Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 3) – Implementieren von Hyper-V

NIC-Teamvorgang auf virtuellen Computern konfigurieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
oder
39,95
Beim NIC-Teaming lassen sich mehrere Netzwerkkarten verbinden und gemeinsam nutzen. Lassen Sie sich die Schritte zeigen, die für die Konfiguration des NIC-Teamvorgangs erforderlich sind.
10:46

Transkript

NIC-Teamvorgang auf virtuellen Computern Konfigurieren ist das Thema in diesem Video. Wir können ein sogenanntes NIC-Teaming auf zwei verschiedene Arten konfigurieren. Wir konfigurieren ein NIC-Team auf dem physischen Host, erstellen einen neuen virtuellen Switch, verzeigen im virtuellen Switch auf dieses Team und konfigurieren dann die virtuelle Maschine so, dass sie auf diesen neuen Switch verweisen. Oder wir haben die Möglichkeit in der virtuellen Maschine ein sogenanntes NIC-Teaming zu konfigurieren. Das sind zwei unterschiedliche Konzepte. Ich zeige Ihnen einmal das erste Konzept, wenn wir einen physischen Host mit einem NIC-Team versehen. Zuerst einmal lösche ich die beiden Switches. Switch01, den möchte ich nicht mehr, entfernen. Ebenfalls diesen privaten Switch möchte ich auch nicht, diesem möchte ich entfernen. Ich verwende die Schaltfläche "Anwenden" und dann anschließend "OK". Ich möchte sämtliche Konfiguration zurücksetzen, um Ihnen zu zeigen, wie das genau funktioniert. Wenn diese Änderungen übernommen wurden, starten wir mit dem NIC-Teamvorgang im Servermanager. Ich navigiere also zum Servermanager. Und ich möchte dieses Team auf HVSRV02 erstellen. Dieser Server hat mehrere physische Netzwerkadapter. Mit Rechtsklick verwende ich nun die folgende Option, NIC-Teamvorgang konfigurieren und es startet der Assistent. Ich möchte ein Team erstellen, über zwei Netzwerkadapter. Ich muss die richtigen Adapter auswählen. In meinem Fall verwende ich Ethernet Adapter 1 und 2, da ich diese beiden Adapter nachträglich hinzugefügt habe. Ethernet 0 ist der Adapter, der es mir erlaubt dieses System Remote zu verwalten. Jetzt navigiere ich zu "Aufgaben" und ich wähle "Neues Team". Ich gebe dem Team einen Namen, ganz einfach NIC-Team. Nicht gerade kreativ, aber es ist ein Name. Und dann die beiden Adapter Ethernet 1 und Ethernet 2. Ich habe die Möglichkeit unter "Weitere Eigenschaften", noch Konfigurationen zu tätigen. In meinem Fall muss ich dem Team-Modus "Switchunabhängig" bestimmen, da ich auf einer virtualisierten Umgebung arbeite. Wenn Sie eine physische Umgebung haben, können Sie zum Beispiel die beiden Adapter zusammenschalten zu einem Chanel, und dann müssen Sie LACP einschalten, Link Aggregation Control Protocol. Bedingt allerdings, dass auf der Gegenseite der Switch auch konfiguriert wird. Oder Sie können einen statischen Teamvorgang auswählen. Der Lastenausgleichsmodus ist in meinem Fall dynamisch, Sie können da auswählen zwischen Adresshash und Hyper-V-Port. Und falls Sie möchten, können Sie einen Adapter als Standby Adapter bestimmen. Das möchte ich nicht, ich möchte dass alle Adapter aktiv sind. Und ich wähle nun "OK". Nun wird dieses Team erstellt. Das kann ein paar Sekunden dauern, weil die zusätzlichen Multiplex-Treiber installiert werden müssen. Sie erhalten zuerst eine Fehlermeldung, lassen Sie sich dadurch nicht einschüchtern, diese Fehlermeldung geht sehr schnell weg, wenn das Team erstellt wurde, wenn die notwendigen Treiber konfiguriert