Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Creative Cloud im Überblick

Notizen mit Prelude Live Logger festhalten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die mobile Applikation Prelude Live Logger dient dazu, Notizen während eines Drehs festzuhalten und diese anschließend in Form von Marken zu einem Videoclip zu synchronisieren.
11:26

Transkript

Mit dem Adobe Prelude Live Logger kann ich während einem Dreh entsprechende Notizen festhalten und diese später in Form von Marken zu meinen Clips synchronisieren. Zunächst sehe ich, wenn ich den Live Logger auf meinem iPad gestartet habe, dass ich drei Kategorien habe, nämlich Template, Logs und Settings. Wir schauen uns als Allererstes mal kurz die Settings an. Wenn ich Marken hinzufüge, können die eine bestimmte Dauer haben und in dem Moment, wo ich klicke, einen Vorlauf, falls das nicht ganz exakt ist. Wie exakt das später synchronisiert werden kann, kann ich bestimmen, indem ich zum Beispiel hier meine iPad Clock benutze oder einen WLAN Taktgeber zur Synchronisation meiner Kamera mit dem iPad über Ambient oder TimeCode Buddy, was allerdings weitere Hardware erfordert. Ich melde mich mit meinem Creative Cloud Konto an, damit ich später meine Logs, meine Notizen mit Prelude über die Cloud synchronisieren kann. Je nachdem, was ich aufzeichne, verwende ich hier vielleicht verschiedene Templates. Zum Beispiel unterscheiden sich Innen-Events beispielsweise von so einem Reitturnier, wie wir es hier haben. Wir erzeugen als Allererstes mal hier ein neues Template und nennen es mal Reiten. Bestätigen das und können jetzt hier die Arten von Marken definieren. Als Allererstes möchte ich hier gerne mal eine Marke definieren für eine Klappe. Ich benutze hier keinen WLAN Timecode-Geber, sondern achte einfach auf wann im Film also wann während der Aufzeichnung die Klappe fällt. Wir bearbeiten das hier und nennen das einfach mal Klappe. OK. Wenn ich möchte, kann ich das Tag hier dann auch entsprechend bezeichnen beziehungsweise einen Text als Icon oder ein Bild hinzufügen. Bestätigen wir das Ganze hier einfach mal und erzeugen parallel auf gleicher Stufe noch ein weiteres Item und zwar kann es untergeordnet sein oder auf gleicher Höhe. Wir sagen jetzt mal hier ein New Peer Item und bearbeiten auch das und nennen es einfach mal Ereignisse. Hier möchte ich einfach festhalten, was sozusagen alles während meinem Reitturnier auftreten kann. Klicken wir jetzt hier drauf, können wir neue untergeordnete Objekte erzeugen. Beispielsweise möchte ich hier einen Button haben, den nenne ich Gut. Also noch mal Modify. Das ist also für eine Aufnahme, die mir gut gefällt. und wir wollen hierfür ein kleines Bild auswählen. Also Choose Image. Hier habe ich mal so eine kleine Skizze und wenn es gut ist, bekommt es hier diesen Stern, den ich dann dort zuweisen möchte. Und damit es besser aussieht, ändern wir auch die Hintergrundfarbe auf Weiß. Also man kann hier entsprechend die Schriftfarbe und auch die Hintergrundfarbe anpassen. Einige Schaltflächen werden hier zum Beispiel auch gespeichert, Hier hat man zum Beispiel Elemente für Ordner, für Tags, für die verschiedenen Kameras, B-Rolls und Vieles mehr. Wir behalten jetzt mal mein Bild, das ich gerade zugewiesen habe, gehen auf Choose Image. Use. Und den Hintergrund werden wir hier wieder Weiß einfärben. Das war jetzt sehr gut. Und bestätigen das. Und dementsprechend hätte ich gerne ein zweites Element auf gleicher Höhe. Sagen hier also New Peer Item und dieses Peer Item bearbeite ich jetzt mal, wähle hier ein anders Bild aus, Dieses hier. Das ist also schlecht. Die Szene gefällt mir jetzt nicht so gut. Und dann nehmen wir noch weitere hinzu für einen Sprung, und einen Sturz. Also noch mal ein Peer Item. Bearbeiten wir das. Das wäre jetzt hier Sprung. Hier möchte ich einfach eine andere Hintergrundfarbe benutzen. Und ein letztes noch. Sagen wir hier new Peer Item. Das