Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

SAP Lumira Grundkurs

Numerischer Punkt

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die einfachste Visualisierungsmöglichkeit ist der numerische Punkt in SAP Lumira. Er fungiert als KPI-Anzeige und ist aufgrund seiner einfachen Konfiguration auch der perfekte Einstieg in die Visualisierung der Beispieldaten.

Transkript

Nach dem alle Vorbereitung der Daten getroffen wurden, fangen wir nur mit den Visualisierungen der Daten an. Dabei mochte ich ihnen nun kurz den Visualisierungsraum vorstellen. Auf den linken Seiten haben sie wieder die Übersicht aller Kennzahlen und Dimensionen, recht daneben die Auswählen für die einzelnen Visualisierungsoptionen und recht eine große Vorschauansicht. Über dieser Vorschauansicht befindet sich ein Balken, in der diese Datenset auswählen können. Ich habe hier zunächst ein einzelnes Datenset geladen, nämlich die "VM_Daten". Ebenso wie in der Vorbereitungsansicht können sie auch in der Visualisierungsansicht, noch Datensetzen hinzufügen. Recht daneben befindet sich die Tool-bar. Abhängig von der gewählten Visualisierung, also abhängig von dem jeweiligen Diagrammtyp, haben sie hier verschiedene Optionen. Sie können zum Beispiel für einige Diagrammtypen eine Referenzlinie erstellen. Sie können diese Datensätze exportieren, Sie können auch in der Visualisierungsansicht einzelne Berechnungen anlegen, Sie können das Diagramm ein wenig anpassen in der Größe. Sie können alle Einstellung, die sie in dem Diagramm getätigt haben, zurücksetzen, Sie können verschiedene Einstellung des Diagramms vornehmen, wie gesagt das ist abhängig vom Diagrammtyp. Sie können das Diagramm vergrößern um möglicherweise bessere Sicht zu haben oder auch die einzelnen Visualisierungen später zu bearbeiten, und Sie können das Datenset neu laden. Ganz rechts befindet sich wieder der Rückgängig und Wiederholen Button. Darunter haben Sie das Filtersymbol. Hier können sie Filter einsetzen, die nun für diese Visualisierung gelten. Eine Visualisierung ist meist ein Diagramm kann aber auch, wie in diesen beiden Fällen hier, eine Kreuztabelle oder einen nummerischer Punkt sein, deswegen werde ich versuchen immer von Visualisierung zu sprechen und nicht von Diagramm. Unten in den Fußzeile der Visualisierungsansicht können Sie weitere Visualisierungen hinzufügen, indem Sie auf das Plus-Symbol klicken. Und dann zwischen den einzelnen Visualisierungen hin und her wechseln, indem Sie die einzelnen Seiten mit der Maus anklicken. Sie können sich das vorstellen wie PowerPoint. Die einzelnen Visualisierungen sind dabei die PowerPoint Seiten. Später im Storyboard fügen wir alles zu eine PowerPoint Präsentation oder in SAP Lumira zu einem Storyboard zusammen. Dabei können wir dann auf die einzelne Visualisierungen, also auf die einzelnen PowerPoint-Slides zugreifen. Nachdem wir das geklärt haben, fangen wir nun mit den Visualisierungen an. Die allereinfachste Visualisierung ist der numerische Punkt. Sie finden ihn hier, unter dem Punktdiagramm, es ist die einzige Visualisierung, der numerische Punkt, deswegen ist es schon ausgewählt. Wenn Sie ihn auswählen, haben sie die Möglichkeit genau eine Kennzahl hinzuzufügen. Ein numerischer Punkt ist also eine KPI. Ein Key Performance Indicator, der ihnen genau eine Kennzahl anzeigt. Sie erkennen hier das Konzept der Kennzahlen und die Dimensionen wieder. Der nummerische Punkt braucht keine Dimension, sondern nur eine Kennzahl. Er zeigt also nur einen Wert an, kein Attribut. Das Attribut können sie später im Diagrammtitel setzen, so zu sagen als Beschreibung dieser Kennzahl. Wenn wir jetzt eine Kennzahl wählen möchten, können wir diese entweder über die Tabelle