Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Composing mit Photoshop: Auto in Bewegung

Neuzeichnung der Glanzkanten

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Durch Nachzeichnen der Glanzkanten werden die Lackflächen feiner definiert. Das subtile Verstärken bereits vorhandener Glanzkanten lässt den Lack frischer und neuer erscheinen.
04:29

Transkript

Zum Abschluss dessen, was die Lichter betrifft, würde ich gerne noch ein paar Kanten setzen. Wenn Sie genau hinschauen, dann sehen Sie bereits hier einige Lichtkanten die ich gesetzt habe, die zeige ich Ihnen gleich. Allerdings möchte ich Ihnen vorher mal die Technik zeigen. Ich habe also eine Ebene angelegt, die ist ganz normal verrechnet, Normalmodus, und wenn ich die ein- und ausblende, dann sehen Sie, dass da einige Glanzkanten dazugekommen sind, und zwar genau an den Stellen, wo das Blech bzw. das Plastik - ist doch einiges Plastik an diesem Gefährt hier - direkt gefaltert wird, also eine ziemlich starke Prägung oder einen ziemlich starken Falz bekommen hat, genau hier an diesen Stellen. Wie zum Beispiel eben auch hier, da, wo die Scheinwerferaussparung in der Karosserie liegt, und das macht man folgendermaßen: Dafür nehme ich mir einen Pinsel, einen ganz normalen Pinsel, Deckkraft 100%, reines Weiß und meine Pinselgröße sind gerade mal drei Pixel, also wirklich ziemlich klein, und genau mit diesem Pinselchen und in einer sehr großen Vergrößerung, mindestens 200%, gehe ich jetzt ran und setze hier einen Punkt. Mit gedrückter Shift-Taste fahre ich jetzt an dieser Kante entlang, in relativ kleinen Abständen, und Sie sollten da wirklich möglichst genau auf der Kante bleiben bzw. auf dem Teil der Kante bleiben, der sich direkt an den hellen Teil des Lacks anschließt. Und genau da müsste eigentlich dieses Glanzlicht erscheinen. Na, den letzten nehme ich wieder weg. Wenn Sie das gemacht haben, sieht das alles noch ein bisschen künstlich aus, kann man so eigentlich nicht lassen, müssen Sie auch gar nicht, denn jetzt kommt der hier zum Einsatz, der Wischfinger. Der Wischfinger ist dafür wie gemacht, denn damit können Sie beispielsweise am unteren Teil-- kleine Wischfingerchen, Stärke 50%, hier dieses Glanzlicht schön auslaufen lassen. Dann fahren wir da einmal vorsichtig drüber, dadurch wird das wie weichgezeichnet. Sie können es auch mit dem Weichzeichner machen, aber ich finde den deutlich charmanter, den Wischfinger, denn der erlaubt es, die Kante jetzt schön in den Lack reinzuziehen. Genau, so. Man kann auch so ganz kleine Unebenheiten noch ein bisschen ausgleichen. Und jetzt schauen wir uns noch mal hier diese Kante an. Ich finde sie ein klein wenig zu stark, also nehme ich mir ein Radiergummi und nehme einiges davon wieder weg. Gerade hier vorne, so stark muss sie da nicht sein. Na, Deckkraft 30% und mache sie hier etwas schwächer, genauso wie hier, so stark brauche ich sie nicht. Aber jetzt passt sie eigentlich ganz gut, vorher und nachher, und genau da brauche ich diese Kante. Und um Ihnen mal zu zeigen, wo Sie so eine Kante überall reinsetzen können, mache ich Folgendes: Ich lege unter der Kantenebene eine neue Ebene an, fülle diese neue Ebene mit reinem Schwarz und dann sehen Sie, wo ich überall diese Kanten draufgesetzt habe. Das hier, jetzt sieht man es, eigentlich hauptsächlich an der Front und eigentlich auch nur da, wo diese Lichtkanten zu erwarten wären oder besser sogar noch, wo sie eigentlich schon vorhanden sind. Dann werden sie eben verstärkt, gerade dort hinten. Schauen wir uns das mal an, wie das aussieht. Und wenn ich die ein- und ausblende, sehen Sie genau, dass die draufgemalt sind, aber sie verstärken auf jeden Fall den Eindruck der Exaktheit und den Eindruck, dass das Ganze wirklich super hochglänzend ist. Also, mit den Kanten sieht das einfach deutlich konturierter aus als ohne. Auch da unten habe ich frecherweise welche reingemalt. Die finde ich ein bisschen stark, gebe ich zu, also die wird gleich wieder weggenommen und wie Sie sehen, ich arbeite da auch nicht mit Ebenenmasken, auf keinen Fall, sondern, wenn mir die zu stark ist, dann wird die wegradiert. Die wird nicht mit einer Ebenenmaske ausgeblendet, die kann ich ja jeder Zeit wieder reinmalen, rausmalen, diese beiden Dinge reichen mir aus. Wenn ich hier eine Ebenenmaske anlegen würde und dann feststelle, dass ich sie gerne wieder etwas stärker hätte, weiß ich ja gar nicht, ob es die Ebenenmaske ist, die sie ausblendet, oder habe ich sie erst gar nicht gemalt. Und wenn Sie dann mit Ebenemaske und der Ebene zu dealen beginnen, dann haben Sie keinen Spaß mehr an der Arbeit. Also, deshalb würde ich das hier nur mit dem Pinsel und dem Radiergummi erledigen. Noch mal der Blick auf das, was wir alles reingemalt haben: Sieht so aus, also ich habe mich nur auf die Front beschränkt. Speziell die Scheinwerfer sind wichtig, speziell hier das, was wir am Kühler sehen können, das ist wichtig, und wenn Sie das auf diese Weise machen, kleine Pinselspitze mit Shift und Klicktechnik, dann können Sie mit dem Weichzeichner bzw. besser noch mit dem Wischfinger, diese Kanten ziemlich schön verwischen und das Ganze sieht ziemlich cool aus.

Composing mit Photoshop: Auto in Bewegung

Lernen Sie, wie Sie ein dynamisches Auto-Composing realistisch umsetzen. Sehen Sie, wie das Motiv in Bewegung fotografiert und in Photoshop bearbeitet wird.

2 Std. 38 min (26 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!