wurden. Ich drücke da ein-zwei Mal die F5-Taste, damit dieser Assistent aktualisiert wird, und anschließend ist dann der Fehler weg. Das geht eine kurze Zeit und jetzt bereits ist das Team aktiv und wir haben keine Fehlermeldung mehr. Nun kann ich diesen Assistenten schließen. Wir haben nun also ein Team erstellt über zwei Netzwerkadapter. Und jetzt navigiere ich zurück zum Hyper-V-Manager. Ich möchte für HVSV02 einen neuen Switch erstellen, dazu navigiere ich zu Manager für virtuelle Switches, ich möchte einen externen Switch erstellen, wende hier die Schaltfläche an "Virtuellen Switch erstellen". Und jetzt kommt der große Unterschied. Ich wähle nicht einen Adapter aus, zwei oder drein, nein, ich wähle nun den Multi Network Adapter, Multiplexer Driver aus. Das ist unser Team, das wir eben erstellt haben. Ich gebe hier einen Namen, vSwitch01, dann entferne ich die Markierung, "Gemeinsames Verwenden dieses Netzwerkadapters für das Verwaltungsbetriebssystem", weil die Verwaltung kann in ausführen über diesen Netzwerkadapter. Ich habe die Möglichkeit wieder auch hier diese Option zu setzen, "Single-Roote Input/Output Virtualisation", das kann ich nur dann aktivieren, wenn ich einen neuen Switch erstelle. Ich verwende die Schaltfläche "Anwenden". Ich erhalte die Meldung, dass unter Umständen der Netzwerkdatenverkehr unterbrochen werden kann, wenn ich keinen weiteren Adapter im Einsatz habe, das spielt keine Rolle, das habe ich ja. Ich verwende die Schaltfläche "JA" und der Switch wird nun erstellt. Und jetzt kann ich diesen neuen virtuellen Switch, der im Hintergrund über ein NIC-Teaming verfügt, den virtuellen Maschinen zuweisen. Navigiere zu Gen2, Rechtsklick, "Einstellungen", dann "Netzwerkkarte" und jetzt kann ich den virtuellen Switch hinzufügen, und im Hintergrund zu diesem virtuellen Switch, ist physisch ein NIC-Team vorhanden. Das bedeutet, wir haben redundant, weil zwei Netzwerkadapter bei diesem virtuellen Switch eingebunden sind. Das ist die erste Möglichkeit um einer virtuellen Maschine, ein NIC-Team zuzuweisen. Es gibt eine weitere Möglichkeit. Sie können das Team in der virtuellen Maschine erstellen. Dazu müssen Sie allerdings einige Vorbereitungen treffen. Ich navigiere wieder zu Manager für virtuelle Switches. Ich lösche diesen virtuellen Switch wieder. Ich möchte nicht mehr diesen virtuellen Switch, welcher das physische Team im Einsatz hat. Also ich verwende die Schaltfläche "Entfernen", um diese Konfiguration rückgängig zu machen und ich verwende "Anwenden" und dann auch schlussendlich wieder die OK-Schaltfläche, um den Assistenten zu schließen. Wenn nun diese Konfiguration rückgängig gemacht worden ist, dann navigiere ich zum Servermanager, ich möchte auch hier diese Konfiguration zurücksetzen, ich möchte nicht mehr das Team zur Verfügung haben. Dazu verwende ich Rechtsklick und NIC-Teamvorgang konfigurieren, Und ich möchte hier das Team zurücksetzen. Ich öffne also dieses Fenster, wähle "Aufgaben" und "Löschen". Ich erhalte hier kurz schnell eine Meldung, dass ein Fehler vorhanden ist, das ist kein Fehler, das Team ist absolut aktiv, das sehen Sie auch jetzt, das hat sich bereits wieder aktualisiert, ich wähle "Löschen". Ich möchte das Team auflösen, das Team wird nun gelöscht. Ist das Team gelöscht, dann sind die Adapter wieder verfügbar. Ich erhalte hier noch den Gerätefehler, aber das geht auch wieder weg, wenn der Assistent aktualisiert ist. Ich