wäre dann jetzt ein Sturz. Und hier nehmen wir dann einfach mal eine rote Hintergrundfarbe. So ungefähr. Das bestätigen wir jetzt. Und jetzt haben wir hier ein Marken-Template, das ich vielleicht ganz gut benutzen kann, wenn ich Reitevents festhalten möchte. Das speichere ich jetzt einfach und kann jetzt einen neuen Log anlegen, indem ich jetzt hier auf mein Template klicke. Wir nennen das Ganze Reiten in Graz. Der Autor bin ich und der Ort, wo wir jetzt das Log anlegen, ist hier entsprechend Graz. Das können wir also jetzt bestätigen. Jetzt kann ich entweder hier sozusagen meine Logs anlegen, also neue Marken hinzufügen, und das mache ich natürlich dann, wenn die Kamera läuft. Also lassen wir jetzt mal hier unsere Aufnahme laufen, und in dem Moment, wo die Klappe schlägt, kann ich jetzt hier entsprechend eine neue Marke hinzufügen. Jetzt müsste es jeden Moment losgehen. Ich füge eine neue Klappe hinzu. Das heißt, ich muss jetzt hier auch den Marker Klappe anlegen und diesen Marker kann ich nachher auf die echte Klappe hier entsprechend synchronisieren. Nun kann es auch schon losgehen. Wir befinden uns in der ersten Szene. Ich sehe, etwas passiert hier gerade. Es wird etwas aufgezeichnet und ich könnte eine neue Marke hier hinzufügen. Das heißt, ich habe hier Marke 1 und Marke 2. Ich kann der Marke jetzt Kommentare oder Ereignisse hinzufügen. Beispielsweise haben wir jetzt hier eine ganz gut gelungene Aussage, die mir ganz gut gefällt und jetzt können wir hier einen Kommentar hinzufügen. Sagen wir einfach, das ist eine gute Aussage, damit man später auch genaue Informationen zu dieser Marke hat. und wir können jetzt hier weiterschauen, was bei unserem Event passiert, wenn wir das Ganze jetzt aufnehmen und filmen. Fügen wir hier eine weitere Marke hinzu. Das ist ein Part, der mir nicht so gut gefällt. Sagen wir hier eher schlecht. Ich könnte auch wieder einen Kommentar hinzufügen und sagen, was mir daran nicht gefällt. Beispielsweise da war die Aussage schlecht oder Kamera verwackelt oder irgend etwas in dieser Art. Wir nehmen erst mal Falsche Aussage. Bitte nicht verwenden. OK. Und man sieht schon. Ich kann mir jetzt hier also entsprechende Marken anlegen, während ein Event läuft. Das möchte ich dann später mit meinen Aufnahmen am Computer synchronisieren. Lassen wir jetzt das Event einfach mal eine Weile laufen. Wir überspringen ein paar Minuten. Dann geht es nämlich los, dass wir die Sprünge hier entsprechend loggen können. Das Event ist jetzt hier schon in vollem Gange. Es passiert ordentlich Action. Ich werde jetzt Marken hinzufügen. Hier ist gerade ein Sprungereignis aufgetreten. In dem Moment habe ich das jetzt hier mit dem Timecode der Uhrzeit festgehalten und kann jetzt hier als Ereignis eben sagen: es war ein Sprung, der gefällt mir ganz hervorragend. Das heißt hier können wir jetzt Marken hinzufügen. Warten wir noch, ob weitere Sprünge auftreten. Wenn ja, sieht es hier fast so aus. Kann ich wieder eine neue Marke hinzufügen. Das wäre jetzt hier an der Stelle. Und dementsprechend gebe ich jetzt hier wieder Kommentare hinzu. Auch das war ein Sprung, er gefiel mir aber jetzt nicht so gut, wie der vorherige, so dass ich später sehr gut nach Sprungmarken hier entsprechend filtern kann. Das ist dann auch eine der Stärken von Prelude, dass man diese Marken dann filtern kann, und auf Basis von solchen Marken hier ganze Rohschnitte erzeugen kann. Schauen wir ein letztes Mal zu. Auch hier jetzt noch mal eine Marke hinzugefügt. Auch hier wieder ein Sprung, der mir dieses Mal soweit ganz gut gefällt. Damit haben wir jetzt unser Event fertig geloggt. Kamera wird quasi ausgeschaltet und ich kann jetzt diesen Log versenden. Entweder per E-Mail oder in mein Creative Cloud Konto. Ich nehme jetzt mal mein Creative Cloud Konto, an dem ich mich eigentlich hier nur noch anmelden muss. Und dann wird jetzt dieses Log entsprechend hochgeladen. Jetzt schauen