Photoshop CC für Profis

Objekte aus dem Internet laden

Testen Sie unsere 1931 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Weitere dreidimensionale Objekte können aus dem Internet in Photoshop geladen werden. Dabei stehen kostenpflichtige sowie kostenfreie Objekte in unterschiedlichster Qualität zur Verfügung.

Transkript

Es gibt eine ganze Menge an Möglichkeiten in Photoshop 3D ein Objekt zu erstellen, aber manchmal braucht man eben was anderes als einen Donut oder einen Hut, einen Ring, oder eine Kugel, man braucht auch was anderes, als man mit einem Pfad oder einer Auswahl erstellen könnte. Manchmal braucht man ein richtiges Objekt, ein richtiges Ding. Und da brauchen Sie keine Angst zu haben, das geht selbstverständlich auch, auch das kann man sich direkt in Photoshop besorgen. Allerdings ist Photoshop nicht wirklich dafür ausgelegt, so etwas selbst zu bauen, das würde auch ziemlich lange dauern, sondern viel besser, viel einfacher - Sie können sich das direkt laden. Das Einzige, was Sie dafür brauchen, ist ein Internet-Anschluss und selbstverständlich das Programm hier. Dann können wir einfach mal hier in 3D hinein gehen und weitere Inhalte abrufen. Da klicke ich mal drauf, und dann bekomme ich das hier. Ich weiß gar nicht, ob man diese Nixe hier auch laden kann, wäre vielleicht mal interessant herauszufinden, aber was ich viel interessanter finde im Moment, sind diese Dinge hier. Da können Sie aus diesen vier Menüs erstmal auswählen, was Sie denn überhaupt brauchen. Brauchen Sie eher eine Bühne, bzw. ein Lichtset - also das heißt, Sie haben Ihr Objekt schon, möchten das aber, wie in einer Studiosituation, fotografieren - dann sind Sie da richtig. Hier bekommen Sie, wie es hier auch schon steht, Modelle und Measures, also Drahtgitter-Modelle, teilweise wunderschön texturiert, so wie dieses Auto z.B. Hier bekommen Sie Materialien, also zu denen, die bereits schon in Photoshop drin sind, können Sie hier noch mehr dazu laden. Und hier sind die sogenannten "IBLs", also "Image Based Lights" - die bildbasierten Lichter - zu finden, mit denen man Szenen direkt beleuchten kann. Sogar im 32Bit-Modus. Was wir wollen-- wir wollen uns erstmal ein neues Objekt besorgen, ich klicke hier mal drauf, und dann haben Sie wieder die Qual der Wahl; hier gibt es vier unterschiedliche Möglichkeiten: Bei "terbost quit" findet man, meines Erachtens nach, mit die besten Modelle, die sind aber nicht immer ganz billig, muss man auch sagen. Qualität kostet Geld. Also gucken wir doch mal hier, auch da bei Archiv-3D gibt es tolle Sachen zu finden, die nichts kosten, die Sie auch verwenden dürfen. Aber bevor man sich da durchgewühlt hat, sollte man vielleicht mal hier diese Filter anschauen, auf der rechten Seite. Es sieht aus wie Listen, ist aber in Wirklichkeit ein Filter, denn es sind viele Seiten hier zu finden. Das sind 300, da sind die nächsten 300 anklickbar, d.h. das sind schon etliche tausend Objekte. Wenn Sie etwas ganz bestimmtes suchen, bspw. hier etwas über "Transportation", also das was an Land transportiert wird, irgendwelche Fahrzeuge sind das; dann klicken wir einfach mal drauf. Und dann können wir mal gucken wie viele Seiten da zu finden sind, auch das sind immerhin 20 Seiten á 24 Objekte, insgesamt, das sind rund 480 - wenn ich jetzt mal richtig gerechnet habe - Objekte, die man hier finden kann unter diesem Begriff. Ich hole uns mal das hier, dieses "motorcycle", hole mir das mal, und man sieht schon hier in der Vorschau, dass es offensichtlich doch relativ fein strukturiert ist und fein aufgebaut ist. Man sieht die einzelnen Speichen, sogar die Züge hier sind zu sehen, der Motor sieht ganz prima aus. Ja, das Ding hat außerdem eine Größe von knapp 11 MB, oder 10,5 MB; das sollte man auf jeden Fall sich mal anschauen, mit dem können wir auf jeden Fall eine Menge anfangen. Nur, jetzt bitte nicht hier auf "Download" klicken, sondern erst mal hier in das grüne Kästchen rein klicken. Dann bekommen Sie hier die Bedingungen, zu denen Sie mit diesem Objekt arbeiten dürfen. Die sind meines Erachtens nach absolut in Ordnung, da kann man schon "ja" zu sagen. Je nachdem, was Sie natürlich vorhaben, also lesen Sie das erstmal durch, wenn das passt, dann klicken Sie auf "Download". Jetzt wird dieses Objekt direkt in den Download-Ordner hinein geladen, je nach Internet-Geschwindigkeit dauert das ein paar Sekunden oder vielleicht auch 1, 2 Minuten. Wir haben es bereits jetzt geladen, wir können also jetzt zurückgehen zu Photoshop und in Photoshop dieses Ding einfach mal öffnen. 