CATIA V5 Grundkurs

Nut

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Hier sehen Sie, wie Sie mit dem Nut-Werkzeug z.B. Teile aus einer Welle entfernen können.
11:31

Transkript

Rotationssymmetrische Teile sollten so weit wie möglich auch nur mit den Komponenten Welle und Nut gebaut werden. Wie das geht, möchte ich Ihnen an diesem Beispiel zeigen. Ich schließe diese Datei, lege eine neue Bauteil-Datei an, mit dem Namen 06_06_Nut. lege eine neue Bauteil-Datei an, mit dem Namen 06_06_Nut. Zuerst brauche ich hier auch eine Welle. Ich lege eine positionierte Skizze auf der Plane z-Ebene an, okay, blende wie gehabt die projizierten Elemente aus, und skizziere für meine Welle ein Profil, drücke die Umschalttaste, und das Ganze soll in etwa so aussehen, um das Profil zu schließen, fange ich hier eine Kongruenz, aktiviere die Bedingung mit einem Doppelklick, hier sollte ein rechter Winkel sein, von da nach da, rechte Maustaste, ein Abstand - von der Linie zu dieser Linie, rechte Maustaste, ein Abstand - Achten Sie darauf, beim Bemaßen des Abstandes zwischen Linien immer die Linien selektieren, nie die Endpunkte der Linien bemaßen, immer die Elemente selbst bemaßen, und nicht die begrenzenden Elemente. Punkte wären die begrenzenden Elemente einer Linie, Linien wären die begrenzenden Elemente von Flächen, und Flächen wären die begrenzenden Elemente von Volumina. Von da nach da - rechte Maustaste, ein Abstand - von hier zu diesem Punkt - ein Abstand - von der Linie zu diesem Punkt - ein Abstand, und kurz ein Test, das Profil ist in sich stabil, fehlen noch zwei Bedingungen zum Achsensystem, rechte Maustaste, Abstand - nicht Abstand rechte Maustaste, Kongruenz - und hier auch nochmal rechte Maustaste, Kongruenz. Über Mehrfachbedingungen bearbeiten die korrekten Werte eintragen, das wäre einmal hier die 90, das nächste Maß, hier orange markiert - wäre 30 - Gesamthöhe orange, 1,50 - hier die 50 - und hier die 30 - - okay. Um diese Achse soll gedreht werden, selektieren, umwandeln, bestätigen mit Ja, Skizze verlassen, das Tool Welle auswählen, und wir haben schon mal unsere Welle. Nun geht es darum, mittels der Nut Teile aus der Welle zu entfernen, Die Optionen bei Nut und Welle sind absolut identisch, bis auf einen Unterschied. Ich brauche wieder eine Skizze, wieder auf der yz-Ebene, okay, wieder ausblenden, und als erstes - wieder ein Profil - Umschalttaste drücken, skizzieren - hier das Profil schließen - Doppelklick auf Bedingungen - hier ein Abstand - hier ein Abstand - von der Linie zu der Linie ein Abstand - und von der Linie zu dieser Linie ebenfalls ein Abstand. Dann hier noch einen rechten Winkel eintragen - und das Ganze sollte stabil sein. noch zwei Bedingungen zum Achsensystem, hier war offensichtlich diese Linie noch selektiert - wenn ich jetzt die z-Achse anklicke, und sage, rechte Maustaste Kongruenz, dann passt das, Linie, Achse, Kongruenz. Jetzt werde ich die Werte mal einzeln hier ändern, das geht selbstverständlich auch, Doppelklick, 1,5 - Null, Enter, der Wert soll sein 90 - hier 15 - und der Wert soll sein 30. Für die Nut brauchen wir auch einen Rotationsachse, die wird, wie bei der Welle, in der Skizze definiert, das heißt, um diese Achse soll gedreht werden, eine Achse umwandeln - verlassen - Nun gehe ich zum Tool - Nut - und Sie sehen, hier gibt es genau die gleichen Einstellungsmöglichkeiten, wie bei der Welle, die Skizzenachse wurde automatisch erkannt und hier eingetragen, und die