schließe diesen Assistenten und navigiere zurück zum Hyper-V-Manager. Jetzt habe ich die Möglichkeit, neue virtuelle Switches zu erstellen. Was aber ganz wichtig ist, im Hintergrund wenn Sie diese Variante wählen, dann müssen Sie beispielsweise auch die physischen Adapter auf unterschiedliche Switches verbinden, damit das Team dann auch erfolgreich bestehen bleibt, wenn ein Netzwerkadapter unterbrochen ist. Ich erstelle einen neuen virtuellen Switch. Ich benenne diesen einmal ganz einfach mit "Switch1". Ich wähle den Adapter aus, Network 2. Diese Option entferne ich und ich verwende die Schaltfläche "Anwenden". Jawohl, das bestätige ich wieder, dieses Switch wird erstellt. Anschließend erstelle ich einen zweiten Switch. Also nochmals neuer virtueller Switch, extern virtuellen Switch erstellen. Dann gebe ich den Namen "Switch2" an. Ebenfalls diese Markierung entfernen, dann gebe ich den zweiten beziehungsweise die Nummer 3 an, den anderen Adapter. Und ebenfalls "Anwenden" und diese Meldung bestätigen. Und dann mit "OK" den Assistenten schließen. Diese Konfiguration ist abgeschlossen, verwende "OK". Jetzt habe ich die Möglichkeit, dieser virtuellen Maschine zusätzliche Adapter hinzuzufügen, die erste Adapterkonfiguration ist durch das Erstellen der Maschine bereits umgesetzt worden. Ich muss hier nur noch den virtuellen Switch anpassen, Switch1. Und ich verwende die Schaltfläche hier, "Hardware hinzufügen", "Eine weitere Netzwerkkarte hinzufügen", anschließend den zweiten Switch auswählen, ebenfalls "Anwenden" und "OK", wenn Sie dann fertig sind. Jetzt hat das System zwei Netzwerkkarten. Wenn Sie nun dieses System starten, können Sie das NIC-Team genau gleich konfigurieren, als ob Sie es auf einem physischen Host durchführen würden. Was Sie allerdings beachten müssen, Sie müssen noch eine Option aktivieren, bei beiden Netzwerkadaptern. Sie öffnen das Plus, navigieren zu "Erweiterte Features", anschließend navigieren Sie nach unten und verwenden Sie hier diese Option. Und auch beim zweiten Adapter ebenfalls diese Option setzen. Diese Option bedeutet folgendes. Wenn Sie diese Option deaktivieren, wird die Verbindung eines im Gastbetriebssystem erstellten Teams unterbrochen, falls eine der physischen Netzwerkadapter ausfällt, also da ist es ganz wichtig, dass Sie die Option setzen, weil sonst wird die virtuelle Maschine nicht darauf vorbereitet, dass das NIC-Team in der virtuellen Maschine erstellt wurde und halt eben nicht auf dem physischen Host. Also darum müssen Sie bei beiden Netzwerkadaptern diese Option setzen, dass die virtuelle Maschine und auch Hyper-V darauf vorbereitet ist, dass da Team eben in der virtuellen Maschine erstellt wurde. Sie haben nun also gesehen, Sie haben die Möglichkeit ein NIC-Team einzusetzen, indem Sie es entweder auf dem physischen Host konfigurieren und dann einen neuen virtuellen Switch erstellen, der zu diesem Team führt, oder dass Sie das NIC-Team in der virtuellen Maschine konfigurieren.

MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 3) – Implementieren von Hyper-V

Bereiten Sie sich mit diesem und fünf weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-740 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zu Windows Server 2016.

3 Std. 44 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Einzeltraining: 39,95
Abonnement: ab € 19,95
Erscheinungsdatum:08.06.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!