitte haben möchte? Ja, Taste D drücken und irgendwie hier, na ja, das Ganze versuchen mit Augenmaß hinzukriegen ist irgendwie, ja, völlig verrückt, das funktioniert nicht. Punkt, keine Diskussion, keine Chance das hinzukriegen. Dazu, um diesen Schwerpunkt wieder in die Mitte des Objektes zu kriegen, bietet uns Maya eine eigene Funktion, zum Glück. Modify - da müssen wir hin Untermenü "Pivot-Center Pivot". Objekt ausgewählt, Funktion ModifyCenter Pivot, und die befördert eben diesen Schwerpunkt wieder zurück dahin, wo er eigentlich standardmäßig, auch war nämlich wirklich in der mathematischen Mitte des Objektes. Zack, zack, und dann kann ich eben wieder da rum rotieren. Ja, auch hier bleibt nur noch eine Geschichte, nämlich das hatten wir erwählt. Wir können hier die einzelnen Achsen anfassen oder aber ich habe hier noch eine Besonderheit. Dieser gelbe Kreis, der rotiert mein Objekt jetzt in Abhängigkeit, ja, wie ich grade mit der Kamera auf meine Szene schaue. So, wenn ich das jetzt hier wirklich bewege, dann versucht er immer die Vorderseite vorne zu lassen und bewegt hier ganz wild die anderen Achsen. Um, ja, nicht ganz so wahnsinnig wild zu rotieren und eben die Vorderseite immer hier zu lassen. Das heißt, wenn ich hier draufgucke, bleibt das immer und dieser Kreis sagt einfach nur aus, in Abhängigkeit der Kamera wird rotiert ohne, ja, ich sage jetzt mal die Vorderseite so ein bisschen, wahnsinnig viel zu verändern. Ja, das ist es eigentlich auch schon wieder zum Thema Rotationswerkzeug, zu erreichen über das Icon in der Toolbox oder eben über die Taste E und der Vollständigkeithalber ist natürlich auch hier in Einstellung "Axis Orientation" zu machen "World". Die Basis ist wieder das Weltkoordinatensystem oder standardmäßig das Objektkoordinatensystem, was gerade beim Rotieren wirklich Sinn macht. Ja, eine große, weil mann nur in diesem Modus eben vernünftig, hier auch die Werte, ja mit nachverfolgen kann, ansonsten macht das Ganze einfach keinen gesteigerten Sinn.

Maya Grundkurs

Machen Sie die ersten Schritte in der 3D-Software Autodesk Maya, verschaffen Sie sich einen Überblick über relevante Workflowkomponenten und erstellen Sie erste eigene Szenen.

11 Std. 13 min (75 Videos)
Anonym
Etwas seltener" an dieser Stelle" sagen. Ansonsten super verständlich erklärte Einführung, wobei das Tempo, wenn man schon andere 3d Software kennt etwas langsam ist, aber davon ist ja nicht auszugehen.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!