MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 5) – Implementieren von Hochverfügbarkeit

Nutzungsszenarien für die Implementierung von Gastclustering bestimmen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Was verbirgt sich hinter dem Thema Gastclustering und für welche Szenarien ist ein Gastcluster geeignet? Die Antworten auf diese Fragen gibt Ihnen dieser Film.
02:54

Transkript

Wozu ein Gastcluster oder im Englischen Guestclustering eingesetzt werden kann, besprechen wir in diesem Video. Stellen wir uns vor, dass wir physische Hardware haben, diese Knoten CLUSSRV01, CLUSSRV02, 03 sind physische Systeme, wie auch FILESRV01. Bedeutet also, es braucht sehr viel Hardware, um einen Cluster aufzubauen. Es braucht dann zusätzliche Netzwerkkarten, damit die einzelnen Netzwerke gebildet werden können. Also es muss eine Investition getätigt werden, damit ein Cluster erstellt werden kann. Was aber nun, wenn Sie, bevor Sie die Hardware-Investition tätigen einmal die Clusterfunktionen einfach testen wollen, ob es auch für Ihre Bedürfnisse entspricht. Dazu kann ein Gastcluster einfach aufgesetzt werden, und ein Gastcluster ist nichts anderes, als das, was ich genau bis jetzt gemacht habe. Ich zeige Ihnen, was ich damit meine. Ich befinde mich hier auf meinem physischen System. Dieses System ist eine HP-Workstation. Es ist das Modell z420, das ist auch gleichzeitig der Computername. Ich habe verschiedene virtuelle Netzwerkadapter, und auf diesem Server ist VMware Workstation Pro installiert. Ich habe also einen physischen Host, und in der Virtualisierungsumgebung, VMware Workstation Pro, habe ich den Cluster aufgebaut. Das habe ich Ihnen bereits zwei-dreimal gezeigt, wie ich diese virtuelle Systeme aufgebaut habe. Ich öffne da einmal wieder den Blick hinter die Kulissen. Ich verwende hier nicht mehr den Fullscreen gehen, und Sie sehen hier die verschiedenen Systeme. Das ist nichts anderes, als ein Gastcluster. Es erlaubt mir nun folgende Umsetzungen zu tätigen: Beispielsweise kann ich verschiedene Knoten überwachen, ich könnte Applikationen migrieren, ich hätte die Möglichkeit Host-Verfügbarkeit zu implementieren, ich kann VM-Migrationen durchführen, wenn ich auf dem Clusterknoten virtuelle Maschinen installiert hätte. Ich könnte auch verschachtelte Virtualisierung durchführen, indem ich in der Virtualisierung nochmals eine virtuelle Umgebung aufbaue und genau das ist Gastclustering. Das bedeutet also, Sie haben einen physischen Host und implementieren dann mit virtuellen Systemen einen Cluster. Somit haben Sie die Möglichkeit die Clusterfunktionen zuerst zu testen. Ist der Test erfolgreich, können Sie physische Hardware anschaffen, und dann einen physischen Cluster implementieren.

MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 5) – Implementieren von Hochverfügbarkeit

Bereiten Sie sich mit diesem und fünf weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-740 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zu Windows Server 2016.

4 Std. 29 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.08.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!