Skizze2 war noch selektiert, und wurde deshalb hier bei Profilfläche eingetragen. Auch hier besteht die Möglichkeit, in zwei Richtungen verschiedene Winkel anzugeben, und ich projiziere nur noch Bestätigen - und schon wird dieses Profil herausgedreht. Nun möchte ich mit dem Tool Nut noch zweimal etwas aus meiner Welle herausschneiden, ich brauche wieder eine Skizze, auf dieser Ebene, und okay, blende wie immer die projizierten Elemente aus - mache ein Rechteck - die Parallelitäten lösche ich, weil ich diese Referenzen auf H+V Richtung nicht möchte, Doppelklick auf Bedingung - ein Maß, noch ein Maß - Maß und - dieses Maß - jetzt bin ich natürlich überbestimmt - pinkfarben bedeutet immer überbestimmt, ganz klar, weil ich habe hier schon zwei Maße - Bedingung beenden, diesen entfernen - und schon passt das Ganze wieder. Dann die Bedingung wieder aktivieren - Linie, Achse, rechte Maustaste, Kongruenz, und jetzt muss ich nur noch die Werte korrigieren, das mache ich jetzt mal einzeln, das geht, 90 - 1,50 - das kann darüber hinausragen, es kann auch hier bündig anschließen, das spielt keine Rolle - 50 - und jetzt noch die Achse, diese Linie in eine Achse umwandeln, ja, und die Skizze verlassen, Nun möchte ich nicht eine komplette Rotation, sondern nur eine teilweise Rotation. ich gehe auf das Tool Nut, stelle hier einen Winkel von 45 Grad ein, nochmal einen Winkel von 45 Grad, Profilfläche ist keine Auswahl, das heißt, ich selektiere jetzt hier die Skizze4, die Rotationsachse wird automatisch erkannt, Voranzeige - das sieht doch schon ganz gut aus. - und okay. Jetzt würde ich gern auf der anderen Seite noch etwas herausdrehen mittels einer Nut, Ich möchte jetzt diese Skizze nicht nochmal machen, sondern ich würde die Skizze kopieren, zur Skizze in der Markierung bleiben, rechte Maustaste, Kopieren, zum Hauptkörper gehen, rechte Maustaste, Einfügen. Jetzt liegt hier die Skizze, klicke ich hier auf Nut, und welche Winkel brauche ich da? Na ja, ich kann einfach mal hier am Limit ziehen, das hier so hinüberdrehen, genauso hier am zweiten Limit, das auch in etwa an die Position drehen, die ich benötige, die Mitte wären 180, das heißt, das wären 180 plus 45 Grad, sind 225, und das ist 180 minus 45, wären also minus 135 - und das ist 180 minus 45, wären also minus 135 - minus 1 3 5 - Voranzeige - und damit wäre dieses Beispiel fertiggestellt. und damit wäre dieses Beispiel fertiggestellt. Ich hatte von einem Unterschied zur Welle gesprochen bei den Einstellungen, dies betrifft ähnlich wie es bei der Tasche auch möglich ist, man kann die Seite umdrehen. das heißt, es wird alles entfernt, was außerhalb dieses rotierten Profils liegt, ähnlich wie bei der Tasche. Wir haben also gesehen, die Optionen zwischen Welle und Nut sind eigentlich nicht unterschiedlich, bis auf diese winzige kleine Nuance, wie bei der Welle definieren Sie die Rotationsachse in der Skizze, es wird ähnlich wie bei der Welle auch nur das halbe Profil skizziert, sie sollten ein geschlossenes Profil verwenden, oder aber ein Profil, welches durch die Achse geschlossen wird.

CATIA V5 Grundkurs

Lernen Sie von Anfang an die richtigen Vorgehensweisen, Vorgaben und Richtlinien der Industrie bei der Arbeit mit dem 3D-Konstruktionsprogramm CATIA V5 kennen.

4 Std. 15 min (63 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Software:
CATIA CATIA V5
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:10.02.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!