Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

DaVinci Resolve Grundkurs

Nodes-Fenster

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Verwaltung von primären und sekundären Farbkorrekturen erfolgt in DaVinci Resolve über Nodes, welche miteinander verbunden sind. Dabei können diese jederzeit im Nodes-Fenster angelegt, gelöscht oder deaktiviert werden.
03:40

Transkript

Für den Moment werden wir das Gallery Fenster in der Mitte überspringen, weil wir es gerade nicht benötigen. Es macht auch noch keinen Sinn, darüber jetzt groß zu referieren. Sinnvoll wird es erst, wenn wir die ersten Gradings durchgeführt haben. Schauen wir uns das Node Fenster noch einmal genauer an. Wie bereits gesagt, werden innerhalb von DaVinci Resolve alle Farbkorrekturen ob primär oder sekundär, ob zur Korrektur oder für Spezialeffekte innerhalb von Nodes verwaltet. Jeder Clip, den Sie aus der Timeline von DaVinci Resolve öffnen, erhält zunächst einmal einen eigenen Node. Das ist dieser erste Node. Normalerweise fasst man diesen ersten Node eigentlich nicht an. Es ist immer sinnvoll, bevor Sie mit der Farbkorrektur von DaVinci beginnen, zunächst einen zweiten Node anzulegen. Das können Sie entweder hier über das Menü Nodes, Add Serial Node oder über das Tastenkürzel Alt+S. Sie sehen jetzt hier, dass wir insgesamt zwei Nodes haben, nämlich einmal unseren Ursprungsnode und unseren ersten Node, den wir angelegt haben. Ich könnte jetzt hier auch noch einen dritten Node anlegen, wieder über Alt+S. Und auch hier erscheint jetzt ein eigener Knoten innerhalb dieses Ablaufplans. Und was Sie auch erkennen können ist, dass diese Nodes miteinander verbunden sind. Und zwar haben wir hier quasi den Anfang des Clips, also das Rohmaterial, dann haben wir unseren ersten Knoten, dann haben wir unseren zweiten Knoten, die miteinander verbunden sind. Das heißt, auf das Rohmaterial wird eine erste Farbkorrektur gerechnet, eine zweite Farbkorrektur, gegebenenfalls eine dritte Farbkorrektur. Und anschließend wird dieses als Ergebnis ausgegeben. Sie können Nodes sowohl löschen als auch deaktivieren. Beispielsweise, wenn Sie jetzt hier das Rohmaterial wieder sehen möchten, ohne die anderen beiden Nodes, so aktivieren Sie den Node per Doppelklick und klicken auf Nodes, Enable/Disable current Node beziehungsweise Enable/Disable All Nodes. Bei Current Node wird der gerade aktive Node ausgeschaltet bei All Nodes werden entsprechend natürlich alle Nodes deaktiviert, so dass Sie das Rohmaterial sehen können. Um einen Node zu löschen, klicken Sie einfach auf Delete Current Node. Das macht man aber eigentlich verhältnismäßig selten weil man normalerweise, wenn man einen Node nicht mehr braucht, diesen einfach deaktiviert und nicht löscht, weil es ja immer noch sein kann, das man auf alte Schritte der Farbkorrektur zurückgreifen möchte. Nochmal die Tastenkürzel: Über Alt+S fügen Sie einen neuen Node hinzu. Und zwar immer grundsätzlich hinter dem Node, den Sie gerade aktiviert haben. Das Heißt, wenn ich jetzt hier meinen zweiten Node aktiviert habe und sage Alt+S so wird zwischen dem zweiten und dem dritten ein vierter Node eingefügt. Um einen Node zu deaktivieren, klicke ich auf Command+D und um alle Nodes zu deaktivieren, klicke ich auf Alt+D. Um alle Nodes beziehungsweise einzelne Nodes wieder zu reaktivieren, klicke ich bei einzelnen Nodes natürlich auf Command+D und bei allen Nodes wieder auf Alt+D.

DaVinci Resolve Grundkurs

Lassen Sie sich bei den ersten Schritten mit DaVinci Resolve begleiten und lernen Sie die Benutzeroberfläche, Schnittfunktionen und grundlegende Farbkorrekturen kennen.

3 Std. 27 min (42 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Geeignet ab Version 10, für DaVinci Resolve und DaVinci Resolve Lite

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!