3D, dann finden wir "Neue 3D-Ebene aus Datei", und hier drin in den Downloads ist unser "motorcycle" mit der lustigen Bezeichnung hier. Das klicke ich jetzt mal an und öffne das, das allerdings kann ein klein bisschen dauern. Wie Sie sehen, ist es komprimiert, wir haben gerade gesehen 10,58 MB, hier sind es 6,8; also das muss offenbar erstmal "entzipt", entfaltet werden, darum dauert das ein klein bisschen. Wenn es dann aber offen ist, dann hoffe ich mal, dass es unseren Anforderungen entspricht. Photoshop öffnet und jetzt ist es da. So sieht es aus das Ding. Es sieht mal ganz gut aus, allerdings sehen wir es im Moment gerade noch von hinten - macht nichts. Wir haben im Moment gerade auch die Grundebene ausgeblendet, vielleicht sollte ich da mal ganz kurz drauf eingehen. Über "Ansicht/Anzeigen" ist diese 3D-Grundebene ein- und ausblendbar, jetzt ist sie eingeblendet. Genauso wie bspw. auch hier oben "Ansicht/Anzeigen" die sekundäre 3D-Ansicht. Die war die ganze Zeit ausgeblendet jetzt gerade, klicken wir einfach mal drauf und gucken uns das mal an. Das ist die sekundäre 3D-Ansicht, die ist manchmal sehr hilfreich, wenn man über die Lage im Raum eines Objektes Bescheid wissen möchte, und ich kann sogar meine Kamera noch auswählen. Das muss nicht die Oben-Kamera sein, es kann die von rechts sein, es kann die Kamera von links sein, dann sehen wir das Objekt von der anderen Seite, und es kann eine Kamera von vorn sein; in diesem Fall würde ich mal sagen, wir gucken uns es am besten mal von oben an, denn ich möchte ja ganz gerne die Lage im Raum ein bisschen ändern. Man sieht schon am Schatten, dass das Licht gerade von hinten kommt, dass ist also nicht unbedingt sinnvoll. Deswegen lassen wir das mal gerade hier auf "oben" stehen und drehen die Kamera jetzt erstmal so, dass wir das Objekt auch sehen können. "Aktuelle Ansicht" ist angeklickt, dann kann ich hier das "3D-Objekt-Drehen"-Werkzeug anklicken, natürlich drehe ich nicht in Wirklichkeit das Objekt, sondern ich fahre mit der Kamera drum rum, wie man am Grundgitter hier unten sehen kann. Da ist unser Objekt, das ist unser Motorrad, das sieht prima aus, auch die Zylinderrippen sind zu erkennen, also mit dem kann ich schon eine ganze Menge anfangen, da ist schon einiges mit zu machen. Bloß steht es eben noch nicht so schön im Raum, wie es soll, da müssen wir also was tun. Ich klicke deswegen die "Szene" an, dann gehe ich hier zu den Koordinaten rüber und jetzt sieht man schon, die blaue Achse hier, diese z-Achse, das wird unsere Drehachse sein. Die beiden anderen Achsen würden dafür sorgen, dass das Ding auf dem Boden liegt, oder auf dem Kopf steht - das wollen wir nicht. Also hier "z", das ist der Wert, den ich verendern möchte, und wenn Sie da ran gehen mit der Maus oder mit dem Mauszeiger oder mit dem Stift, dann sehen Sie schon, dass dieses "z" diesen Doppelpfeil bekommt - wundervoll, das ist genau das, was wir wollen, so können wir das Objekt wundervoll ins Licht drehen. Sieht dann so aus, ich möchte es nicht ganz genau von der Seite kommen lassen, das ist ein bisschen flach. So leicht von hinten, dann wieder zur aktuellen Ansicht. Jetzt drehe ich mich mit meiner Kamera so, dass genügend Licht auf das Objekt drauf fällt. Wundervoll. Jetzt gibt es bloß noch eine Kleinigkeit, was ich Ihnen gerne zeigen möchte: Denn wenn wir das nun rendern wollen, wäre es natürlich ganz toll, wir hätten hier auch eine Spiegelung. Deswegen werden wir jetzt mal zwei Sachen los. Das ist einerseits hier die sekundäre 3D-Ansicht und andererseits, was wir jetzt gerade im Moment auch nicht brauchen, ist das Grundgitter, diese Grundebene. Auch die nehmen wir mal weg, klicken hier auf "Umgebung" - da können wir im Moment noch nicht viel machen, weil im Moment noch die Koordinaten angeklickt sind. Aber sobald ich hier drauf klicke, habe ich die Möglichkeit, jetzt eine Spiegelung anzugeben. Die Farbe soll weiß sein, das ist ok. Also gehe ich mit der Spiegelungsdeckkraft mal nach oben - wir sind bei 2%, reicht noch nicht ganz - jetzt sieht man auch schon, dass es mehr wird, bei knapp 30%. Und weil ich nicht will, dass es aussieht, als würde dieses Objekt auf einer Hochglanz-Ebene stehen, füge ich noch ein wenig Rauhheit hinzu. So viel, 20% ungefähr, 15%, wundervoll, das reicht mir. Jetzt kann ich zurück hin zur aktuellen Ansicht und kann das Objekt mal rendern. Rendern ist wirklich schnell geworden, damit kann man eine Menge anfangen. Im Moment haben wir noch die Vorschau-Qualität, sobald ich hier aber drauf klicke, haben wir die Möglichkeit das Objekt gerendert anzuschauen. Das dauert ganz kurz, aber jetzt geht es auch schon los, und jetzt sehen Sie, dass der Schatten noch ein bisschen körnig ist. Macht aber nichts, das wird gleich immer feiner, und feiner und feiner, genauso wie unsere Spiegelung. Auf diese Art und Weise können Sie nicht nur tolle 3D-Objekte aus dem Netz laden, sondern auch dann ganz hervorragend in Photoshop darstellen.

Photoshop CC für Profis

Erleben Sie live, wie Sie die aktuellen Möglichkeiten der Bildbearbeitung und Optimierung in Photoshop CC nutzen und mit gewitzten Techniken eine bessere Bildqualität erreichen.

7 Std. 40 min (73 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!