wir uns das Ganze mal an. Wie bekomme ich das jetzt mit dem Film zusammen? Das heißt, den Film kann ich jetzt natürlich hier importieren. Also ich würde ihn jetzt von der Kamera entsprechend in Prelude importieren, habe ihn jetzt hier unten auf meiner Prelude Timeline und möchte diesen Film dann jetzt entsprechend mit den Marken versehen. Dafür suche ich mir als Allererstes mal hier die Klappe raus. Hier kann man ja sehr Präzise dann auch auf das entsprechende Bild gehen. Das dürfte ungefähr hier sein. Und da möchte ich jetzt sozusagen mein Markenlog synchronisieren. Dafür geht man auf Fenster, nicht zugewiesene Metadaten, und meldet sich auch hier mit seinem Konto an und kann dann aus der Creative Cloud entsprechend diese Daten herunterladen. Ich gebe die Kontodaten einmal ein. Bestätige mit OK. Und hier sehe ich dann jetzt meine Live Logger Informationen. Und hier habe ich jetzt sozusagen alle Logs. Reiten in Graz ist das, was wir gerade angelegt haben. Wir klicken auf Download. Wenn wir das jetzt hier anwählen, sehen wir: hier sind die entsprechenden Kommentare. Das hießt, hier ist meine Klappe. Und jetzt gibt es zwei Varianten, wie man die Logs also die Marken synchronisieren kann. Entweder nach ihrer Markenstartzeit, das würde aber nur funktionieren, wenn im Clip der gleiche Timecode ist wie auf dem iPad, also hätte man so etwas wie Timecode Buddy oder Ambient benutzt als Hardware. Wir nehmen jetzt die aktuelle Player-Position. Der Nachteil dabei ist, es geht auch nur mit einem Clip ist also nur für längere Aufzeichnungen geeignet, während Markenstartzeit auch für mehrere ausgewählte Clips verwendet werden kann. Also sagen wir Aktuelle Player-Position. Auf den geöffneten Clip wäre das hier gemeint. Wir klicken jetzt auf diese Schaltfläche und jetzt kann ich sehen: ich habe hier meine Marken. Wenn ich mal dichter ran gehe. sehe ich hier die Marke Klappe. Ich habe hier entsprechende Informationen, die ich beim Dreh festgehalten habe, also hier beispielsweise Gute Aussage, die Description Falsche Aussage, hier Schlecht oder Gut. Das heißt, wir können hier danach filtern. Nach allen Marken, die mir gut gefallen haben, kann ich filtern. Geben wir hier gut ein. und wir sehen jetzt hier, das sind entsprechend nur diese 3. Oder Dinge, die mir nicht gut gefallen haben, die ich raus schneiden möchte, das wären dann diese Szenen. Oder mich interessieren die Marken, wo ein Sprung passiert ist. Also da sind eine ganze Menge Möglichkeiten jetzt drin, mit diesen Marken entsprechende Stellen zu finden. Wenn wir hier mal rüber gehen, sehen wir: hier ist ein Sprung, da ist einer, da ist einer. So kann ich nachher #sehr schnell wiederfinden. Und es geht sogar noch einen Schritt weiter. Denn wenn ich hier einen Rohschnitt erzeuge, nennen wir es einfach mal Sprünge, dann kann ich jetzt sagen, ich möchte die ausgewählten Marken hinzufügen. Das heißt, wir wählen jetzt hier mal die letzten drei Marken, ich hätte natürlich auch danach filtern können, und können jetzt hier im Rohschnitt Menü sagen, dass wir die ausgewählten Marken hinzufügen möchten, und jetzt habe ich hier sozusagen einen Rohschnitt aller Sprünge und das kann ich dann zur weiteren Bearbeitung, wenn ich möchte, direkt an Premiere Pro senden und dort dann eben weiter daran arbeiten. Mit dem Live Logger kann man sich also beim Dreh schon entsprechende Notizen machen, und diese nachher hier über Prelude entsprechend synchronisieren und das Ganze dann effizient in Premiere weiter bearbeiten.

Creative Cloud im Überblick

Lernen Sie Adobes Creative Cloud und all ihre Applikationen kennen. Sven Brencher zeigt, was hinter CC und den Applikationen für Web, Design, Fotografie und Publishing steckt.

7 Std. 24 min (55 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Mit dem Creative Cloud Update vom Oktober 2014 wurde Adobe Kuler umbenannt in Adobe Color.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!