Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Cisco CCENT/CCNA R&S – ICND1 100-105 v3.0 Teil 4 – Infrastructure Services

NTP konfigurieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sehen Sie in diesem Film, wie das Network Time Protocol (NTP) optimal auf einem Router konfiguriert wird.
07:46

Transkript

Das Konfigurieren von NTP Network Time Protocol ist der Fokus in diesem Video. Ich habe eine ganz einfache Packet Tracer Umgebung aufgebaut. Es sind 3 Router und ich möchte diese 3 Router so konfigurieren, dass jeweils Router 0 der Client ist, dann Router 1 ist sowohl Client wie auch Server und Router 2 soll dann der Master sein. Der Master, der eine gültige Zeitquelle zur Verfügung stellt. Starten wir also einmal mit einer Konfiguration auf Router 0. Ich öffne die Eigenschaften, ich drücke die Enter-Taste Ich navigiere mit ena in den Enablemodus und mit conf t in den globalen Konfigurationsmodus. Nun kann ich mit ntp die Konfiguration tätigen. Dann mit ntp ? erhalte ich zusätzliche Befehle, welche zur Verfügung stehen. Und jetzt kommt eine Einschränkung zum Packet Tracer. Wir haben nur eine kleine Auswahl an Befehlen, um NTP zu konfigurieren, beispielsweise ntp server ipadresse. Dann hätten wir den NTP-Server konfiguriert. Ich kann aber keinen Master konfigurieren, weil hier in dieser Auswahl fehlt die Zusatzoption Master. Auch kann ich keine NTP Associations anzeigen lassen, dieser Befehl steht ebenfalls nicht zur Verfügung. Wenn ich die Eigenschaften nochmals öffne von Router 0, dann lösche ich diesen Befehl, mit end gelange ich zurück zum Enablemodus. Und ich möchte nun sh ntp und die Associations anschauen, und dann heisst es, "This command is not supported by Packet Tracer". Sie sehen also, diese simulierte Umgebung hat einige Einschränkungen. Ich wollte Ihnen das aber zeigen, dass wenn Sie jetzt für sich zu Hause die NTP Konfiguration mit Packet Tracer umsetzen wollen, dass Sie einfach darauf aufmerksam gemacht worden sind, dass es einige Einschränkungen gibt. Ich habe eine GNS3 Umgebung aufgebaut, dazu verwende ich physische, oder ich sag jetzt einmal richtige Routerbetriebsysteme, und da ermöglicht es mir, diese richtigen Routerbetriebsysteme, eben die Konfiguration vollumfänglich zu tätigen. Was ich nun möchte, ist, ich möchte Router 1 so konfigurieren, dass Router 1 die Zeit vom Router 2 abholt und Router 2 soll als Master dienen, das bedeutet, er soll eine gültige Zeitquelle für das Netzwerk sein. Und wir gehen mal davon aus, dass Router 2 dann sich die aktuelle Zeit vom symbolischen Internet hier holt. Starten wir also die Konfiguration auf Router 1. Dazu öffne ich die Eigenschaften, das habe ich bereits gemacht und ich habe hier die Konsole von Router 1. Das Fenster etwas grösser, damit wir da mehr sehen können. Und nun möchte ich also die Konfiguration tätigen. Zuerst einmal wechseln wir in den globalen Konfigurationsmodus, damit wir diese Konfiguration tätigen können. Und jetzt habe ich die Möglichkeit, mit ntp ? die Befehle aufzulisten. Und wir sehen in der Tat, bei einem - anführendem Schlußzeichen - richtigen iOS oder Betriebssystem sind mehr Befehle verfügbar. Beispielsweise der Befehl master steht mir hier zur Verfügung. Ich kann also einen Master ebenfalls konfigurieren. Dieser Zusatzbefehl war vorher in Packet Tracer nicht verfügbar. Also konfigurieren wir nun unseren Router 1, dass er die Zeit vom Router 2 holt. Dazu brauche ich die IP-Adresse vom Router 2 und zwar spezifisch die IP-Adresse von diesem Interface von FastEthernet0/0. Darum öffnen wir Router 2, um mit dem Befehl show ip int brief, alles abgekürzt, kann ich die IP-Adressen auflisten von den Interfaces. Und jetzt sehe ich FastEthernet0/0 hat die IP-Adresse 172.16.1.2. Und genau diese Adresse brauche ich nun auf Router 1, um die Konfiguration zu tätigen. Und hier setzen wir also ein ntp, dann server und nun setze ich die IP-Adresse ein 172.16.1.2, drücke die Enter-Taste und diese Konfiguration ist getätigt. Nun habe ich die Möglichkeit, mit end zurückzunavigieren. Und jetzt möchte ich, dass Router 2 der Master wird. Er soll also Master sein, das bedeutet, er soll eine gültige Zeitquelle sein für das Netzwerk und dieser Master soll dann eine gültige Zeit vom Internet abholen. Zuerst einmal, bevor ich den ntp Befehl umsetzen kann, müssen wir selbstverständlich zuerst wieder in den globalen Konfigurationsmodus wechseln, dann mit ntp ?, um die Liste der zusätzlichen Befehle anzeigen zu lassen, und jetzt sehen wir hier Master. Und nun, wenn ich wieder das Fragezeichen eingebe, dann werde ich nach dem Stratum level oder dem Stratum number abgefragt. Und die Stratum number, sie sagt aus, wie zuverlässig oder wie qualitativ die Zeitquelle eben ist. Je tiefer die Nummer, um so höher ist die Qualität von dieser Zeit. Das bedeutet also, ich kann beispielsweise die Nummer 2 einsetzen. Ntp master 2. Nun wurde diese Konfiguration getätigt und mit end gelange ich wieder zurück in den Enablemodus. Und jetzt kann ich mir einmal die Associations anzeigen mit show ntp und dann associations, damit ich das sehen kann und in der Tat wir sehen also, dass wir tatsächlich auf Router 1 nun als Zeitserver den Router 2 bestimmt haben. Hier wird die Adresse angezeigt. Die NTP Konfiguration hat funktioniert und wenn nun R2 die Möglichkeit hätte, die Zeit vom Internet abzuholen, dann würde er sich im Laufe der nächsten paar Minuten diese Zeit, ich sag jetzt einmal, aktualisieren und wäre dann sehr genau. Router 2 hat allerdings nicht die Möglichkeit, ins Internet zu gelangen, weil diese Verbindung ist rein symbolisch. Aber sie soll zeigen, dass die Konfiguration von NTP so in etwa umgesetzt werden kann. Also Router 1 holt sich die Zeit von Router 2, Router 2 dient als Master, mit einem Stratum level von 2 und weil er Master ist, der Router 2, soll er sich die Zeit vom Internet holen, von einer gültigen Zeitquelle, damit dann die Zeit wirklich so aktuell wie möglich in unserem Netzwerk vorhanden ist. In diesem Video haben wir miteinander das Network Time Protocol konfiguriert.

Cisco CCENT/CCNA R&S – ICND1 100-105 v3.0 Teil 4 – Infrastructure Services

Bereiten Sie sich mit diesem und vier weiteren Trainings auf die Cisco-Zertifizierungsprüfung 100-105 v3.0 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zur Einrichtung und Administration von Netzwerken.

1 Std. 42 min (16 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!