der Kennzahlen per Drag and Drop in die jeweilige Position ziehen. Sie sehen dann bekomme ich beim "Champion" aus dem X ein Hekchensymbol, so dass mir angezeigt wird ja, das ist richtig, was ich hier mache. Wähle ich eine Dimension, bleib das X erhalten, und ich kann diese nicht in dem Wert ziehen. Das heißt, ich kann also die Champion-Kennzahl hier rein setzen und wenn ich hier los lasse ist sie drin. SAP Lumira bereitet dann die Visualisierung vor und sagt mir nun "Champion" "19". Was heißt das? Es heißt, dass die Summer aller Werte die in der Champion-Spalte stehen 19 ergibt. Wenn wir nochmal in die Vorbereitung gehen, sehen sie, dass die Spalte "Champion" hier Werte von Null und Eins beinhaltet, wobei Eins immer den Weltmeister kennzeichnet. Wenn ich jetzt also für alle Datensätze, die mir hier bis 2014 zur Verfügung stehen, alle Champion-Werte zusammenrechne, habe ich 19 Champions bei eigentlich eben zwanzig Weltmeisterschaften, erinnern sie sich an 1978, in diesem Datenset gibt es für 1978 keinen Hinweis auf den Weltmeister. Sie können diese Überschrift auch ändern, indem Sie dann einfach mit dem Maus darüber fahren auf das Zahnradsymbol klicken und "Umbenennen" wählen und wir nennen diese numerischen Punkt mal "Weltmeister" und jetzt wissen wir, okay, es gab insgesamt 19 Weltmeister. Jetzt kommen die Filter ins Spiel. Über den "Filter", können wir nun den Weltmeister noch filtern, und zwar sinnvollerweise nach "Team". Klicken also in den "Dimensionen" das "Team" an und können nun auswählen, für welches Team wir die Weltmeister zählen wollen. Wir nehmen mal Deutschland, ist in der Liste, klicken auf "Anwenden". Und wir sehen, Deutschland ist insgesamt viermal Weltmeister geworden. Sie sehen hier oben bei "Team", es gibt einen Filter. Sie können beliebig viele Filter setzen, sodass Sie weiterhin sagen können, wir fügen einen neuen Filter hinzu und zwar wollen wir jetzt noch zusätzlich das Jahr filtern. und zwar, wo das Jahr zwischen 1990 und 2014 ist. Klicken auf "Anwenden". Und sehen damit, dass Deutschland zwischen 1990 und 2014 zweimal Weltmeister geworden ist. Die Filter können Sie jetzt wieder löschen, ich lösche zuerst mal den Deutschland-Filter. Wir sehen 1990 und 2014 sind 7 Weltmeister gekürt worden. Das heißt, fanden 7 Weltmeisterschaften statt. Wenn ich jetzt den zweiten Filter noch lösche, dann habe ich wieder alle 19 Weltmeister. Sie können aber auch Filter kombinieren, das heißt, wir können sagen, wir möchten einen neuen Filter setzen und wir gehen auf das Team und sagen, wie oft ist denn jetzt Brasilien und Deutschland zusammen Weltmeister geworden. Suchen uns Deutschland. Klicken einfach beide in die Auswahlliste. Lassen die Option auf "Aktuelle Visualisierung" anwenden, das heißt, es gilt dieser Filter nur für diese Visualisierung. Hier dahinter, das heißt, nur für diese nummerische Punktvisualisierung und nicht auf das ganze Datenset, wie Sie es noch im Vorbereitungsraum gekannt haben. Wir klicken auf "Anwenden". Und wir sehen, Deutschland und Brasilien sind insgesamt 9 Mal Weltmeister geworden. 4 Mal Deutschland und 5 Mal Brasilien, dass sehen Sie auch, wenn ich jetzt hier Deutschland aus dem Filter entferne, dann sehen Sie 5 Mal ist Brasilien Weltmeister geworden. Sie haben in diesem Video die Visualisierung anhand des nummerischen Punkts kennengelernt. Und Sie sind damit nun in der Lage, Visualisierungen zu erstellen und sich in dem Visualisierungsraum zu bewegen.

SAP Lumira Grundkurs

Analysieren, visualisieren und präsentieren Sie Ihre Daten mit dem Self-Service-BI-Programm SAP Lumira.

3 Std. 35 min (32 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:14.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!